Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
217 055, Platform 9 3/4, 218473, 726 003, km63.8, Bernd Mühlstraßer, luchs, Drehscheibenwärter, JonasH, Stefan von Lossow, mech

Messzug nach Oberammergau (3B)

Startbeitrag von mech am 12.12.2013 12:22

120 502 kurz vor Unterammergau

auf der Rückfahrt vor Saulgrub

und nochmal kurz vorm Hp Berggeist

Gruß Heiko

Antworten:

Re: Goil :-)

Sorry für den Ausdruck! Hübsche Aufnahmen, von der fahrenden Zitrone.

Ist denn dafür wieder ein Planzug augefallen?


Grüße

Der Drehscheibenwärter

von Drehscheibenwärter - am 12.12.2013 14:07

Re: Goil :-)

Ja, die RB um 9:42 fiel dafür aus und wurde stattdessen im SEV bedient.
Anders geht das heute ja leider nicht mehr. :(

von JonasH - am 12.12.2013 14:51

zulässige Radsatzlast?

zusätzlich zum SEV wegen Meßzugeinsatz ist noch wunderlich, wieso eine 120er dort hinfahren durfte.
Nach meinem Wissen beträgt die Streckenklasse nach Oberammergau nur A (oder B?), weshalb außer der BR 141 in den letzten Jahren nur noch ET dorthin fahren durften. Nun liegen bei der BR 120 aber 21t Radsatzlast vor, was normalerweise den Einsatz dieser BR nach Oberammergau verhindern müßte. Wurde die Streckenklasse etwa verbessert? Dann dürfte man ja auch mit der 111 nach O´gau.

Weiß da jemand eine Antwort drauf?


Grüße
217 055

von 217 055 - am 12.12.2013 15:38

Da darf doch inzwischen alles hin, oder?

Ich dachte, seit der großen Gleiserneuerung bzw Streckenumbau gibt es dort keine Einschränkung mehr. Oder liege ich da falsch?

von Stefan von Lossow - am 12.12.2013 16:19

Re: Da darf doch inzwischen alles hin, oder?

Es gab auch immer mal wieder Einsätze von 111er - insofern vermute ich, dass man das mit geringer Geschwindigkeit ausgleichen kann.
Das Problem ist ja i.d.R. nicht der Oberbau, sondern die Brücken.

Luchs.

von luchs - am 12.12.2013 17:56

Re: Da darf doch inzwischen alles hin, oder?

Tja, genau das ist die Frage.
Die Festlegung der Streckenklasse kann von allen genannte Einflüssen (Oberbau, Brücken) abhängen, zusätzlich ist ganz wesentlich auch der Unterbau. Eine Gleiserneuerung allein ändert an der Streckenklasse gar nichts, die Änderung ist ein Verwaltungsakt. Ob solch einer stattgefunden hat oder überhaupt angestrebt wurde, weiß ich eben nicht. Kann sein - muß aber nicht. Ich habe davon jedenfalls nichts mitbekommen. Somit gehe ich davon aus, dort weiterhin nicht mit "richtigen Loks" hinfahren zu dürfen.

Natürlich gibt es nach einer Sonderprüfung und der Festlegung von Bedingungen auch die Möglichkeit, oberhalb der geltenden Streckenklassedaten Einzelfahrten durchzuführen, aber das ist eine aufwendige Sache (und für das EVU teuer dazu). Insofern weiß ich nur, daß für Sondereinsätze (zum Abschleppen anderer Fahrzeuge) mal ne 111 auf die Strecke gelangte. Regelmäßig aber ganz sicher nicht. Einen solchen Fahrplan (für die BR 111) bekommt man gar nicht erst - außer der Trassenbearbeiter bei DB Netz hat grob "gepennt".

Grüße
217 055

von 217 055 - am 12.12.2013 20:56

Hochstufung glaub ich kaum

Ich kann auch nur spekulieren, aber ich schließe ziemlich definitv aus, dass die Strecke hochgestuft wurde.

Insofern ist für reguläre Fahrten nicht damit zu rechnen, dass außer Triebwagen oder den E69 (*g) was auf die Strecke darf.

Aber was die Historie betrifft:

111er kamen ab der 84er Passion mit "planmäßigen" Sonderzügen auf die Strecke, ebenso wie gleichzeitig auch erstmals die 218.
Aber die 111 waren auch mehrwöchig im Plandienst eingesetzt, als wegen Bauarbeiten zwischen Tutzing und WM die Zuführung der 141 erschwert war. Aber - der Ersatz durch die deutlich modernere 111 im Vergleich zum Knallfrosch verlängerte die Reisezeit in Dimensionen aus alten LAG-Zeiten. Die Loks durften blos mit 40 km/h über die Strecke schleichen, die Fahrzeiten wurden auf über 50 Minuten gestreckt. Diese Aktion im Mai 1998 dauert über drei Wochen!

Mein "Highlight" war der kurzfristige Einsatz einer 140 vor dem letzten Abendzugpaar in den Achzigern. Ansonsten kamen auch 211/212 und 260 schon zu Regelzug-Ehren.

Bernd

von Bernd Mühlstraßer - am 12.12.2013 21:07

Ein Bild der Fuhre aus Uffing

Nachdem sich der Nebel gerade verzogen hatte, kam 120 502 auch schon.



Gruss an alle Getroffenen und Melder
Stefan

von 218473 - am 13.12.2013 17:24

140...

.... 041 am 21.5.1986

von Platform 9 3/4 - am 13.12.2013 20:28

Re: zulässige Radsatzlast?

Nach Ril 457.0301Z07/2013 - gültig ab 09.12.2012 - ist die Strecke Murnau - Oberammergau in "B 2" eingestuft. Es gibt aber Ausnahmeregelungen für "punktförmige Belastungen", wie eben Tfz. Sonst dürfte ja auch der Güterzug mit Taurus nicht über Mittenwald ("CE") nach Innsbruck oder nach Ehrwald...

von 726 003 - am 13.12.2013 23:30

Nachschlag auch von mir

Nachdem ich gestern Abend Auto mit Kamera wieder eingesammelt habe mein Beitrag:

Berggeist



bei Scherenau



Bad Kohlgrub



... und der Planverkehr unterm Jägerhaus



Viele Grüße an alle die auch unterwegs waren :-).

Lutz

von km63.8 - am 14.12.2013 10:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.