Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Reichsbahnmasten-Nostalgiker, KBS962, giovane7, Stefan von Lossow, km63.8

Zwei in die Zukunft schauende PM zum Bahnhof Weilheim

Startbeitrag von km63.8 am 10.08.2016 14:19

Nach wie vor benutzt aus unbekannten Gründen kein Zug die neuen Bahnsteige, sowohl der Merkur als auch die Augsburger Allgemeine vermelden dies jedoch:

Bahnhof Weilheim: Bauarbeiten im Zeitplan

Weilheim - Seit gestern ist einer der neuen Bahnsteige am Weilheimer Bahnhof in Betrieb. Bis Mitte 2017 soll der barrierefreie Umbau über die Bühne sein. Bisher läuft alles nach Plan.


>>> Merkur Online Augsburger Allgemeine

Antworten:

Ein wenig Skepsis meinerseits...

...gibt es allerdings in Bezug auf die neuen Bahnsteigdächer.
Durch die gegensätzliche Form im Vergleich zu den Alten besteht meines Erachtens nach eine deutlich größere Gefahr, daß es bei Wind und Regen auch unter dem Dach nass wird....

Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 10.08.2016 18:15

Re: Gleis 7

4880 heute auch von Gleis 7 (DB-Navigator schlug Gleis 1 vor)
59450 kam davor mit "abgesperrtem Zugteil" daher :-((

von giovane7 - am 11.08.2016 09:57

... ist durchaus berechtigt.

Die Bahnsteigdächer dienen, ähnlich wie in Murnau, in erster Linie der Überdachung der Treppen und Aufzüge. Der überdachte Wartebereich für Fahrgäste ist ohnehin nicht groß und bei Wind wird die geschützte Fläche noch kleiner. Abhilfe könnte eine seitliche Schürze oben am Bahnsteigdach wie früher in München Pasing bieten. Aber das wird wohl nicht kommen...

Ich muss an eine Karikatur des Bahnhofs Kassel-Wilhelmshöhe und den "Palast der 4 Winde" am Bahnhofsvorplatz denken. Bei starken Wind und Regen muss man sich neben das Dach stellen, um trocken zu bleiben.

Viele Grüße,
Andreas

von KBS962 - am 11.08.2016 11:33

Immerhin heute Leserbrief gegen die Pseudo-Dächer - wird eigentlich etwas an der Weilheimer Zugluft-Wartehalle gemacht?

Hallo ins Forum,

immerhin ist heute im WM Tagblatt auf der 3. Regionalseite unten ein geharnischter Leserbrief
gegen die Pseudo-Dächer abgedruckt: Eine Leserin beklagt sich über ihre feuchten Erfahrungen
bei Nieselregen am Bahnhof Murnau und fordert besseren Witterungs-Schutz in Weilheim.
Natürlich wird dieser Leserbrief keinen der Entscheider beeindrucken....

Und was die Meldungen über den "wiedereröffneten" Bahnsteig abelangt: Diese Diskrepanz
ist mir auch schon aufgefallen. Irgenwann gab es dazu vermutich eine Absichtserklärung der
DB Regio, dass man da und dann in Weilheim mit den Gleisen 2 und 3 fertig werden würde -
die wurde dann wohl einfach nur in den Redaktionen gutgläubig abgetippt. Klar, kost' halt nix.
Das ist eben Spar-Journalismus pur.

Interessant wäre aber, ob an der Windkanal-Wartehalle im Bf Weilheim etwas verändert/verbessert
werden soll. Durch den Treppenaufgang von der Bahnsteigunterführung her pfeift da immer der
Wind rein. Aber das ist ja scheinbar egal, denn es geht ja letztendlich nur um "Beförderungsfälle".....
Und zur Beeindruckung der Großkunden wird in acht Tagen in München Hbf eine neue Warte-Lounge
vorgestellt. Mit lebendem Moos an einer der Seitenwände angeblich.

Dazu fällt wirklich nichts mehr ein
dem
Nostalgiker.

von Reichsbahnmasten-Nostalgiker - am 11.08.2016 13:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.