Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
km 69,3, Stephan_Leixi, elchris, Reichsbahnmasten-Nostalgiker

Karwendelhamster nicht wasserscheu - offenbar mit Schritttempo durchs gut gewässerte Gleis

Startbeitrag von Reichsbahnmasten-Nostalgiker am 05.08.2016 20:45

Hallo ins Forum,

diesmal scheint bei der DB der Mut dominiert zu haben - und der sichtlich nachlassende Regen, denn Garmisch blieb auf der Schiene erreichbar.

Obwohl es an der Loisach laut Presse sehr wässrig aussah:
[www.merkur.de]
EDIT: Beim Mouse-Over kommt die Anzeige, dass es sich um ein Archivbild von 2014 handelt.

Die Hamster aus MGP kamen rund 3 Minuten verzögert in MMU an, vermutlich wegen Schritttempo im "Feuchtgebiet".

Mitgefahren bin ich nur auf dem Abschnitt MMU - MWH.

Feuchtfröhliche Grüße
vom
Nostalgiker

Antworten:

Beim großen Wasser 2013 bin ich mitm 423 auch mehrfach durch Wasser bis etwa Schienenoberkante gefahren - einige cm über SOK sind wohl kein Problem, solang das Wasser keine E-Kästen (hängen so 10-20cm überm Gleis) fluten und noch ein Stromkreis möglich ist, passt das. Die Warnung vor dem kreuzenden "Schlauchboot" zwischen St. Kolomann und Aufhausen hab ich ja erst als Scherz vom Fdl aufgenommen gehabt... ;-)

von elchris - am 06.08.2016 11:23
Hallo zusammen.

Ich bin am Freitag selbst nach Garmisch gefahren und es war bei weitem nicht so schlimm wie beim gezeigten Bild!
Das Wasser stand rechts und links am Gleis.
Aber mehr regnen hätte es nicht dürfen!
Bei den nächsten zu erwartenden starken und anhaltenden Regenfällen könnte es unter Umständen allerdings schon Kritisch werden mit der Überschwemmung!
Gestern fuhr ich Privat mit dem Zug nach Garmisch, da war das Wasser schon wieder ein Stück zurückgegangen!

Gruß, Stephan

von Stephan_Leixi - am 07.08.2016 19:27
Die DB Regio AG scheint Mut zu haben so dass Garmisch-Partenkirchen Erreichbar bleibt!

Was haben dann die Altvorderen gehabt, als Sie bei der Überschwemmung 1970 auch dann noch Züge fuhren liesen die eher wie ein Motorschiff mit Bugwelle durch die Fluten stampften, als ein Zug!

Ich denke die Gute Alte Deutsche Bundesbahn war halt noch richtige eine richtige Eisenbahn mit richtigen Eisenbahnern die nicht so ohne weiteres einfach die Strecke gesperrt haben und mit Schienenersatzverkehr Ihren Betrieb mehr schlwecht als recht aufrecht erhalten haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Strecke Murnau - Oberammergau hat im letzten Jahr mit 97 Nicht Betriebstagen einen traurigen Rekord auffgestallt - ganz ohne Hochwasser!

Schöne Grüße vom km 69,3
[attachment 383 Hochwasser1970Farchant.png]

von km 69,3 - am 10.08.2016 20:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.