Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Samothraki
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Rainer P., kokkinos vrachos

Schwere Schäden durch Unwetter auf Samothraki

Startbeitrag von kokkinos vrachos am 27.09.2017 10:32

Moin und Kalimera, die Griechenland Zeitung berichtet heute über die Ausmaße des Unwetters in der Nacht von Montag auf Dienstag.

Unwetter auf Samothraki: Insel unter Schutt und Schlamm
[www.griechenland.net]

vg, kv

Antworten:

Hallo kv,

das ist ja übel. Ich frage mich, ob irgendwelche Hilfe unsererseits nötig/möglich ist?

Auch am 17.7. (auch ein Montag) gab es einen schweren Hagelsturm auf Samothraki, der aber im Wesentlichen auf das Gebiet zwischen Paläapoli und Kato Kariotes begrenzt war.
Die Hagelkörner hatten Taubenei-Größe und prasselten eine Dreiviertelstunde lang nieder. Sie zerfetzten die Blätter der Baume und zerstörten das Gemüse und die Früchte in den Gärten.
Die lädierten Bäume konnte man seither auch entlang der Küstenstraße in diesem Abschnitt sehen.
Auch schon ältere Bewohner meinten, so etwas hätte es auf Samothraki noch nie gegeben.
Man fragte sich: ist das ein Phänomen des "Klimawandels"?
Das wäre wohl kein Wunder, bei dem, was wir der Erde so alles zumuten.

Hier ist ein passendes, etwas trübes Gedicht von Rainer Kunze, das mir allerdings Motivation gibt, gegenzusteuern:

Wir haben die Erde
gekränkt.
Sie nimmt
ihre Wunder zurück. -
Wir - der Wunder eines.

Herzliche Grüße
aus dem milden Darmstadt
Rainer P.

von Rainer P. - am 27.09.2017 15:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.