Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dispolok, Vorspannlok, E 10, Stefan von Lossow, hajoro50, ER-20, Stephan_Leixi, Bjay12, ET423, Kilux, Bummelbahn, elchris

Eine 152 stromlos unterwegs (7 Bilder)

Startbeitrag von Dispolok am 08.03.2015 17:06

Hallo.
Durch das späte lesen einer SMS auf meinen Handy verpasste ich die 151 er von Lomo. Na was soll es, die fahren noch öfter. Gut, die 101 er Märklin wollte ich mir aber nicht durch die Lappen gehen lassen und so ging es ab nach Hattenhofen. Kaum angekommen kam auch schon der erste Güterzug. Eine 152 war es und siehe da, man fährt wieder stromlos. Das scheint wohl Mode zu werden. Nachdem nun die Märklin durch war ging es ab nach Türkenfeld. Hier wollte ich noch den Dampfer auf der Rückfahrt, erwischen. Da dieser aber um 15:30 Uhr noch nicht durch war, packte ich meine Sachen und wollte heim. Hätte ich mal noch 5 Minuten gewartet, denn als ich im Ortskern von Türkenfeld war, kam mir der Dampfer entgegen. In Geltendorf machte ich noch einen kleinen Stopp am Bahnhof, denn hier stand eine 420 und nebenbei konnte auch noch gleich 245 004 verhaftet, werden.

bei Hattenhofen


101 071 - Richtung München - 13:55 Uhr


152 042 - Richtung München - 11:58 Uhr


214 021 - Richtung München - 13:56 Uhr

bei Türkenfeld


218 467 - Richtung Geltendorf - 14:47 Uhr


612 001 - Richtung Geltendorf - 15:19 Uhr

Geltendorf


245 004 - Richtung München - 15:39 Uhr


420 959 und daneben: VT 233 - 15:40 Uhr

Einen gemütlichen und restlichen Sonntag wünscht Euch,
Werner

Antworten:

Hallo Werner,

genau solche Stromlosbilder dienen als beste Arbeitsunterlage. Dies ist sicher in einer KoRil so vorgeschrieben.
Die Dokumentation ist fast nicht zu toppen. Vielen Dank!

Gruß Herbert

von E 10 - am 08.03.2015 19:34
Hallo!

Ich verstehe nicht was man da dem Kollegen für einen Strick draus drehen könnte?
Es gibt Situationen / Störungen an der Lok bei denen man sogar den Bügel senken MUSS.
Dass der Kollege hier wegen eines Fotografen abgebügelt hat kann ich anhand des Verhalten so manches Hobbykollegens sehr gut nachvollziehen, verhalten sich doch mittlerweile nicht wenige "Fotografen" wie die Axt im Walde - sowohl am Bahndamm als auch in der Netiquette gegenüber den Eisenbahnern.
Vorwürfe im Betrieb kann man hier keine machen - an der Stelle gibts in der Regel nichts zu beschleunigen oder zu bremsen, es beeinträchtigt also den Zugverkehr in keinster Weise.

Gruß
Karl

von ET423 - am 08.03.2015 20:46
Hallo!

wenn das Ganze seine Berechtigung hat.....
Einfach pragmatisch sehen: E-Lok ohne "E", dann fragt der Betrachter: was ist der Grund?

Gruß Herbert

von E 10 - am 08.03.2015 22:42
Der Grund ist weil er es kann - ob das jetzt die feine Art ist ist eine andere Frage, aber dem Tf ist nirgends verboten dass er den Bügel senkt. Deal with it ;)

von Kilux - am 09.03.2015 08:11
Hallo.
Mir ist es eigentlich egal ob nun der Stromabnehmer oben oder unten ist, Auch bin ich nicht derjenige der sich wie die Axt im Walde benimmt, denn ich nehme z.B meinen Müll von meiner Fotostelle mit und entsorge diesen dann daheim. Nun stellt sich nur noch eine Frage: Was passiert wenn ein Pilot in 10.000 Metern Höhe einfach seine Elektrik aus macht mit allen was dazu, gehört? Also, tretet dieses Thema mit der 152 nicht weiter breit, denn es ist ja nur ein Hobby und dieses sollte man nicht so ernst, nehmen.
Gruß,
Werner

von Dispolok - am 09.03.2015 08:21

abbügeln während der Fahrt

Servus Werner,

abbügeln während der Fahrt kannst Du nicht mit komplettem Abschalten vergleichen.
Es gibt viele Gründe, dies im Alltag tun zu müssen. Es gibt sogar Streckenabschnitte, wo es Pflicht ist.
Ob der Kollege Tf das nun aus Spaß, zum Ärgern oder aus gutem Grund gemacht hat, läßt sich also nicht nachvollziehen. Jedenfalls ist nichts verwerfliches daran.

Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 09.03.2015 08:31

Re: abbügeln während der Fahrt

Hallo Stefan.
Der Unterschied war halt ein bisschen zu weit hergeholt mit dem Flugzeug. Wie ich schon geschrieben habe ist es mir egal.
Gruß,
Werner

von Dispolok - am 09.03.2015 08:37
Ich bin rotlich dreher für Fuzzis die im Gleisbereich stehen(MIt Meldung an FDL personen im GLEIS!!!). Und das kommt leider öfters vor
Aber die die an der Strecke stehen mit genug Abstand werden gegrüßt. Ich freu mich schließlich auch über ein Gutes Bild. :cheers: Warum wieso weshalb der Kollege den Bügel fielen lies ist nicht nachvollziehbar. Gerade dort habe ich noch NIE jemanden zu nah stehen sehen:)

von Bjay12 - am 09.03.2015 10:15

Re: abbügeln während der Fahrt

Solche Abschnitte sind durch eindeutige Signaltafeln gekennzeichnet. Es ist nicht das erste Mal, daß Loks abgebügelt werden. Und man kritisiert dies ja nur, wenn dies nicht unbedingt logisch nachvollziehbar ist. Immerhin gibt's ja unter der fahrenden Bevölkerung auch so schwarze Schäfchen, ohne hier gleich einen Klassenkampf hervorrufen zu müssen.

Ich hatte unlängst einen Lomo-Zug am Brenner mit offenen Führerstandstüren ... Wer die Vorschrift kennt, weiß, was Sache ist.

von Bummelbahn - am 09.03.2015 10:28
Die Witzigen Kollegen...

Es fällt mir zwar keine direkte Vorschrift ein, die es untersagt, auf freier Strecke einfach mal den Bügel zu senken (Ausser vllt. die Grundsätze - keine unnötigen Bedienhandlungen durchzuführen), wenn der Haxn aber nimmer hochgeht hat er sich eingebaut. Unnötiger Stress.

Offene Türen sowie drei weisse Lamperl zum Zug hin sind bei der Class aus Mühldorf guter Umgang - diese Schlamper! ;-)

von elchris - am 09.03.2015 12:41
Hallo zusammen.

Also ich mag auch meinen Senf dazu geben!
Mir neulich selbst passiert das ich anstatt Wachsam zu drücken den Bügel runtergeschmissen habe!
Zumal die Bedientaster auf 442 und 425 genau entgegengesetzt angeordnet sind, kann das schon mal passieren!
Vielleicht ging es dem Kollegen auf der 152er ähnlich!

Oder es war eben ein Fotografenhasser!
Kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber solche Tf gibts leider!
Auch die Rollozuzieher und Zugschlussreindreher sind mir ein Dorn im Auge!
Auf den meisten Fotos erkennt man den Tf sowieso nicht auf dem Bild!

Übrigens sollte man mit dem Zugschluss reinschalten vorsichtig sein, da gabs vor Jahren mal ne Abmahnung für einen Tf.
Denn der postierte Fotograf war es der Tf seinen Zugschluss einschaltete und somit das Bild versaute, ein Ausbilder, der diese Aktion natürlich nicht ungeahndet lies!

Soviel dazu!

Gruß, Stephan

von Stephan_Leixi - am 09.03.2015 12:54

zB Gegenstand in Oberleitung

Laß den Tf einen Gehenstand, Tüte oder Plane in der OL gesehen haben. Schon MUSS er abbügeln. Hatte ich zB vorein paar Wochen. Tüte im Fahrdraht also Bügel ab. Macht sicher nicht für jeden Beobachter gleich Sinn. Vogel gegen Stromabnehmer und Senkeinrichtung hat angesprochen. Auch eine Möglichkeit....

Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 09.03.2015 13:24

Re: Eine 185 stromlos unterwegs (2 Bilder)

Hallo.
Eigentlich hatte ich ja dieses Thema um die Stromlose 152 abgehakt, nachdem nun aber viel darüber geschrieben wurde, gibt es noch zwei Bilder aus Hattenhofen vom 10.Januar 2015 wo eine 185 auch Ihren Stromabnehmer gesenkt, hatte. Wie ich schon geschrieben hatte, mich stört es nicht wenn der Stromabnehmer unten ist oder das Rollo zugezogen ist oder auch noch das Spitzenlicht ausgeschaltet ist. Für mich zählt nur die Lok und wenn eine Lokführerin oder auch Lokführer angefragt hatten ob man das Bild in voller Größe bekommen könnte, so habe ich es auch verschickt, was ich in Zukunft auch weiterhin tun, werde.



185 110 - Richtung München - 12:17 Uhr

So, nun schreibt Euch nicht mehr die Finger wund und lasst es halt so wie es ist, denn unsereins der an der Strecke steht der muss es halt so nehmen wie es kommt.
Gruß,
Werner

von Dispolok - am 09.03.2015 15:55
Sie/Er wird schon seinen Grund für diese Aktion gehabt haben.
Wer seit ihr hier dies zu beurteilen?
Man kann drüber diskutieren warum und wieso, aber Schuldzuweisungen sind zu unterlassen!
Die anwesenden Tf wissen was ich meine.

Anfügen muß ich jedoch, daß ich bisher noch (fast) kein Problem mit Fotografen gehabt hab. Und ja, auch ich hab schon gefragt ob ich Fotos haben kann die von "meinem" Zug gemacht wurden und die auch immer noch bekommen. Hab ich auch schon in der Gegenrichtung gemacht.

von Vorspannlok - am 09.03.2015 17:26
Hallo zusammen,
Frage an die Experten: Wenn der Stromabnehmer während der Fahrt wieder angelegt wird, gibt es doch sicher heftige Bewegungen, Ausschläge und Schwingungen in Oberleitung und Stromabnehmer.
Besteht da nicht ein mechanisches Beschädigungsrisiko für Stromabnehmer und Oberleitung? Bis zu welcher Geschwindigkeit darf der Stromabnehmer während der Fahrt wieder angelegt werden? Hat es schon Vorfälle mit Beschädigungen gegeben?

Gruss HaJo

von hajoro50 - am 09.03.2015 17:38
Zitat
hajoro50
Hallo zusammen,
Frage an die Experten: Wenn der Stromabnehmer während der Fahrt wieder angelegt wird, gibt es doch sicher heftige Bewegungen, Ausschläge und Schwingungen in Oberleitung und Stromabnehmer.
Besteht da nicht ein mechanisches Beschädigungsrisiko für Stromabnehmer und Oberleitung? Bis zu welcher Geschwindigkeit darf der Stromabnehmer während der Fahrt wieder angelegt werden? Hat es schon Vorfälle mit Beschädigungen gegeben?

Gruss HaJo


Hallo,

damit gibt es keine Probleme. Bei durchfahren von Schutzstrecken mit mehren Triebfahrzeugen müssen zum Teil die hinteren Stromabnehmer abgebügelt werden. Der FLIRT 3 bügelt in Mehrfachtraktion automatisch bei den hinteren Fahrzeugen den Stromabnehmer ab, wenn der Hauptschalter für das Befahren der Schutzstrecke ausgeschaltet wird.

von ER-20 - am 09.03.2015 18:42
Beim Anheben des Stromabnehmers bei Fahrt treten nicht mehr oder weniger mechanische Beschädigungen als bei Stillstand.
Absenken der Stromabnehmer bei Trennstellen ist in der Regel nicht notwendig. Zumindest im Bereich ÖBB.
Anheben ist nicht an eine Geschwindigkeit gebunden.

von Vorspannlok - am 09.03.2015 19:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.