Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
BR-0997, Auer_Trambahner, (ar)

PM: Vinschger-Bahn bekommt 13,6 Mill. € für Elektrifizierung

Startbeitrag von (ar) am 13.07.2016 19:05

Die Fuchstalbahn zwischen Landsberg und Schongau macht einen Rückschritt.
Busse sollen dafür verkehren, die jetzt 70 Minuten für diese Strecke benötigen.

In Südtirol wird auf Elektrifizierung umgestellt, Bahnsteige müssen verlängert
werden - anscheinend alles kein Problem - eine Erfolgsgeschichte aus Südtirol.

Mehr hier:

stol.it-Online


Gruß
Alwin

Antworten:

Das klingt zu schön um wahr zu sein.
Arno Kompatscher(*) hat in einem Interview auf die Frage, was er mit dem für den Flughafen eingesparten Geld (**) vorhat nur Bildung und Medizin genannt, den Verkehr mit keinem Wort.
Wenn da mal nicht mittendrin ein wir würden ja gern, aber momentan gehts finanziell nicht aus folgt.

(*)Südtiroler Landeshauptmann, hat schon seit 2014 die Befragung zu verhindern versucht, Stichwort goldener Lugenbeitel 2015.
(**)In einer Volksbefragung wurde der verbleib des Bozener Flughafen in Landeshand samt ausbau für größere Flugzeuge abgelehnt.

von Auer_Trambahner - am 14.07.2016 09:22

Re1990 sah es da noch ganz anders aus....!

Bin vor der Stillegung ende der 80 er Jahre und 1990 etliche Male mit der " alten" Vintschgerbahn unter FS Regie gefahren. Die Strecke war ein K u k Museum par Excellence, aber auch eine einzige Aneinanderreihung von 20 er LA-Stellen. Es fuhren zum Schluss zwei Zugpaare / Tag mit einer Gesamzfahrzeit von über 3 Stunden...!
Das Problem war damals auch, daß die örtliche, bis auf Bozen, überwiegend deutsprachige Bevölkerung Südtirols ,die Eisenbahn damals nach Möglichkeit boykotiert hat, da sie von der, aus ihrer Sicht ungeliebten " Besatzungsmacht" betrieben wurde.
In Gesprächen mit Einheimischen erfuhr ich damals, daß die zumeist aus dem italienischen Kernland stammenden Bahnhofspersonale der FS, zumindest bis in die 70 er Jahre die einheimischen Verlader und Fahrgäste geradezu drangsaliert haben müssen...!
Die Abneigung zur Eisenbahn saß hier also historisch bedingt noch viel tiefer als anderswo.!

Umso beachtlicher und hochinteressant ist die heutige Situation: Die meisten Strecken in der nun " autonomen Provinz Bozen- Südtirol" werden ,einschl. der reaktivierten Vintschgaubahn, heute von der landeseigenen SAD im dichten Takt betrieben und die Leute identifizieren sich nun mit " ihrer " Bahn und nutzen sie auch entsprechend....!

von BR-0997 - am 14.07.2016 20:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.