Flug entlang der Endmoräne von Türkenfeld nach Fürstenfeldbruck und Maisach (17 Bilder)

Startbeitrag von Johannes Heigl am 16.02.2017 22:31

Einen weiteren Servus ins Forum!

Na, dann wollen wir mal den Flug fortsetzen.
Nach Pflaumdorf und St. Ottilien erreichen wir Türkenfeld, die vorletzte S-Bahn-Haltestelle vor Geltendorf auf der Allgäubahn,
der wir Richtung München bis etwa Schöngeising folgen werden.

Bild 1
Dort schiebt gerade eine 245er mit ihrem Dosto-Zug RE 57 407 aus Memmingen Richtung München:



Bild 2
Der kurvige Streckenverlauf Richtung München entlang der Endmoräne (Riß- und Würmeiszeit) ist deutlich zu sehen,
bevor die Strecke im Wald verschwindet und ihn bis Buchenau schnurgerade durchschneidet. Wie heißt dieser Wald eigentlich?
Konnte dazu keine Angaben finden:



Bild 3
Wir verfolgen den Zug und treffen ihn bei der Höllbachüberquerung und beim Umspannwerk Türkenfeld mit Solarfeld:




Bild 4 und 5
Kottgeisering und das Schilfmeer bei Grafrath kommen ins Bild. Das zweite Bild ist eine Vergrößerung aus dem vorherigen:





Bild 6
Jetzt habe ich ein Problem. Wohin soll ich mein Augenmerk richten? Zum RE nach München oder zur 612er Doppeleinheit Richtung Allgäu?
Die Kreuzung findet nicht auf dem freien Abschnitt statt. Aber was soll’s:



Bild 7
Der RE 57 407 im Gegenlicht heraus vergrößert:



Bild 8
Die doppelte RE 3484 nach Kempten ins Allgäu mit Kottgeisering und jetzt der Amper im Hintergrund:




Bild 9
Wir verfolgen den RE nach München. Hier mit dem Sportverein von Kottgeisering:



Bild 10
Und bei der Johannishöhe:



Bild 11
Übersicht über Fürstenfeldbruck mit der Bahn nur am äußersten rechten Bildrand:




Bild 12
Der Blick nach Maisach:



Bild 13
Malching mit der eingehausten Bahn:



Bild 14
S-Bahn-Endstation Mammendorf. Drüberhalb der Bahn liegt Nannhofen. So hieß das früher mal bahntechnisch.
Hier durchfährt ein Güterzug mit einer 185er den Bahnhof. Wie damals die Baureihe 140 heute die „Landplage“:




Bild 15 und 16
Verfolgung des Güterzuges Richtung Olching:





Bild 17
Maisach mit dem aufgelassenen Flughafen von Fürstenfeldbruck. Man kann noch deutlich die ehemalige Anschlussbahn
für die Versorgung des Flughafens ausmachen. Bis zur ersten Baumgruppe sind die Gleise herausgerissen. Ab dem Tor liegen sie noch.
Die Bahn machte einen großen Bogen und ging direkt über die Startbahn. Gesichert war die (Flug-)Bahn mittels Ampelschaltung:




So, das war’s wieder mal für heute. Das nächste Mal geht es von Erdweg über Markt Indersdorf nach Vierkirchen und weiter bis Petershausen.

Gruß
Johannes Heigl

Antworten:

Jeder Teil ein Highlight.....

...freue mich auf jede Fortsetzung.

Super gemacht, Hannes, und Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 18.02.2017 15:29
Servus Hannes,

einfach phantastisch, die Kottgeiseringer Kurve von oben!
Mein klarer Favorit ist Bild 2. Erst der Slalomkurs entlang der Höhenlinie bis Grafrath und dann schnurgerade durch den Rotschwaiger Forst bis FFB. Ganz hinten erkennt man noch das Kloster Fürstenfeld.

Viele Grüße,
Georg

von doku-des-alltags - am 18.02.2017 19:08
Hallo,

wieder schöne Fotos,

im Zug merkt man gar nicht, wie sich die Strecke zwischen Türkenfeld und Grafrath "windet".
Wohl weil man sich beim schönen Wetter auf das Alpen-Panorama konzentriert.

Schade, diese Fotos wären sicher auch etwas für die Chronik zum Jubiläum "175 Jahre Eisenbahnstrecke Augsburg - München" gewesen.

Gruß Thomas

von Hiwi - am 20.02.2017 11:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.