Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 3. Liga Nord Handball
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bob Andrews, Subtext

cottbus-ellerbek 40:23

Startbeitrag von Subtext am 20.01.2007 19:36

laut cottbuser homepage.
also klappte die revanche für die hinspiel-niederlage.

Antworten:

TSV-Männer in Cottbus überrollt: 23:40

ELLERBEK -
Beim LHC Cottbus, dem souveränen Spitzenreiter der Regionalliga Nordost, hatten sich die Handball-Männer des TSV Ellerbek von Vornherein kaum eine Chance ausgerechnet - und die bekamen sie dann auch nicht: Mit 40:23 (19:14) revanchierte sich der designierte Aufsteiger in die 2. Bundesliga in der Lausitz-Arena für die am zweiten Spieltag in der Harbig-Halle erlittene 27:30-Niederlage, die bislang einzige in dieser Saison.

Die durch das Fehlen von Christian Politz (Beruf) und Björn Hesebeck (Studium) ohnehin personell geschwächten Gäste mussten in der passablen ersten Halbzeit auch noch die Ausfälle von Tarek Fejry (Knieprobleme) und Jens Hildebrand (Schulterverletzung) hinnehmen. "Mit nur noch sieben Feldspielern hatten wir nichts mehr zu bestellen", räumte TSV-Trainer Carsten Heide ein.

Vor einer kaum leichteren Aufgabe stehen die Ellerbeker am Sonnabend, wenn sich um 19.30 Uhr der Tabellenzweite VfL Bad Schwartau in der Harbig-Halle vorstellt.

Ellerbek (Tore/Siebenmeter): Tobias Laupichler, Matthias Matuch - Bastian Blietz (2), Rouven Alimi (3), Stephan von Twardowski (1), Philip Altong (4), Matthias Menzel (4), Klaus Häfele (4/2), Jens Hildebrand (3), Jonas Mecke (2/1), Tarek Fejry.

fwi

Quelle:

von Bob Andrews - am 22.01.2007 11:04
LHC Cottbus erreicht magische 40-Tore-Grenze

Tabellenführer siegt gegen den TSV Ellerbek

Der LHC Cottbus setzt in der Handball-Regionalliga Nordost immer neue Zeichen. Am Samstag schlugen die sieggewohnten Lausitzer den TSV Ellerbek haushoch 40:23 (19:14). Zum ersten Mal in dieser Meisterschaft schafften die Rösicke-Schützlinge vor eigenem Publikum die magische 40-Tore-Grenze.

Mit 17 Plustreffern Differenz beim 17. Saisonsieg am Stück erreichten die designierten Aufsteiger zur 2. Bundesliga auch ihren bisher klarsten Erfolg in der Serie 2006/07.
Cottbus hatte damit die einzige bisherige Niederlage – 27:30 in Ellerbek – mehr als revidiert. Der mit Lob sparsam umgehende Trainer Dietmar Rösicke fand diesmal allerdings auch kein „Haar in der Suppe“. „Wenn wir uns diese Spritzigkeit für die schweren Auswärtsspiele aufheben, rücken wir dem Aufstieg immer näher“, erklärte er. «Ich freue mich vor allem, wie die routinierten Spieler und die jungen Wilden immer besser harmonieren. Spieler wie Podpolinski und Reichmann übernehmen schon Verantwortung.»

Rösicke lobte aber vor allem auch das Publikum: „Klasse, wie die Fans von der ersten Minute hinter uns standen.“ Geschäftsführer Fritz Bohla konnte sich nicht nur über etwa 800 zahlende Zuschauer in der Lausitz-Arena freuen, sondern auch die Rückendeckung für den LHC von den Rängen anerkennen: „Das habe ich in dieser Form beim Cottbuser Handball noch nicht erlebt“, meinte Bohla. Übrigens weist der Geschäftsführer alle Gerüchte zurück, die von seiner Entlassung sprechen. „Da ist nichts dran“, so Bohla.

Der LHC diktierte das Geschehen nach Belieben. Dazu trug auch der finnische Nationalspieler Tommi Sillanpää bei, der von seinen Auswahlaufgaben eine Partie eher zugunsten seiner Cottbuser Truppe entbunden werden konnte. Sillanpää dankte es mit extravaganten Einlagen, wie beispielsweise Rückhandwürfen.

Heute gibt es ein Treffen der Vereinsführung mit Trainer Rösicke. Es geht unter anderem auch um Personalfragen für die Zukunft, insbesondere um eine Verpflichtung des weißrussischen Rückraumriesen Alexej Procoptsov.

Cottbus: Galia, Simolka - Reichmann 5 Tore, Möbius 2, Michling 2, Reimann 2/1, Knispel, Podpolinski 10, Chukrow 2, Varak 6, Robert 2, Sillanpää 4, Grobelny 5.

Hajo Schulze

Quelle: http://www.lr-online.de/sport/rundschau/art1075,1506434.html

von Bob Andrews - am 22.01.2007 11:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.