Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
km63.8, Tf, diesel-fan, Stephan_Leixi

Sonderzug zum Neujahrsspringen ?

Startbeitrag von Stephan_Leixi am 25.12.2006 09:57

Hallo zusammen.

Das Jahr geht zu Ende und das Neujahrsspringen kommt.

Wenn ich Richtig informiert bin, fährt auch wieder ein Sonderzug, oder ?

Weiß schon jemand, mit welchen Wagen der fährt und was da für ne Lok dran hängt ?

Gruß Stephan

Antworten:

Soweit ich gehört habe wieder 5/6 Dostos und ne 111er

von Tf - am 25.12.2006 18:00

Re: gefunden bei www.bahn.de

Die Online Auskunft der Bahn kennt folgende Züge:

30775 München Hbf 09.59 - Kainzenbad 11.39

30776 Kainzenbad 16.42 - München Hbf 18.18
30778 Kainzenbad 17.24 - München Hbf 18.50

Üblicherweise halten am 1.1. auch noch Planzüge am Kainzenbad. In den letzten Jahren kamen immer 111 + Dostos zum Einsatz, der Zug wurde in Kaltenbrunn zwischengeparkt. Unklar ist mir wo der zweite Zug herkommt.

Gruß! Lutz

von km63.8 - am 26.12.2006 09:51

Re: gefunden bei www.bahn.de

der Zug wurde aber soweit ich immer gesehen in Mwald zwischengeparkt ^^

von Tf - am 26.12.2006 15:44

Re: gefunden bei www.bahn.de

Für den 1.1.2003 wurde die Abstellung in Kaltenbrunn durch mich auf Dias festgehalten, kann natürlich in anderen Jahren anders gewesen sein.

Gruß, Lutz

von km63.8 - am 27.12.2006 00:23

Re: gefunden bei www.bahn.de

von 2005 hab ich n foto davon in mwald gemacht :)

aber wir werden sehen


Viele Grüße


:)

von Tf - am 27.12.2006 03:16

Verstärkung der normalen Züge ?

Guten Abend,

Und wie ist die Verstärkung der normalen Züge? Wahrscheinlich dürfen sich die Menschenmassen wie gewohnt in die 5 oder 6 Wagen n- Wagen Stammgarnituren "quetschen" !
Aber wenn die Verstärkung von DB Regio Oberbayern nicht organisiert bzw. bestellt wird, bleibts halt so wie immer.
Denn die Leute fahren ja nicht nur mit den Sonderzügen, sondern auch mit dem Regelverkehr.
Schwächen bzw. Verstärken in Garmisch wird zusätzliche Kosten bringen, die dann an den anderen Geschäftsbereich abgerechnet werden müssen.


diesmal nur eine kritische Bemerkung dazu von mir !

Mfg
diesel-fan

von diesel-fan - am 28.12.2006 18:15

Verstärken in Garmisch bringt nichts ...

... da die Besucher der Neujahrsspringens ja nicht dort zusteigen sondern am Kainzenbad. Das einzig sinnvolle ist die Planzüge von vorn herein zu verstärken. Nur geht das auf der Mittenwalderbahn nicht unbegrenzt aufgrund der Bahnsteiglängen und Steigungen.

Gruß, Lutz

von km63.8 - am 28.12.2006 20:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.