Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
223 061, claus-juergen schulze, Das schwarze V

[?] Frage zu Sonderzügen bei Olympia 72

Startbeitrag von Das schwarze V am 07.06.2015 19:09

Hallo,
ich habe mal wieder in der Olympia 72-Ausgabe des EditionBayern-Heftes (Siehe hier: HdBG) geblättert und dort gibt es eine kurze Abhandlung zur "Olympiade der kurzen Wege". Demnach gab es neben den bekannten Austragungsorten außerhalb des damaligen Großraums München (Augsburg, Kiel) weit mehr Wettbewerbe in der Fläche. Genannt werden Ulm, Göppingen, Böblingen (alle Handball) sowie für die Zwischenrundenspiele im Fußball Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Ingolstadt und Passau. Grund war einerseits wohl, dass in der Fläche mehr Zuschauer zu begeistern waren, andererseits hat man damit eine Chance gehabt, nicht nur in München, sondern auch anderorts die Sportstätten zu erneuern...

Es ist die Rede von Sonderzügen der Bundesbahn ("Rollende Olympiadörfer"), die aus Wagen der ersten Klasse, Liegewagen mit Massageabteilen, Wagen mit Konferenzräumen und Speisewagen.

Nun meine Frage an die älteren Semster hier im Forum: Stand jemand an der Strecke, als die Sportler zur Wettkampfstätte gebracht wurden und gibt es von den Zügen Bilder?

Danke und Gruß!

Andreas




Antworten:

Hallo Andreas,

an solche Züge kann ich mich nicht erinnern. Habe zumindest keinen gesehen oder fotografiert. Ich muss mal in meinen alten Unterlagen nachsehen, ob ich etwas darüber finde.

Viele Grüße
Claus

von claus-juergen schulze - am 08.06.2015 14:27

Re: ... und eine Frage zum ehemaligen S-Bahnhof Olympiastadion

Zitat
Das schwarze V
ich habe mal wieder in der Olympia 72-Ausgabe des EditionBayern-Heftes (Siehe hier: HdBG) geblättert und dort gibt es eine kurze Abhandlung zur "Olympiade der kurzen Wege"




Bei der Gelegenheit frage ich mich als nicht Ortskundiger, warum der S-Bahnhof "Olympiastadion" eigentlich nicht für den bedarfsweisen Sonderverkehr erhalten wurde. Wenn ich aktuelle Meldungen wie die folgende lese ...

[www.nachrichten-muenchen.de]

... dann gewinne ich den Eindruck, daß die U-Bahn als Zubringer bei ausverkauften Veranstaltungen im Olympiastadion - so wie am kommenden Samstag mal wieder - doch etwas überfordert zu sein scheint. Oder trügt der Eindruck? Ist denn ein bedarfsweiser S-Bahnverkehr zum Olympiagelände wirklich nicht mehr sinnvoll? Bei Wikipedia findet man nur eine etwas schwammige Erklärung, warum der Bahnhof damals geschlossen wurde (Unfallgefahr):

[de.wikipedia.org]

Am Ende ist es jedoch sicher vor allem eine Kostenfrage. Und nachdem die Fußballer nun ganz ausgezogen sind, hat sich die Kostensituation sicher nicht gebessert. Da nimmt man das Verkehrschaos bei den wenigen verbliebenen Großereignissen wohl notgedrungen inkauf.

Gruß 223 061

von 223 061 - am 11.06.2015 19:09

Re: ... und eine Frage zum ehemaligen S-Bahnhof Olympiastadion

Das Problem war, dass der S-Bahnhof zu weit vom Stadion entfernt war und daher die S-Bahnen nach den Olympischen Spielen im Vergleich zur U-Bahn schlecht angenommen wurden. Ausserdem waren auch weniger Fahrgäste zu befördern als während der Olympischen Spiele, als z.T. in allen Sportstätten gleichzeitig Veranstaltungen liefen. Das Publikum für das Olympiastadion schafft die U-Bahn zur not alleine.

Gruß Claus

von claus-juergen schulze - am 11.06.2015 19:53

Danke / "Olympia-Triebzug" 420 001-0 heute in Regensburg Hbf [m1B]

Zitat
claus-juergen schulze
Zitat
223 061
Bei der Gelegenheit frage ich mich als nicht Ortskundiger, warum der S-Bahnhof "Olympiastadion" eigentlich nicht für den bedarfsweisen Sonderverkehr erhalten wurde. Wenn ich aktuelle Meldungen wie die folgende lese ...

[www.nachrichten-muenchen.de]

... dann gewinne ich den Eindruck, daß die U-Bahn als Zubringer bei ausverkauften Veranstaltungen im Olympiastadion - so wie am kommenden Samstag mal wieder - doch etwas überfordert zu sein scheint. Oder trügt der Eindruck? Ist denn ein bedarfsweiser S-Bahnverkehr zum Olympiagelände wirklich nicht mehr sinnvoll? Bei Wikipedia findet man nur eine etwas schwammige Erklärung, warum der Bahnhof damals geschlossen wurde (Unfallgefahr):

[de.wikipedia.org]




Das Problem war, dass der S-Bahnhof zu weit vom Stadion entfernt war und daher die S-Bahnen nach den Olympischen Spielen im Vergleich zur U-Bahn schlecht angenommen wurden. Ausserdem waren auch weniger Fahrgäste zu befördern als während der Olympischen Spiele, als z.T. in allen Sportstätten gleichzeitig Veranstaltungen liefen. Das Publikum für das Olympiastadion schafft die U-Bahn zur not alleine.

Gruß Claus




Danke für die Infos. Das klingt plausibel.

Aber wenigstens gibt es den "Olympia-Triebzug" noch, auch wenn er nicht mehr zum "Olympia-Bahnhof" fahren kann. Heute konnte ich den Triebzug 420 001-0 zufällig in Regensburg Hbf ablichten:




Gruß 223 061

von 223 061 - am 13.06.2015 11:41

Nutzung Bahnhof Olympiastadion (mL) ?

Zitat
claus-juergen schulze
Zitat
223 061
Bei der Gelegenheit frage ich mich als nicht Ortskundiger, warum der S-Bahnhof "Olympiastadion" eigentlich nicht für den bedarfsweisen Sonderverkehr erhalten wurde. Wenn ich aktuelle Meldungen wie die folgende lese ...

[www.nachrichten-muenchen.de]

... dann gewinne ich den Eindruck, daß die U-Bahn als Zubringer bei ausverkauften Veranstaltungen im Olympiastadion - so wie am kommenden Samstag mal wieder - doch etwas überfordert zu sein scheint. Oder trügt der Eindruck?


Das Problem war, dass der S-Bahnhof zu weit vom Stadion entfernt war und daher die S-Bahnen nach den Olympischen Spielen im Vergleich zur U-Bahn schlecht angenommen wurden.




Zu diesem Thema fand ich gerade noch einen aktuellen Artikel in der SZ. Man will den Bahnhof eventuell wieder nutzen, allerdings nicht ganz so, wie ich mir das oben vorgestellt hatte:

[www.sueddeutsche.de]

Gruß
223 061

von 223 061 - am 22.11.2015 18:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.