Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 3. Liga Nord Handball
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
LUAL

SV 63 vs. AMTV Hamburg 27:26 (13:11)

Startbeitrag von LUAL am 14.01.2007 00:17

Oldie but Goldie

Zum Auftakt der Rückrunde stellte sich der AMTV Hamburg in Brandenburg vor. Das einheimische Publikum erwartete auf Grund der Tabellenkonstellation einen klaren Sieg.
Doch wer die Hanseaten schon beobachtet hat, weiß dass die junge Mannschaft durchaus ein harter Brocken ist. Die letzten Ergebnisse nach dem Trainerwechsel bestätigen eine ansteigende Formkurve. Der Sieg bei unseren Freunden in Ludwigsfelde sowie der Ergebniskracher gegen die HSG Nord untermauern dies.

Beide Teams fanden schleppend ins Spiel. Die Abwehrreihen bestimmten das Geschehen. Nach 10 Minuten freuten sich die Fans über 4 erzielte Tore (2:2). Bei den 63’igern gefiel zunächst Dayan Schulze mit seinem Torriecher.
Die aggressive, gut abgestimmte Gästeabwehr zwang die Havelstädter immer wieder zu Fehlern. Diese waren durchaus bemüht, aber zunächst ineffektiv. Durch den gut gestellten 5:1 Abwehrriegel der Norddeutschen kam Tom Winter diesmal nicht wie gewohnt in Fahrt. Diese Probleme erkannte natürlich auch Peter Höhne und zückte folgerichtig in der 17. Minute (5:7) die Grüne Karte.

Gregor Teichert sollte nun für neuen Schwung sorgen und auch der weiterhin angeschlagene Stefan Fuchs musste jetzt sein Comeback geben. Nachdem Matze Junge einen Strafwurf der Norddeutschen parierte, erzielte Stefan Bielicke die erste Führung für die Gastgeber (9:8 – 22. min). Gleich darauf entzauberte der routinierte Brandenburger Keeper den Hamburger Johannes Vorst beim Tempogegenstoß. Die Hamburger Jungs wurden ab sofort von ihrem Goalgetter Jan Schult unterstützt. Das Kraftpaket hat ja bekanntlich das Hinspiel fast im Alleingang gewonnen und seine Würfe versetzten auch heute das Publikum ins Staunen. Immer wieder hämmerte er das Leder ins Netz.

Mit viel Glück gingen die Mannen um Peter Höhne mit 13:11 in die Halbzeitpause. Das beste Pausengetränk wurde offensichtlich Frank Reckzeh gereicht. Er erzielte im Minutentakt die Brandenburger Tore 14; 15 und 16. Nun ging es beim Gastgeber etwas leichter. Über die Station 18:13 (40.min) führte der Neuling aus der Havelstadt nach 47 Minuten mit 23:18. Den Sieg vor Augen leistete sich der Gastgeber nun wieder einfache Fehler. Zudem mussten nun wiederholt Akteure des SV 63 die Strafbank drücken. Die Überzahlsituationen nutzten die Gäste von der Alster konsequent und verkürzten den Vorsprung Tor um Tor.

Die letzten Sekunden endeten in einem Herzschlagfinale!
Voreilige feierten bereits 52 Sekunden vor der Schlusssirene den Sieg. Verständlich beim Stand von 27:25 und Ballbesitz. Doch die vom Hamburger Coach angeordnete Manndeckung verunsicherte die in Unterzahl spielenden Brandenburger – Ballverlust und Tor zum 27:26, zudem 2 min. für Günter Krücken. Noch 35 Sekunden !!!! Die 63’iger schafften es wieder nicht die Uhr runterzuspielen! – nach 59:57 verhängten die insgesamt etwas kleinlich pfeifenden Unparteiischen Ehrig – Hinz einen berechtigten Strafwurf gegen die Brandenburger.

Die Protagonisten:

Am Punkt: Jan Schult (20 Jahre) – Im Tor: Matthias Junge (40 Jahre)

Der Oldie kann sich noch zweimal auszeichnen -pariert den Wurf von Schult und wehrt auch den Nachwurf ab. Jetzt gab es kein Halten mehr. Die Halle tobte. Der Matchwinner wird minutenlang von einer Menschentraube „begraben“.

Der Neuling aus dem Osten freut sich über weitere 2 Punkte.
Ein hart umkämpftes Spiel mit einem äußerst glücklichen Ende für die Brandenburger. Lob an die Jungs aus Hamburg – mit dem Potential und dieser kämpferischen Einstellung sollte der Anschluss ans Mittelfeld schnell möglich sein.

Glück auf und beste Grüße

Alex

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.