Die frühen Neunziger im Goldenen Landl, Teil 2 (35mm)

Startbeitrag von s-lin am 23.02.2016 19:26

Grüß Gott Hobbykollegen,

heute soll es mit den Erinnerungen an die frühen Neunziger Jahre im Goldenen Landl aus schienenseitiger Sicht weitergehen. Als Anfang 1992 die ersten Dreizehner auf der Mittenwaldbahn auftauchten, war dies ein besonderes Ereignis, das man unbedingt fotografisch begleiten wollte. So entstanden bereits zu Beginn des Jahres 1992 zahlreiche schöne Aufnahmen. Jahreszeitbedingt habe ich diejenigen ausgewählt, die etwas Winterstimmung transportieren.

Viel Vergnügen!
ste




Bild 1:
Kurz nachdem die ersten Dreizehner auf der KBS 960 auftauchten, unternahmen Platform 9 3/4 und ich die ersten Fototouren, um die ungewohnten Lokomotiven auf Zelluloid zu bannen. Am 02.02.1992 bestiegen wir den Kalvarienberg bei Eschenlohe, und lichteten dort den 3611 ab. Die Loknummer konnten wir nicht erkennen.



Bild 2:
Leider ließ uns die Sonne danach etwas im Stich. Das Bild möchte ich aber trotzdem zeigen, da es 113 310 in beige-rot zeigt. Fotos dieser Lok in Münchener Einsätzen sind durchaus rar, kam sie aus ihrer Revision (24.06.1992) schließlich schon in orientrot wieder.



Bild 3:
Am 12.04.1992 stand wieder Eschenlohe auf dem Programm. Hier sehen wir eine seitliche Aufnahme von 113 309 mit einem Nahverkehrszug nach München. Die Lok existiert übrigens noch heute ( [www.e10ev.de] ).



Bild 4:
Dieses Motiv mit dem Ortsblick Eschenlohe lässt sich heute noch vernünftig machen, stehen doch gerade hier noch Stahlmasten. Lokbespannte Plan-Leistungen gibt es aber nur noch einmal am Tag. Am 12.04.1992 kam die herrliche 113 309 im schönsten Abendlicht mit 3627 vorbei.



Bild 5:
Und nochmal 113 310 in beige-rot. Hier durcheilt sie den Betriebsbahnhof Farchant auf dem Durchgangsgleis (Gleis 2). Das Bahnhofsgebäude steht heute im Eigentum der Gemeinde Farchant und ist von dieser vorbildlich saniert worden. Es gibt sogar eine geheizte öffentliche Toilette. Der Vorbau, der das Stellwerk beinhaltete, ist aber leider Geschichte.



Bild 6:
Schon lange fuhren die Züge auf der KBS 960 nach Taktfahrplan (Stundentakt). Eine Zusatzleistung hat sich über die Jahre bis heute erhalten, und zwar der hauptsächlich von Schülern für die Heimreise von Garmisch-Partenkirchen Richtung Norden genutzte Nahverkehrszug um die Mittagszeit (damals so gegen 13 Uhr; der Takt war damals um eine halbe Stunde im Vergleich zu heute verschoben). Im Jahre 1992 fuhr dieser Zug aber nur bis Murnau, und kehrte als Lr zurück nach Garmisch-Partenkirchen. Dieser Lr ließ sich in Farchant optimal fotografieren, wie dieses Bild mit 113 267 beweist.



Bild 7:
Ein paar Tage später mit 113 268. Bereits am 30.04.1992 wurde sie, als erste ihrer Baureihe (113), in orientrot umlackiert.



Bild 8:
Schwierig im Licht kam immer der FD 1984. Retrospektiv möchte ich dieses Bild mit 113 268 zwischen Mittenwald und Klais aber nicht missen.



Bild 9:
Zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald hält sich der Winter immer etwas länger. Hier sehen wir um die Mittagszeit 113 266 mit einem Zug nach Mittenwald kurz vor Erreichen des Bahnhofes Klais.



Bild 10:
Die Rückleistung wurde direkt im Bahnhof Klais aufgenommen. Auch heute noch ist dort ein Fahrdienstleiter tätig. Der optische Eindruck hat sich über die Jahre, insbesondere aber im Zuge der Vorbereitung des G7-Gipfels, deutlich gewandelt.


____________________________________________________



[Edit: Auf Bild 8 113 268 identifiziert.]

Antworten:

Zitat
s-lin



Bild 8:
Schwierig im Licht kam immer der FD 1984. Retrospektiv möchte ich dieses Bild mit einer unerkannten 113er zwischen Mittenwald und Klais aber nicht missen.




Hallo Hobbykollege,

vielen Dank für's zeigen der schönen Fotos.
Vor allem das Bild 8 ist mein persönlicher Favorit. :spos:

War damals schon ein sehr zusammengewürfelter Fuhrpark.... Silberling, orientrot, beige, Mintlinge, alles dabei. :-)

Gruß Florian

von KBS-973 - am 24.02.2016 12:20
Hallo,

Danke für den schönen Bilderbogen der 113er in Süddeutschland.
Die unbekannte Lok auf Bild 8, müsste 113 268 sein.
Meiner Erinnerung nach die einzige 113 zu dieser Zeit mit durchgehendem Lüfterband, silbernen Dach außerhalb der Führerstände und rotem Rahmen.
Erkennt man auch auf Bild 7.


Viele Grüße,
JürgenD

von dejue - am 24.02.2016 19:05
Servus,

Nachdem ich anscheinend der einzige bin, den auch die eingesetzten Garnituren interessieren, eine Frage: Wie lange liefen denn die "amputierten" Hasenkastensteuerwagen auf der Mittenwalder Strecke ? Ablösung durch BDms oder war damals schon ein Parallelbetrieb ? Schade, daß man die Züge auf den Fotos nicht immer ganz sehen kann.

Trotzdem vielen Dank für die herrlichen Fotos.



Gruß
Andreas

von KBS 955 - am 24.02.2016 20:06

Danke!

Servus Jürgen,

vielen Dank für das Lob und die Anmerkung zu Bild 8. Dein Argument überzeugt, es wird sich um 113 268 handeln.

Schöne Grüße
ste

von s-lin - am 24.02.2016 22:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.