Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 3. Liga Nord Handball
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
LUAL

VFL BAD SCHWARTAU VS. SV 63 BRANDENBURG

Startbeitrag von LUAL am 17.12.2006 19:57

Ohne 6 - gut gekämpft
Der Neuling aus der Havelstadt hatte am Vorabend des dritten Advent beim VfL Bad Schwartau anzutreten. Der einsatzfähige Kader schrumpfte in den letzten Wochen auf ein Mindestmaß. Neben den langzeitverletzten Schößler, Rupprecht, Kurtz und Fuchs trat auch Frank Reckzeh die Reise in den Norden nicht an. Und die Torhüterlegende Matze Junge war auch nur zur moralischen Unterstützung der Mannschaft mitgereist. So war Peter Höhne gezwungen, seinen Kader mit Verbandsligaspielern aufzufüllen. Unter diesen Voraussetzungen rechnete man sich seitens der Gäste kaum ernsthafte Chancen für dieses schwere Spiel aus.
Nach kurzem Abtasten entwickelte sich ein schnelles und durchaus ansehnliches Spiel. Beide Angriffsreihen agierten mit offenem Visier. Die Deckungsarbeit wurde bisweilen vernachlässigt. Etwas überraschend, gehörten die Anfangsminuten dem Gast. Nach 12 Minuten zeigte die Anzeigetafel 10:10. Beim Gastgeber setzte sich immer wieder Dennis Tretow mit glänzenden Wurfvarianten gegen die zu passive Brandenburger Deckung durch und brachte "Keule" Greulich zum verzweifeln. Beim Stand von 13:10 (14.min) entschied sich der Brandenburger Coach zum Einsatz der Grünen Karte. Frisch eingeschworen, stemmte sich der Neuling noch einmal gegen den Rückstand. Beim 16:16 (21.min) nahm Heimtrainer Dirk Schimmler sein Time-out. Nach einem Zwischenstand von 19:20 (27.min) wurden die Seiten beim Stand von 22:21 gewechselt.
Die Unterbrechung bekam den Gästen nicht. Mühsam suchten sie nun ihr Spiel, verzettelten sich mit passivem Spiel, Abspielfehlern (selbst über kurze Distanzen) und übermotivierten Würfen. Nur der jetzt im Brandenburger Kasten stehende Andy Witowski überzeugte (parierte 7m von M.Hinrichsen und entschärfte mehrere freie Würfe) bei seinem Premiereneinsatz und hielt seine Mannschaft vorerst auf Schlagdistanz.(30:25 - 44.min) Doch die junge Gästetruppe ließ in den verbleibenden fünfzehn Minuten die erforderliche Kaltschnäuzigkeit vermissen. Nachdem der Gastgeber auf 40:29 enteilte, wurde auch da fleißig durchgewechselt. Die letzten Minuten dienten der Ergebniskosmetik - Endstand 41:32. Glückwunsch nach Bad Schwartau - ein verdienter Sieg -
Brandenburg freut sich auf das Rückspiel!
Bis dahin, allen Offiziellen, Aktiven und Fans ein SCHÖNES WEIHNACHTSFEST und einen GUTEN RUTSCH.

Glück Auf
Alex

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.