Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
225 030, Dennis-H, ropix, ChristianMUC, KBS-973

Inneneinrichtung des Stellwerk "Io" aus Immenstadt zu verkaufen

Startbeitrag von ChristianMUC am 12.10.2014 19:52

Bei mir mangelt es an Platz und Geld, vielleicht will ja von euch jemand...

ebay.de

Antworten:

Hallo Christian,

das ist schon krass für den Preis....:eek:

Als damals der Bahnhof in Blaichach abgerissen wurde, hat man die Sachen aus dem Stellwerk für eine Kiste Bier von den Bauarbeitern bekommen.
Die waren froh, dass ein "Verrückter" ihnen die Arbeit des Abbau abgenommen hat und auch noch in Form von Bier dafür bezahlt hat. :rp::cheers:

Ich habe mir damals nur einen Stellhebel gegönnt.

Gruß Florian.

von KBS-973 - am 14.10.2014 19:10

Toll, jetzt wird das Gebäude noch gefleddert...

Die DB wollte das Gebäude samt Grundstück eigentlich verkaufen.
Angeblich war dies nicht möglich, da eine Sanierung oder was auch immer die Sperrung des daneben gelegenen Gleises bedeutet hätte... :confused:

Nun hat wohl doch irgendein Zocker den Zuschlag bekommen.
Ich finde es traurig, daß das letzte erhaltene Stellwerksgebäude in Immenstadt nun "vertickt" wird.
Klar, ein neuer Eigentümer kann damit machen was er will.

Erbärmlich finde ich aber das Verhalten der DB und der Stadt Immenstadt, die anscheinend nicht das geringste Interesse am ursprünglichen Erhalt dieses Bauwerks zeigten.
Da hilft auch ein plakativ aufgestelltes Formsignal nichts.

Traurige Grüße

Wolfgang

von 225 030 - am 15.10.2014 21:45

Re: Toll, jetzt wird das Gebäude noch gefleddert...

Zitat
225 030
Die DB wollte das Gebäude samt Grundstück eigentlich verkaufen.
Was sie auch getan hat, nur um sofort danach festzustellen dass das Gebäude zu nah am Gleis steht.
Zitat

Angeblich war dies nicht möglich, da eine Sanierung oder was auch immer die Sperrung des daneben gelegenen Gleises bedeutet hätte... :confused:
Also der Stand ist, das Gebäude ist verkauft - auch wenn die DB jetzt mit Händen und Füßen probiert es zurückzubekommen :)

Zitat

Nun hat wohl doch irgendein Zocker den Zuschlag bekommen.
Nein.
Zitat

Ich finde es traurig, daß das letzte erhaltene Stellwerksgebäude in Immenstadt nun "vertickt" wird.
Klar, ein neuer Eigentümer kann damit machen was er will.
Er macht das eigentlich einzig sinnvolle - eine nette Behausung für sich
Zitat

Erbärmlich finde ich aber das Verhalten der DB und der Stadt Immenstadt, die anscheinend nicht das geringste Interesse am ursprünglichen Erhalt dieses Bauwerks zeigten.
Da hilft auch ein plakativ aufgestelltes Formsignal nichts.

Traurige Grüße

Wolfgang
Was wiederum daran liegt dass man mit Museumsstellwerken nix anfangen kann - zumal in Immenstadt niemand mehr da ist der sich mit der Technik auskennt. Es wäre ja schon toll wenn es den Memmingern gelingen würde wenigstens ihr Stellwerk 2 zu retten. In Immenstadt hätte man aber wirklich eine tote Maschine gehabt. In Otterbach hat man ja noch die Chance den Block auszutricksen und dank keinen weiteren elektrischen Abhängigkeiten kann man an der Anlage auch tatsächlich noch bis zum Signalhebel arbeiten (zumal das Fahrdienststellwerk vor der Tür steht) - aber in Immenstadt ist quasi alles elektrisch verriegelt. Und so viele interessierte wie es für solche Anlagen gibt hat man keine Chance da ein sinnvolles Museum aufzuziehen. So schade es auch ist - in Lindau Reutin gäbe es aber die nächste Chance, besser erreichbar, leichter Ingangsetzbar usw...

von ropix - am 17.10.2014 13:38

Re: Toll, jetzt wird das Gebäude noch gefleddert...

Entschuldige, wenn es polemisch klingt: Aber die Inneneinrichtung des Stellwerks auf Ebay zu verticken, ist Zockerei, nichts anderes.
Daß man mit einem "Museumsstellwerk" welches in Nachbarschaft zu einem EStw steht "nichts "anfangen" kann, ist auch mir als Nicht-Eisenbahner klar.

Hier hätte man aber die Möglichkeit gehabt, ein Stellwerk im letzten Betriebszustand zu präsentieren. In Sonthofen steht zwar noch das Gebäude an der südlichen Ausfahrt, aber wie das innen noch aussieht, ist mir nicht bekannt. Sonst findet man wohl zwischen Kempten und Hergatz kein Stellwerk mehr, das noch original, wenn überhaupt vorhanden ist.

Eine Denkmallok kann letztlich auch nichts anderes weil sie nicht mehr fahren wird. Aber die "Innereien" dieses Stellwerks zu verkaufen nutzt nur dem Eigentümer etwas. Das ist natürlich sein gutes Recht, aber schön finde ich das zumindest persönlich nicht. Der Originalzustand des Bauwerks wird auf alle Zeiten verändert.
Und, falls Du danach fragst: Der Preis, für den das Gebäude verkauft wurde wäre für mich nicht zu realisieren gewesen. Nicht, daß das Argument kommt:"Hättest es halt selber gekauft."
Ich bin heute froh, noch ein paar Bilder dort gemacht zu haben, da ich eine solche Entwicklung erwartet habe.

Und: Wie "KBS-973" zum Preis schon geschrieben hat: Für diesen Preis wird das Ganze wenn überhaupt nur in den Händen eines Nerds landen, wo die Bedienelemente in irgendeinem Keller vergammeln und der Öffentlichkeit nie mehr zugänglich werden.

Positiv möchte ich dazu noch die Mühldorfer Eisenbahnfreunde erwähnen, die das dortige Stellwerk der Öffentlichkeit präsentieren.

Grüße

Wolfgang

von 225 030 - am 18.10.2014 22:37
Anscheinend wurde die Inneneinrichtung verkauft...

Wie ich heute im Vorbeifahren mehrfach beobachten konnte wurden die Hebelbänke demontiert und in einen grünen T4 mit Anhänger verladen...

Viele Grüße,

Dennis

von Dennis-H - am 16.11.2014 03:21

War ja zu erwarten...

Servus Dennis,

danke für die Info. :(
War ja auf "Ebay" schon zu verfolgen...

Nun werden die Innereien dieses schönen Stellwerks in irgendeinem Keller vergammeln.

Danke an die DB und die Stadt Immenstadt, die sich nicht dafür interessierten.
An die Kritiker sei erneut an das Stellwerk in Mühldorf verwiesen.

Grüße

Wolfgang

von 225 030 - am 17.11.2014 22:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.