Bahnbrücke schuld an Illerdamm-Bruch

Startbeitrag von Westallgaeuer am 31.08.2005 15:53

Hohe Regressforderungen kommen auf die Deutsche Bahn zu. Experten sind der Auffassung, dass die Deutsche Bahn beim Hochwasser ihrer Unterhaltspflicht nicht genüge. Denn sie habe nicht einmal den Versuch unternommen, die starke Verklausung an der Brücke zu beseitigen. Das hätte mit hoher Wahrscheinlichkeit zum beidseitigen Dammbruch oberhalb der Brücke geführt und dadurch zu Schäden von rund 13,5 Millionen Euro. Der Experte Armin Schaupp fordert, dass man die Brücke nicht mehr in Betrieb nimmt und stattdessen eine Brücke möglichst ohne Pfeiler baut.
Lesen konnte man das in der Allgäuer Rundschau. Habe das aber nicht wörtlich abgeschrieben.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.