Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 3. Liga Nord Handball
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
ukw

Hürup - Flensborg 23:25 (12:12)

Startbeitrag von ukw am 18.01.2006 10:54

DHK hat das erste Etappenziel erreicht

Handball. Nach dem 25:23-Erfolg beim TSV Hürup steht DHK Flensborg als Teilnehmer der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga fest.

FLENSBURG.
Der TSV Hürup bleibt einer der Lieblingsgegner des Dansk Håndboldklub (DHK) Flensborg. Auch im vierten Aufeinandertreffen in der Regionalliga behielten die Flensburger die Oberhand.

Allerdings tat sich das Team von DHK-Trainer Peter Rickertsen beim 25:23 (12:12)-Sieg in Hürup über die gesamte Spielzeit sehr schwer und musste sich am Ende beim überragenden Torhüter Alwin Berg bedanken. Der 33-jährige Schlussmann parierte insgesamt 25 Bälle, darunter vier Siebenmeter und drei Tempogegenstöße.

Ohne Sechs

Beide Teams gingen ersatzgeschwächt in die Partie.

Beim DHK fehlten Oliver Schultz (Fingeroperation), Jens Fischer (Salmonellenvergiftung) und Frank Neumann (Spielberechtigung liegt noch nicht vor). Die Gastgeber mussten auf Dietrich Packhäuser (Familienfeier), Peer Christiansen und Jan Lienau (beide Aufbautraining) verzichten.

Seit dem ersten Spieltag, Anfang September, wartet Hürup nun schon auf einen Heimsieg. »Für uns steht eindeutig die Partie gegen Bramstedt im Vordergrund. Wenn wir das Spiel gewinnen, ist in der Abstiegsrunde alles möglich«, sagte Christian Lutter vor dem Spiel in der altehrwürdigen Hüruper-Bahnhofssporthalle.

Der Tabellenführer DHK kam besser aus den Startlöchern und führte mit 3:1 (7.). Dann jedoch folgte die beste Hüruper Phase. Die beider Kreisläufer Kim Jessen und Christoph Hahn steuerten jeweils zwei Treffer zur 6:3 (13.)-Führung der Gastgeber bei. Hürups 6:0-Deckung machte es dem DHK-Rückraum um Matthias Hinrichsen und Anders Okholm sehr schwer. Bis zum 12:10 (27.) blieben die Angeliter ständig in Front. Doch Tore von Peters und Okholm brachten den 12:12-Pausenstand.

Nach dem Wechsel hielt das Spiel die Spannung. Für DHK stand viel auf dem Spiel. Der Druck war groß. Hürup ärgerte den Tabellenführer bis in die Schlussphase. Kein Team konnte sich absetzen. Es ging Tor um Tor bis zum 22:22 (54.). Dann brach die entscheidende Phase an. Nervenstark verwandelte Matthias Hinrichsen einen Siebenmeter, in Überzahl ließ Morten Eskildsen das nächste DHK-Tor folgen. Alwin Berg parierte einen Siebenmeter von Arne Zschiesche und auch einen Tempogegenstoß von Kim Jessen. Endgültig auf die Siegerstraße war DHK durch den nächsten Treffer von Eskildsen zum 25:22 (58.). Damit war der Widerstand der Gastgeber gebrochen und DHK kam zu einem glücklichen 25:23-Erfolg.

Stimmen

»Ich habe viele schwache Aktionen gesehen. Zum Glück haben wir Alwin Berg im Tor, sonst hätten wir klar verloren. Nun bin ich froh, dass wir die Meisterrunde erreicht haben. Hürup war klasse auf uns eingestellt«, sagte DHK-Coach Rickertsen.

»Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie haben sich an das taktische Konzept gehalten. Auf diese Leistung können wir stolz sein«, stellte TSV-Trainer Lutter fest.

Neuverpflichtungen

In Hürup brodelte aber auch erneut die Gerüchteküche.

Hinter vorgehaltener Hand unterhielten sich die Zuschauer darüber, dass DHK zwei weitere Spieler für die nächste Saison verpflichtet hat. DHK-Manager Rainer Cordes darauf angesprochen sagte mit einem breiten Grinsen im Gesicht, »zwei Stück, mehr dazu gibt es in den nächsten Tagen.« Aus Kreisen der SG Flensburg-Handewitt II wurde mitgeteilt, das Lasse Kohnagel der eine Neuzugang beim DHK ist, der andere Name konnte dem ehemaligen Bundesligaspieler Cordes nicht entlockt werden.

TSV Hürup: Vörtmann, Hansen - Kuhn, Hahn, 3, Lorenzen 2, Zschiesche 5/2, Brogmus, Jessen 5, Urbaniak, Kob 4/1, Klein 4.

DHK Flensborg: Berg, C. Peters (n.e.) - Kraack, Eskildsen 3, Koch, Geotzin 1, F. Peters 4, Okholm 4, Wolters 4, Hinrichsen 9/3, Stapelfeldt.

Siebenmeter: 7/3 - 3/3

Zeitstrafen: 4 - 4

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Ehrig/ Wall (Bad Segeberg)

Quelle: http://www.flensborg-avis.de/index.php?load=120&ID=326598

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.