Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 3. Liga Nord Handball
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rheuma Kai, FROGGIE

AMTV - SG BraHU 29:29 (14:16)

Startbeitrag von FROGGIE am 11.10.2005 13:10

SG BraHU beim ungeschlagenen Tabellenführer AMTV Hamburg nach einem 7-Tore Vorsprung i.d. 40.Min am Ende 29:29
Beim Tabellenführer einen Punkt verloren!
Wenn uns vor dem Spiel jemand gesagt hätte, wir würden einen Punkt in Hamurg holen, hätten wir das so verbucht!
Nach dem Spielverlauf haben wir einen Punkt verloren. Es stand in der 40. Spielminute 25:18 und in der 53. Spielminute immer noch 28:23. Beim Schlußpfiff stand es 29:29. Und man kann sagen:" Ja, wir haben wegen fehlender Cleverness einen Punkt verschenkt!" Da mag es nebensächlich sein, dass wir in den letzten fünf Spielminuten zwei Zeitstrafen wegen "Ordnungsvergehen" erhalten haben und nicht etwa wegen Foulspiels. Durch eine Manndeckung gegen Maik Barthen wurde unser Spielaufbau gestört, obwohl wir darauf vorbereitet waren. Steigende Nervosität führte dazu, dass wir fünf Pässe direkt zum Gegner gespielt haben, der sich mit Toren bedankt hat. Nach den letzten Spielen haben wir insbesondere an der Deckung gearbeitet, was sich deutlich gezeigt hat. So haben wir uns sichtbar gesteigert. Mit der zusätzlichen guten Leistung von Shorty Elvers konnte sich die Abwehr also sehen lassen. Während wir gegen DHK Flensborg ab der 40. Minute gut gespielt haben, haben wir gegen den AMTV bis zur 40. Minute gut gespielt. Danach leider ohne Cleverness. Das nennt man Lehrgeld zahlen! Und wir haben auch daraus wieder gelernt.
Insgesamt war es nichts desto trotz eines der besseren Regionalligaspiele, die wir bisher in der Staffel A beobachten durften.
Shorty Elvers, Alexander Trippel n.e., Sebastian Kuhlmann n.e., Maik Barthen 9, Tim Früchtenicht 7/3, Lars-Uwe Lang 5, Philipp Liebe 4, Christian Jürchott 2, Lasse Kousgaard 2, Jan-Henning Himborn, Jens Thöneböhn, Thorre Breckwoldt

Antworten:

Quelle: www.amtv-handball.de/amtv/amtv/aktuelles

Das war nichts für schwache Nerven.

In einem dramatischen Schlußspurt sichert sich der AMTV noch einen Punkt. In der 52. Minute sah die SG BraHu, beim Stand von 23 : 28, noch wie der sichere Sieger aus. Doch leichtfertige Ballverluste, eine kurze Deckung gegen den an diesem Tag stark spielenden Maik Barthen und ein herausragender Sebastian Opderbeck brachten dem AMTV noch das unter dem Strich verdiente Unentschieden.

Nach ausgeglichener Anfangsphase ( 5 : 5 nach 10 Min. ) übernahm die SG BraHU das Kommando. Die Halben der SG BraHU, Maik Barthen und Tim Früchtenicht trafen ein ums andere Mal, wobei dem AMTV im individuellen Abwehrspiel immer wieder leichte Fehler unterliefen. Zudem präsentierte sich die kompakte 5 : 1 Abwehr der Gäste kampfstark und war nur schwer zu überwinden. Bis zur Halbzeit blieb der AMTV aber dran, um dann zu Beginn der 2. Halbzeit in einer Schwächephase fast aussichtslos ins Hintertreffen zu geraten.

15 : 20 / 18 : 25 / 23 : 28 hießen die Zwischenstände. Dann „Rot“ für Christian Clausen ( nach der 3. Zeitstrafe ) und eine sofortige kurze Deckung gegen Sebastian Opderbeck, die erste Niederlage schien besiegelt. Doch dann kam die bereits erwähnte Schlußphase und der AMTV explodierte förmlich. Tobias Mahncke hielt eine Reihe schwerer Würfe, der AMTV spielte endlich mit vollem Tempo und Risiko und Sebastian Opderbeck traf in 8 Minuten 4 mal mit wunderschönen und ansatzlosen Distanzwürfen.

Fazit:

Es war ein gutes Regionalligaspiel, mit einer SG BraHu die sich bis zur 52. Minute in glänzender Verfassung präsentierte und von Trainer Olaf Knüppel taktisch hervorragend eingestellt war. Der AMTV kann es besser, als in diesem Spiel gezeigt, doch Moral, Selbstbewußtsein und Kampfkraft dieser Mannschaft sind bemerkenswert.

Spieler des Tages war, neben Sebastian Opderbeck, wiederum Kreisspieler Mirko Karger, 9 Würfe und 9 Tore lautete seine Bilanz in diesem Wettkampf und er wiederholte damit seine starke Leistung aus dem letzten Spiel in Flensburg.

Torschützen-AMTV: Mirko Karger (9/3), Sebastian Opderbeck (8), Marius Clausen (3), Martin Stumps (3), Christian Clausen (2), Claas Draeger (1), Robin Spiekermann (1), Patrick Starke (1), Arno Holzhaus(1), Arne Dohren, Sören David und Petre Vaskov

von Rheuma Kai - am 12.10.2005 10:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.