Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 3 Wochen, 3 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 2 Tagen, 13 Stunden
Beteiligte Autoren:
km103, s-lin, km63.8, Laim-Ost, E 69.03, Kilux

Wir gewöhnen uns das Rauchen ab...

Startbeitrag von E 69.03 am 24.07.2017 13:31

So lautete anno 1977 das Motto der damaligen Deutschen Bundesbahn, mit dem werbewirksam der Abschied vom Dampfbetrieb kommuniziert wurde. Dass es nicht dabei blieb ist hinlänglich bekannt und auch gut so.

Die DB-Tochter Regionalverkehr Alb-Bodensee (RAB) in Ulm hat sich offensichtlich an dieses Jubiläum erinnert und schickt ihr eigenes "Dampfross" ins Rennen, tagtäglich zwischen der Landeshauptstadt, dem Bodensee und dem Allgäu. Am besten hierfür scheint 218.326 geeignet zu sein, wie auf der Aufnahme aus Immenstadt vom 2. Juli zu sehen.

Schade nur, dass man das mit dem Dampf in Ulm gründlich falsch verstanden hat. Nichts spricht gegen den Einsatz betagter Dieselloks wie der 218, aber andere Betriebshöfe in der Nähe beweisen, dass dies auch mit sauberen Motoren geht. Nur im Ulm scheint man mit der kompetenten Instandhaltung solcher Loks mitunter reichlich überfordert zu sein.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diesel-Diskussion im Straßenverkehr doppelt bedauerlich, wenn ausgerechnet die seit 40 Jahren angeblich so "saubere" DB mit solch gutem Beispiel voran geht...

Antworten:

KfZ Kramertunnel 3.577 m für 133 Mio = rund 37 Mio/km (am Ende wird es wohl das Doppelte werden)
KfZ Tunnel Oberau 2.971 m für 161 Mio = rund 54 Mio/km
KfZ Auerbergtunnel 1.900 m für 100 Mio + X = mindestens 53 Mio/km
Bahnelektrifizierung Weilheim - Schongau 25 km für 0,5 Mio/km = 12,5 Mio
Bahnelektrifizierung Weilheim - Geltendorf 34 km für 0,5 Mio/km = 17 Mio
Fördertopf E-Autos 300.000 Stück X 4.000 Euro bis Juni 2019 = 12 Milliarden
Es möge sich jeder selber seine Meinung bilden was Priorität hat!

von km103 - am 24.07.2017 14:02
Zitat
km103
KfZ Kramertunnel 3.577 m für 133 Mio = rund 37 Mio/km (am Ende wird es wohl das Doppelte werden)
KfZ Tunnel Oberau 2.971 m für 161 Mio = rund 54 Mio/km
KfZ Auerbergtunnel 1.900 m für 100 Mio + X = mindestens 53 Mio/km
Bahnelektrifizierung Weilheim - Schongau 25 km für 0,5 Mio/km = 12,5 Mio
Bahnelektrifizierung Weilheim - Geltendorf 34 km für 0,5 Mio/km = 17 Mio
Fördertopf E-Autos 300.000 Stück X 4.000 Euro bis Juni 2019 = 12 Milliarden
Es möge sich jeder selber seine Meinung bilden was Priorität hat!


Korrektur 1,2 Milliarden, bei den vielen Nullen kann einen schwummrig werden ;-)

von km103 - am 24.07.2017 14:07

Re:

218.326? Ich wusste gar nicht, daß die RAB jetzt zur ÖBB gehört. Mir ist nur 218 326 bzw. 218 326-7 bekannt.
Im übrigen ensteht solch eine Grobstaubentwicklung nur bei sehr zügigen Aufschalten des in der 218 326 verbauten Motortyps (TB11 grau).
Über den Wartungszustand hat dieses Foto rein gar nichts zu sagen.
Man kann den Beitrag eher als polemische Wichtigtuerei ohne Hintergrundwissen des Beitragsschreibers bezeichnen.

von Laim-Ost - am 24.07.2017 16:38

Re: Re:

Abgesehen davon sieht das Bild irgendwie unnatürlich aus

von Kilux - am 24.07.2017 20:30

Re: nicht ganz zu verhindern

Bei laufender Zugheizung passiert das kurzzeitig!!! beim Anfahren. Hat mit Wartung oder Werkstatt nix zu tun.

von km63.8 - am 25.07.2017 11:18

So muss das!

Servus,

es soll ja Leute geben, die keine Fernflüge scheuen, tagelang unter widrigen Umständen Steigungsverhältnisse von abseitigen Dieselstrecken auskundschaften, um so ein feines Dieselerlebnis abzustauben :xcool: :xcool: :xcool:



Info's zu meinem Bild gibts hier: [www.trainpix.org]

von s-lin - am 27.07.2017 09:56
Zitat
km103
Zitat
km103
KfZ Kramertunnel 3.577 m für 133 Mio = rund 37 Mio/km (am Ende wird es wohl das Doppelte werden)
KfZ Tunnel Oberau 2.971 m für 161 Mio = rund 54 Mio/km
KfZ Auerbergtunnel 1.900 m für 100 Mio + X = mindestens 53 Mio/km
Bahnelektrifizierung Weilheim - Schongau 25 km für 0,5 Mio/km = 12,5 Mio
Bahnelektrifizierung Weilheim - Geltendorf 34 km für 0,5 Mio/km = 17 Mio
Fördertopf E-Autos 300.000 Stück X 4.000 Euro bis Juni 2019 = 1,2 Milliarden
Es möge sich jeder selber seine Meinung bilden was Priorität hat!


Für die 150 Millionen Euro, die man heute für die insolvente Air Berlin bzw. die Scheichs mal so eben locker macht, bekäme man einige km neuen Fahrdraht. :angry:
Der Bundestagsabgeordnete aus den Forumswahlkreis bzw. sein Ministerium ist mit dabei.

Air Berlin


von km103 - am 15.08.2017 13:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.