Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin Pfeifer, doku-des-alltags, IR 2162 Alpsee, KBS-973, Das schwarze V, Dennis-H

Zugfahrt nach Oberstdorf (1990, 16 + 2 B)

Startbeitrag von doku-des-alltags am 29.05.2015 22:05

Hallo zusammen,

einen Beitrag über den Bahnhof Immenstadt im Spätsommer 1990 hatte ich vor nunmehr 5 Jahren gezeigt: [20488.foren.mysnip.de]
Jetzt wird es Zeit für die Fortsetzung über die Fahrt nach Oberstdorf und zurück, die chronologisch eigentlich vor den 1. Teil gehört.




1.) Blick aus dem Zugfenster des E 3972. Ankunft in Immenstadt war um 9:59. Die Anfahrt erfolgte ab Geltendorf zunächst mit dem D 2162 München – Basel um 8:31. Dann in Buchloe umsteigen in den E 3972, der zwei Minuten nach dem über Memmingen fahrenden D 2162 den Bahnhof Buchloe um 8:57 verließ.
In Immenstadt angekommen, stand da auf Gleis 3 628 243, der gerade aus Röthenbach kam. Unmittelbar darauf muß der N 5747 aus Oberstdorf auf Gleis 2 eingefahren sein, wovon ich allerdings kein Bild habe.




2.) Währenddessen wird 218 415 ans andere Ende des Eilzuges gesetzt.





3.) Planmäßig um 10:08 erfolgt die Abfahrt des Eilzuges. Auf Gleis 2 ist jetzt der N 5747 aus Oberstdorf nach Kempten zu sehen. Der 628 scheint wohl leer aus dem Bahnhof gefahren zu sein, eine Rückleistung nach Röthenbach gibt es erst um 13:43.





4.) Zugkreuzung in Blachach mit dem FD 1912. Soweit ich es noch in Erinnerung habe, waren in dem Güterzug Zirkustiere.





5.) Um halb 11 Halt in Sonthofen. Der "alpenländische" Baustil des Empfangsgebäudes entsprang unverkennbar der NS-Diktatur. Mit dem Bau des Durchgangsbahnhofs wurde bereits 1937 begonnen. Er sollte den alten Spitzkehrenbahnhof ersetzen, da nach der Verstaatlichung der LAG 1938 die gesamte Strecke nur noch durchgehend befahren werden sollte.
Kriegsbedingt konnte der neue Bahnhof erst 1949 in Betrieb gehen. Dadurch wurde die Gesamtstrecke um gut einen Kilometer kürzer. Ursprünglich begann der Abschnitt Sonthofen (alt) – Oberstdorf erneut mit einem km 0,0. Oberstdorf lag am km 13,38, heute km 20,73.





6.) Ausfahrt Richtung Oberstdorf.





7.) 218 415 kurz nach der Ankunft im Endbahnhof um 10:41.





8.) Ein Klv 53 verlässt Gleis 3. Auf Gleis 2 steht 218 474, die vielleicht um 11:41 den D 2569 nach Nürnberg bis Augsburg befördern wird. Der Güterschuppen rechts in der Mitte ist das letzte Gebäude aus der LAG-Zeit. Links im Ausfahrtsbereich gab es früher einen Lokschuppen.






9.) 332 074 holt von Gleis 1 einen Bm...





10.) ... und überstellt ihn nach Gleis 5, an die Eilzuggarnitur aus Augsburg.





11.) Blick auf Ausfahrt nach links und Abstellbahnhof.





12.) Nachmittags Rückfahrt mit dem E 3985. In Fischen wird der FD 1913 gekreuzt.





13.) Kurve am km 13,3. Kurz nach Verlassen des Bahnhofs Fischen und Überquerung der Iller wendet sich der überwiegend ozeanblau-beige Zug mit 218 443 an der Spitze Altstädten zu.






14.) Mit einer schönen Feinstaubwolke gehts dem Einfahrtvorsignal von Sonthofen entgegen.





15.) Nach der Ankunft in Immenstadt wird umgesetzt.





16.) Um 16:14 gehts weiter nach Augsburg.







17. + 18.) Die Kurve von Bild 13 aus der anderen Richtung gesehen mit den beiden kurz aufeinanderfolgenden Intercitys letzten Winter.



Viele Grüße,
Georg

Antworten:

Sehr schön vielen dank!

Grade wenn man die Strecke tagtäglich vier mal hin und zurück fährt fällt einem richtig auf was sich alles in den letzten Jahren verändert hat. Und das nicht unbedingt zum besseren...

Viele Grüße,

Dennis

von Dennis-H - am 30.05.2015 08:32
Servus Georg,
danke für die Zeitreise - wie immer schön. Gerade Bild 14 zeigt, das das Öffnen des Fensters der Unterschied zwischen Reisen und Befördert werden ist - man kann das Laufgeräusch des Minden-Deutz-Drehgestells förmlich hören und die Sommerwiesen riechen... :)


Gruß,
Andreas









von Das schwarze V - am 30.05.2015 20:01
Servus,

ein sehr interessanter Bilderbogen. Speziell bei Bild 3 und 16 gingen meine Augen mal wieder in den hell leuchtenden Modus - das Gleis 3 und 4 damals in Richtung Oberstdorf / Kempten ein Gruppen-Ausfahrsignal an Gleisen mit Bahnsteig (also für Personenzüge) hatte, war mir Jahre später gar nicht aufgefallen - oder das war schon samt des Behelfsbahnsteig an Gleis 4 weg.

von Martin Pfeifer - am 01.06.2015 22:05

Sammelantwort

Danke für Eure Kommentare!

@Dennis-H: zumindest das Bahnhofsgebäude von Oberstdorf ist heute schöner als damals ;-)

@Andreas: sehr schön formuliert, den Unterschied zwischen Reisen und befördert werden.

@Martin: Ich denke, das Gruppen-Asig gab es bis zur Umstellung auf Lichtsignale 2001. Belegen kann ich es allerdings nicht, da ich nach 1995 erstmal für Jahre nicht dort war. Kam die Erneuerung der Bahnsteige vor den Lichtsignalen?


Hier noch ein Bild von 1995, von der provisorischen Fußgängerbrücke aus gesehen:



Die Reste des BÜ am Bahnsteigende sind noch erkennbar. Genau dort quert ja heute die neue Fußgängerbrücke die Gleise.




Von dort aus entstand dieses Bild. 218 494 an der Position, wo früher eine DKW und eine EKW lagen. Direkt rechts von der Lok stand das Gruppenausfahrtsignal.



Viele Grüße,
Georg

von doku-des-alltags - am 02.06.2015 07:16

Re: Sammelantwort

Servus Georg,

ich habe mittlerweile die Dias von damals (15. Mai 2001) angesehen. Damals gab es sowohl den Behelfsbahnsteig an Gleis 4 als auch das Gruppen-Ausfahrsignal noch. Da habe ich wohl nicht so genau hingesehen, weil ich meinen spätere Arbeitsmigration in den Freistaat Bayern nicht vorhersehen konnte. Auch wenn ich in diese Ecke nur mal alle Jubeljahre komme.

von Martin Pfeifer - am 02.06.2015 21:54
Hallo Georg,

vielen Dank für die sehr schönen Bilder aus meiner Hausstrecke. :spos::spos:
Vor allem das Bild 4 mit dem Zirkuszug in Blaichach. Schon der Wahnsinn, was da früher alles auf der Schiene befördert wurde.

Noch eine Frage zu Bild 10: War die 332 074 fest in Oberstdorf?

Gruß Florian

von KBS-973 - am 03.06.2015 05:49

Re: Sammelantwort

Zitat
doku-des-alltags
Danke für Eure Kommentare!

@Dennis-H: zumindest das Bahnhofsgebäude von Oberstdorf ist heute schöner als damals ;-)

@Andreas: sehr schön formuliert, den Unterschied zwischen Reisen und befördert werden.

@Martin: Ich denke, das Gruppen-Asig gab es bis zur Umstellung auf Lichtsignale 2001. Belegen kann ich es allerdings nicht, da ich nach 1995 erstmal für Jahre nicht dort war. Kam die Erneuerung der Bahnsteige vor den Lichtsignalen?


Von mir auch vielen Dank für den tollen Beitrag.

Das mit dem Bahnhofsgebäude in Oberstdorf stimmt, jedoch hat sich die Lage durch die Insolvent von IhrPlatz verschlechtert. Da fehlt jetzt ein ähnliches Angebot, echt traurig dass da kein Rossman Express oder sowas kam.

Der Bahnbetrieb in Oberstdorf hat abseits des Alex und des Fernverkehrs aber verloren. An die Köf kann ich mich noch gut erinnern, die hat früher fleißig rangiert und ich habe das gerne beobachtet. So kommt man zur Eisenbahn, das fehlt heute oft.
Im Güterverkehr ist die Strecke heute ja ganz tot.

von IR 2162 Alpsee - am 04.06.2015 13:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.