Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Köf-Dompteur, WeinperBahn, Kilux, Andreas Mayer, JonasH

vor 25 Jahren - Tag der offenen Tür im AW München-Neuaubing (5+8 B.)

Startbeitrag von Köf-Dompteur am 02.05.2015 22:35

Hallo zusammen,
im 18.April 1990 veranstaltete die Deutsche Bundesbahn einen Tag der offenen Tür im Ausbesserungswerk München-Neuaubing, das zu dieser Zeit noch voll genutzt wurde. Leider fehlt mit das genaue Datum dazu, vielleicht kann das jemand aus diesem Forum beisteuern? Es muß ein Wochentag gewesen sein, da emsig gearbeitet wurde.

Hier aber die Aufnahmen:

In der Richthalle bzw. Halle 1 waren Wagen in unterschiedlichen Fertigungszuständen zu sehen - und natürlich die noch recht neuen "Produktfarben" der späten Bundesbahn.


In der Drehgestellwerkstatt wurden die Fahrwerke komplett zerlegt, untersucht und ausgebessert.


In der heutigen Zeit unvorstellbar - im Aw Neuaubing gab es eine eigene Werkstatt, in der Zuglaufschilder und die Zielrollbänder für S-Bahnen, Steuerwagen u.ä. hergestellt wurden.


Am Schiebebühnenfeld gab es ebenfalls eine bunte Parade aller möglichen Reisezugwagen. Die seinerzeit noch recht neuen Interregiowagen wurden stolz präsentiert.


An der (Gleis-)Einfahrt des Aw pausierten gerade eine Köf III und eine V60. Aus heutiger Sicht ärgerlich, wie wenig Bilder vor einem viertel Jahrhundert entstanden sind. Aber viel mehr gab das Budget eines Schüler halt nicht her...

Zum Vergleich noch einige Aufnahmen, die etwas später entstanden sind:


Vor 11 Jahren gelang ein Zufallstreffer von 218 473, die noch Werbung für das König-Ludwig-Musical machte. Sie hatte am Nachmittag des 19.02.2004 die Aufgabe, einige IC-Wagen abzuholen. Diese wurde im Rahmen eines Sonderprogramms mit elektronischen Anzeigen versehen. Während Anliefern und Abholen von einer 218 erledigt wurde, kam jeden Tag auch noch eine 101 zum Testen eben dieser Anzeigen in und an den Wagen. Richtig Aufwand treiben konnte nicht nur die Bundesbahn...

Da das Bayerische Eisenbahnmuseum bzw. die BayernBahn das Aw 2002 bis 2005 als Stützpunkt nutzen konnte, gab es noch einmal eine ungeahnte Fahrzeugvielfalt

Einen Eindruck früherer Zeiten ermöglichte 323 680 mit vier dreiachsigen Umbauwagen, die sich im Abendlicht des06.07.2004 präsentierte.


Dampf gab es natürlich auch zu sehen, so am 12.03.2005, als die ölgefeuerte 50 0072 mit einigen Wagen im Aw rangierte.


Am Nachmittag des 18.03.2005 war wieder eine Köf III am Einfahrtstor des Aw zu sehen, diesmal aber 332 092 der BayernBahn mit einem Speisewagen WRtmh.


Nach erfolgter Drehfahrt über München Hbf und -Süd standen die beiden Fahrzeuge richtig im Licht und konnten noch einmal fotografiert werden.


Am Morgen des 05.05.2005 stand schließlich die Schienenbusgarnitur des BEM (998 124 und 798 522) in der Einfahrt des Aw, bevor es zu einer schönen Tour über oberbayerische Nebenbahnen ging (das ist eine eigene Geschichte)


Mittlerweile ist das Aw Neuaubing sorgsam vom Schienennetz abgeklemmt, das Gelände wurde "weiterentwickelt" - sprich von der Immobilienwirtschaft vergoldet. Anstelle der Halle 4 ist jetzt eine gesichtslose Packerlhalle zu sehen, die Gleise rosten vor sich hin und ein paar denkmalgeschützte Gebäude sollen mit ein paar Phantasienamen an die Eisenbahn erinnern... gesehen am Nachmittag des 29.11.2013.


Am Nachmittag des 29.11.2013 war der Rückbau auch in der Einfahrt des Aw deutlich zu sehen. Der Bahnübergang der Papinstraße über die Gleise in das Aw war seiner Schranken beraubt, zwei Prellböcke und die üblichen Sh2-Tafeln sperrten die Gleise ab. Das Stellwerk war noch mit dem Schrankenwärter für den Bahnübergang der Brunhamstraße besetzt, ich möchte gar nicht wissen wie es nach den Gleisbauarbeiten über Ostern 2015 jetzt aussieht.

(Edit: Datum ergänzt, Frage entfernt)

Antworten:

Re: vor 25 Jahren - Tag der offenen Tür im AW München-Neuaubing (5+8 B. und eine ?)

Danke für die interessante Bilderserie. Da kann ich mich noch als kleiner Bub daran erinnern, wie sie immer fleißig die Wagen im Werk rangiert haben.

Aktuell sieht es leider so aus:
Dem Bahnhof wurden die Gleise zum ehemaligen Aw, sowie die Weichenanlagen (samt einer DKW) komplett beraubt. Einzig eine Alibi-Weiche auf dem stadtauswärtigen Gleis (vor dem Bü) hat überlebt, damit der Bahnhof wohl seinen Bahnhofstatus nach Ril 408 erhält.
Der Schrankenposten ist immernoch im Einsatz. Weiß einer, wann die Oberleitung weg kam?
Paar Fotos von Ende April 2015:


Letzte Alibi-Weiche im Bahnhof Neuaubing.
by JonasH., on Flickr


Neuaubing Bf, ehm. Aw Zufahrt
by JonasH., on Flickr

Off-Topic: Durch die Baumaßnahmen wurde der Awanst Weichselbaum aufgelassen und die Weiche entfernt.

Gruß, Jonas

von JonasH - am 02.05.2015 22:56

Re: Höchstwahrscheinlich der 18.04.90

Servus,

meiner Datenbank nach habe ich an diesem Tag an einer der letzten Führungen im AW Freimann teilgenommen.
Damals fanden in beiden Münchner AW's ja immer am gleichen Tag die quartalsmäßigen Führungen statt, vormittags im einen, nachmittags in dem anderen, aber i.d.R. nie zeitgleich.
Warum ich damals nicht im AW Neuaubing dabei war kann ich heute leider nicht mehr nachvollziehen, obwohl ich dort in den Jahren 89 bis 93 bei Führungen anwesend war.
Aber wie schon gesagt als Schüler ...

Viele Grüße.

Andreas.

von Andreas Mayer - am 03.05.2015 08:27

Bilder vom 17.06.2005

... da habe ich einen Zweiachser abgeholt, dabei war auch eine große Aufräumaktion im Gange:







von Kilux - am 03.05.2015 17:34

Re: Bilder vom 17.06.2005

Vielen Dank für die Information zum 18.04.1990 und die ergänzenden Bilder!
Ab Mitte Juni 2005 begann tatsächlich das große Aufräumen, am 30.06.2005 endete der Mietvertrag. Vom 17.06.2005 habe ich keine Bilder, am Tag zuvor wurde aber bereits fleißig rangiert:


Dabei ergab die V100 1365 mit vier dreiachsigen Umbauwagen ergaben ein nettes Bild, nur der Bewuchs störte ein wenig...


Unverzichtbar waren die Kleinlokomotiven 323 703 und 332 092, am Abend des 16.06.2005 pausierte die Köf II mit einem Schüttgutwagen (Fcs).

Ein oder zwei Tage später verließ der erste Zug, u.a. mit der V100 1365, der 50 0072 und der 01 066, das Aw.


Die letzten Schienenfahrzeuge - zumindest die des BEM - verließen am Morgen des 26.06.2005 das Aw. 194 192 in der Ausfahrt, dahinter die Kleinlokomotiven und die V60 860.

von Köf-Dompteur - am 03.05.2015 21:08

Zuglaufschilder

Moin,

klasse Bilder. Im Foto der Zuglaufschilder ist auch die Druckvorlage für das Bahnhofschild von Garmisch Partenkirchen zu sehen. Zumindest der rechte Teil!!!

Gruß

von WeinperBahn - am 09.05.2015 08:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.