Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat
Beteiligte Autoren:
KBS-973, KBS 955, Stefan97, Railworker, WFN4, km63.8, Reichsbahnmasten-Nostalgiker

Offenbar noch bis Freitagvormittag SEV Tutzing-Starnberg - und der alle naslang fällige SEV könnte mal einen flotten Notfallplan gebrauchen - STRECKENSPERRUNG AUFGEHOBEN!!!

Startbeitrag von Reichsbahnmasten-Nostalgiker am 18.01.2018 20:14

Hallo ins Forum,

diese Hiobsbotschaft gibt es gerade auf bahn.de:

Aufgrund eines Baumes in der Oberleitung ist der Streckenabschnitt zwischen Starnberg und Tutzing weiterhin gesperrt.Reisende mit dem Fahrtziel Garmisch / Mittenwald / Kochel benutzen bitte die S-Bahnen der Linie S 6 Richtung Tutzing bis Starnberg. Zwischen Starnberg und Tutzing besteht ein Schienenersatzverkehr mit Bus und Taxis.Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis Morgen, 19.01.2018, circa 12 Uhr bestehen. (Letzte Aktualisierung 19:51)

Die BRB über Geltendorf scheint eine interessantere Alternative nach München - sie fährt!

Und wiederum fehlt der DB der Mut (die Ortskenntnis....?), Busse zwischen Starnberg und Weilheim direkt fahren zu lassen, was aufgrund der besseren Straße nur ca 5 min mehr SEV-Busfahrzeit bedeuteb würde, den Reisenden von/nach Murnau, Garmisch und Mittenwald aber fast 30 Minuten Reisezeit ersparen könnte. Weil es immer wieder mal Probleme im Abschnitt bei Tutzing gibt, wäre ein SEV-Notfallplan mit flotten Bussen längst schon ausgearbeitet fertig in der Schublade, wenn wir in der Schweiz wären, da bin ich überzeugt. Aber hier geht es bei jeder Störung immer wieder los auf dem Kindergartenstatus der SEV-Konzeption.

Jetzt könnte man noch zynisch anmerken:
Irgendwie mögen sie halt bei der DB entlang der Gleise keine Bäume wegschneiden, aber wenn es jetzt durch den Klimawandel öfter stürmt, fallen die "Fichten des Grauens" vielleicht mal von selber alle um.....

Na ja, viel Geduld jedenfalls,
wünscht
der Nostalgiker.

Antworten:

Re: Offenbar noch bis Freitagvormittag SEV Tutzing-Starnberg - und der alle naslang fällige SEV könnte mal einen flotten Notfallplan gebrauchen

Beim BNV sehe ich da keine Vorteile. Die Busse von Starnberg nach Tutzing kamen rund um die Uhr an, da sie keinen festen Plan hatten und in Starnberg einfach hunderte Menschen waren.
Ob du nun in Tutzing 30min warten musst oder in Weilheim (weil der Bus ja nicht zu einer bestimmten Uhrzeit ankommt), ist dann gehupft wie gesprungen. Außerdem würde noch dazu kommen, dass du dann die Tutzinger und Kocheler beim BNV benachteiligst und die eh schon wenig verfügbaren Busse (heute waren nur 5 unterwegs) dann auch noch für bestimmte Personengruppen limitierst. So würden dann nicht genug Personen von Starnberg wegkommen und der unhaltbare Zustand heute dort, wäre noch schlimmer gewesen.

Beim geplanten SEV sieht die Sache natürlich wieder anders aus.

von WFN4 - am 18.01.2018 20:38

PM: Sturmtief über dem Landkreis Starnberg S 6 und S 8: Sperrungen bis Freitagmittag

Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturmtief „Friederike“ trifft den Kreis zwar nicht mit voller Wucht, legte aber so schon beide S-Bahn-Strecken lahm.

>>> Merkur Online

von km63.8 - am 18.01.2018 22:28
Ich bin gestern via Geltendorf nach Weilheim gefahren war angenehmer wie der SEV. Die BRB fährt irgendwie fast immer.

von Railworker - am 19.01.2018 06:24
Der SEV war gestern wieder mal chaotisch. Ich fuhr um 16.00 Uhr mit der S6 nach Starnberg(Sperre Pasing und Starnberg wurde kurz vorher aufgehoben). Nach der Ankunft in Starnberg dauerte es eine Stunde bis mal ein(!) Bus kam. Ich kam noch in den Bus hinein, aber ein Teil der wartenten Leute blieb zurück. Natürlich fuhr der Bus dann noch alle Haltestellen bis Tutzing an. Warum kann man keinen Direktbus nach Tutzing einsetzen? Ankunft in WM war dann nach ein Fahrtdauer von 2h30min. Also 2 Stunden länger als sonst.

Am Mittwoch war es auch schon chaotisch. Der Schaffner im ÖBB-Zug nach Garmisch meinte, er wüsste nix von einer Streckensperre zwischen Murnau und Uffing. Nach Abfahrt des Zuges nach München(normal 16:07) mit plus 14 kam die Durchsage, dass der Zug in Murnau endet wegen mehreren Bäumen im Gleis. Zug fuhr dann durch, weil es sich laut Schaffnerin um eine Fehlmeldung handelte. In Uffing standen die gestrandeten Fahrgäste des Zuges davor, welche mit dem Bus dorthin kamen. Der Zug kam aber auf Gleis 2 an und die Menschenmenge stand auf Gleis 1. Also mussten sie schnell den Bahnsteig wechseln. Ergebnis davon war, dass der Zug bis WM plus 23 hatte.

Grüße Stefan

von Stefan97 - am 19.01.2018 08:50
Ich glaube beim heutigen "System Bahn" kann man froh sein, wenn überhaupt ein Ersatzbus kommt.
Wenn beim Alex Süd der Frühzug (ALX 84153 Start: Oberstdorf 5:42) aus Oberstdorf aus irgendeinem Grund mal wieder ausfällt (Sturm, Lokschaden, Personalmangel) kommt gar kein Bus.
Nach Auskunft der Länderbahn ist es Ihnen so früh nicht möglich, einen Bus zu organisieren, deshalb Pech gehabt...

Interessant wäre zu wissen, ob es für den Betreiber billiger ist, den Zug komplett ausfallen zu lassen, wie einen Ersatzbus zu schicken. Bei Nichterfüllung gibt es doch bestimmt Strafen von der BEG, vor allem wenn es
selbst verschuldet ist vom Betreiber (z.B. wg. Personalmangel)

Gruß
Florian

von KBS-973 - am 19.01.2018 09:43

Naja, die BRB ist aber auch verspätungsanfällig !

Servus,

Da ich ja öfters in den "störticker bayern" reinschaue, finde ich da neben Meridian und BOB auch oft die BRB mit diversen Meldungen drin. Nicht nur Ingolstadt - Augsburg steht dort mit Negativangaben (Zug ab.. mit 20 Min verspätet oder Ausfall zwischen .... und ....) sondern auch die Strecke Schongau - Weilheim - Augsburg findet sich dort. Dürfte wohl dem langen Fahrweg geschuldet sein, sowie dem stark belasteten Abschnitt Augsburg Hbf - Mering.
Aktuell dürften die "Störungen im Betriebsablauf" aufgrund Streckensperre Augsburg Hbf - A-Morellstraße gerechtfertigt sein, ansonsten sind es die üblichen Gründe einer eingleisigen Strecke mit Kreuzungsverlegungen wegen Verspätungen, Zugausfälle durch fehlendes Personal etc.

Im großen und ganzen ist es wie bei der BOB wenn mal der "Wurm" drin ist, dauert es den ganzen Tag bis alles wieder in Ordnung ist.


Gruß
aus dem BOB Land

von KBS 955 - am 19.01.2018 12:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.