Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Miss Piggy, Frieda71, pralini, Agnes69, Inge1, Monkele, Margit H., HanneM, quikie

Bitte Däumchen drücken

Startbeitrag von Miss Piggy am 25.04.2007 06:09

Hallo Ihr Lieben,

bitte, könnt Ihr alle mal heute Daumen drücken für Junior? Oder beten?
Er will heute ja mit der KL reden - ich hoffe, sie schickt ihn nicht gleich wieder weg und hört ihn mal an.

Hab ihm gesagt, wenn sie nicht zuhört, soll er gleich zum Rektor gehen.
Er versteht sich eigentlich sehr gut mit ihm - bisher.....

Und ich meinte, er soll die blauen (mittlerweile lila) Flecken herzeigen, die er gestern durch den türk. Jungen bekommen hat.

Er traute sich heute fast nicht in die Schule. Mein Mann fuhr ihn morgens - mittags muss ich ihn abholen - er traut sich nicht mehr alleine - nicht nach den Morddrohungen gestern. Denn er meinte, die lauern ihm dann wieder mit der ganzen Meute aus der 4. Klasse auf.

Man, ich sag Euch, was der mir gestern Abend dann noch alles erzählt hat - wie oft die ihm in der Pause schon auflaurten, wie oft sie ihn nach der Schule auf dem Gehweg am Ranzen packten und auf den Boden warfen.
Wenn ich gefragt habe, was mit der Hose ist - ich bin geflogen - nie ein Wort.
Ich habe mir sicherlich oft Gedanken gemacht - hab immer nachgefragt, da ich ja vorgewarnt war durch den Großen - und weil er ja in der alten Schule auch gemobbt und geschlagen wurde.

Aber da er öfter auch mit anderen Freunden mal den kleinen Hügel auf dem Schulweg am Hosenboden runterrutschte und ich das nicht weiter so schlimm fand - den austoben nach der Schule tut auch mal gut - hat er mir ja immer erzählt, sie sind da gerutscht - er ist dann blöd gefallen etc.....

Ich hab halt die Befürchtung, das es nun heißt, ja ja, er hat jetzt schnell was erfunden - oder wir mit ihm zuhause, damit der Verweis abgewendet wird.
Werde dann gleich sagen - geben sie ihm den Verweis, der ist mir egal, aber wenn meinem Kind noch mal ein einzigstes Haar gekrümmt wird, und es kümmert sich wieder keiner der Lehrer drum - hört meinem Kind gar nicht zu und schickt ihn weg - dann ist aber der Teufel los.

Nochmal mache ich den Zirkus nicht mit - das es wieder so weit kommt, dass ich mein Kind ewig zuhause lassen muss, weil er vor lauter Panick und Angst gar nicht mehr schulfähig ist. Damals hatten wir Atteste vom Arzt und der Kinderpsychologin - hat keinen interessiert.
Damals kam die Schulpsychologin - erklärte ihn in 20 Min. als nicht grundschulfähig und die Schule wollte ihn dann abschieben - ganz einfach, ein Kind das Probleme hat will man nicht auf der Schule - dafür hat man keine Zeit.

Bitte drückt uns die Daumen, dass es nicht wieder so weit kommt - denn davor graut mir echt.
Warum nur sind unsere Kinder ständig ein Opfer? Und warum werden sie aber ständig als die Täter hingestellt.
Das schlimme ist - unserer haut nur zurück, wenn die Lehrer zusehen, wohl in der Hoffnung, dass er dann erklären darf, der andere haut ihn ständig und er erhofft dann immer wieder Hilfe - die er aber nicht bekommt - im Gegenteil, er wird doppelt bestraft.
Und mein Sohn lernt es leider nicht - dass er sich nicht wehren soll, wenn jemand zusieht, weil er dann der Buhmann ist.

Aber alleine als einzigster auf dem Pausenhof sich zu wehren, wenn was weiß ich nicht wieviele alle auf einen losgehen - wie soll das funktionieren.

Ach, ich bin immer noch so verzweifelt, konnte kaum schlafen und bring jetzt kaum was fertig, denke nur, wie wird es meinem armen Kind heute in der Schule gehen.

LG Rita

Antworten:



Liebe Rita

ich konnte gestern nicht antworten, da mir immer wieder die Tränen hoch kamen, ..... ich weiss wie es ist glaube mir ....


ICH DRÜCKE DEINEM SÖHNCHEN GANZ TOLL DIE DAUMEN

WERDE DEN GANZEN MORGEN AN DEINEM JUNIOR DENKEN

VERSPROCHEN



von pralini - am 25.04.2007 06:29
Danke liebe Anne.

Wie geht es Dir nun eigentlich? Gibt es was neues wegen Eurem Junior?

Ist nicht so, dass ich nur an meine eigenen Probleme denke, ich bete immer gleichzeitig für uns alle mit.

Ich drücke auch Euch ganz fest die Daumen, dass Euer Junior wieder gut die Kurve kratzt.

Es muss doch bei uns allen auch wieder bergauf gehen -

Ganz lieben Gruß
Rita

von Miss Piggy - am 25.04.2007 06:48


Liebe Rita

Ich weiss doch,dass du an mich denkst ;)

Und es wird auch bergauf gehen, ich hoffe, es war ein Ausrutscher, wir haben viel gesprochen aber zugeben hat ers nichts, er bleibt bei Ritalin. Werde es mal laufen lassen und ihn weiterhin im Auge behalten.

Bin nur ein bisschen durch den Wind, wir haben Montag Bescheid bekommen, dass die Verhandlung schon am 24. Mai ist...

Die sind hier Knallhart wenns sich um Drogen handelt.

Er kann von Glück reden, dass er noch nicht 18 ist. Sonst hätte er wohl sitzen müssen.


Sooooooooooo jetzt denken wir aber beide an DEINEM Junior

Ich kann mir vorstellen,wie du dich im Moment fühlst.

Ich drücke dich

Anne





von pralini - am 25.04.2007 07:36
Hallo Rita,

ich drücke Deinem Junior gaaaaaaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen.


Und wünsche ihm zuhörende Lehrerinnen.


Alles Gute

Monkele


PS: Hab Dir ein Mail geschickt.

von Monkele - am 25.04.2007 08:00
Danke - hast Antwort ;-)

von Miss Piggy - am 25.04.2007 08:30
Hallo Rita
Hab jetzt alles dazu gelesen, natürlich drück ich dir auch die Daumen. Warum unsere Kinder immer wieder in die Petroulle geraten das sie schikaniert und geschlagen werden? Keine Ahnung. Du weißt das wir hier auch unseren Terror haben. Wir haben nicht mal einen Direx der zuhört. Irgendwie wird gerade versucht alle unsere vorhaben zu vereiteln, aber unser Anwalt will erreichen das die letzte Geschichte aus der Schulakte gestrichen wird, so das ihm da kein Strick mehr raus gedreht werden kann.
Wie es in Bayern ist weiß ich nicht,wir können hier Inhalte sperren lassen.
Also viel Glück, es ist doch komisch welche Auswirkungen Mobbing haben kann und wie schnell das geht. Noch kann ich bei J. alles auffangen, unser zweiter lernt aus Trotz ganz viel, körperlich ist er unangreifbar. Dafür ist er zu wachsam, immer auf dem Sprung Angreifer abzuwehren. Manchmaö auch zu früh, vor allem bei J. und ihm muß ich immer beide erstmal trennen, meistens stellt sich dann raus das der zweite unbewußt angefangen ist weil er unbedingt Ringkampf spielen wollte.
Die Schule kriegt das aber nicht hin, sie haben ihren schuldigen und alles ist gegessen. Erst im nachhinein kommt man dann dahinter was wirklich war, wenn der dann wegen schlechtem Gewissen Nachts wach wird und weint. Toll dann ist zu spät.
Bis bald Quikie

von quikie - am 25.04.2007 09:09
Hallo Quikie,

ja, das blöde Klassenbuch - haben wir auch sofort gemerkt, als wir umgezogen sind - dass ihm dies wohl immer wieder zum Verhängnis werden wird - obwohl die Geschichte, wie sie da drin steht von der 1. Schule erstunken und erlogen ist.

Aber die anderen Eltern damals saßen im Gemeinderat und haten mehr Einfluss als wir neu zugezogenen.

Und nun nach dem erneuten Umzug hat er damit eben das Problem - dass er einfach als Problemkind dort ankam. Ferner ein Kind, dem man eigentlich die Förderschule empfohlen hat.
Da muss man sehr vorsichtig sein - denn er ist praktisch vorverurteilt und abgestempelt.

Wir hätten auch gerne den Eintrag von damals aus dem Klassenbuch. Aber mein Mann wollte bisher da keine rechtlichen Schritte einleiten, weil er meint, die schaden evtl. mehr und man könnte da wohl eh nichts machen.

Es nervte mich, dass mich die 1. Lehrerin an der Schule gleich auf der Straße anpampfte, warum ich denn verschwiegen hätte, dass er ein Problemkind wäre - und wir hätten wohl überhaupt nicht reagiert auf die Empfehlung der Schulpsychologin - weiter durfte ich nichts erklären.
Allerdings hat sie ihn dann doch auch anders kennengelernt und dann war Ruhe - auch als sie uns näher kennenlernte.

Die jetzige KL mit der damaligen 2. Lehrerin - die nun leider ja in Mutterschaft ist - hat gleich gemeint, er wurde ihr zwar als Problemkind übergeben - aber sie gibt da nichts drauf - hat sich auch das Klassenbuch nicht angeschaut - weil sie unvoreingenommen auf ihn zugehen will. Und bis zu dem Zeitpunkt, als die neue Lehrerin dazu kam, ging es ja auch.

Und da trauten sich wohl auch die anderen Rabauken weniger - weil die doch etwas mehr darauf achtete. Aber irgendwie ist komplett der Wurm drin. Ich hoffe, das ein klärendes Gespräch was bringt und die KL dann etwas unternimmt, was unserem Sohn hilft.

Aber das nicht mal ein Rektor zuhört - im Gegenteil, sondern noch Lügen verbreitet - das kennen wir zur Genüge. Und davor habe ich Angst, dass es wieder so weit kommt.

Denn das hat unser Sohn sicherlich ganz und gar nicht verdient. Er hat die letzten Tage so gekämpft - hat wunderbare Hefteinträge fabriziert - damit ja keiner mehr meckern kann. Er lernt und büffelt, damit die Noten wieder besser werden - er hat mit der neuen Eindosierung mitgekämpft und gelitten - und dann hat er sich gerappelt und nun das.

Manchmal fragt man sich schon, wofür strampelt man sich ab - wofür kämpft man - und warum in Gottes Namen legt man ausgerechnet den Eltern Knüppel und Steine in den Weg - die eigentlich alles daran setzen - immer mit der Schule zusammenarbeiten - sich einsetzen, ihren Kindern Erziehung angedeihen lassen - sich immer informieren - WARUM???

Es ist oft zum Verzweifeln.

Aber alles jammern nutzt nichts - es muss weitergekämpft werden -dass sind wir unseren Kindern schuldig.

Und für unsere Kinder habe ich die Ärmel immer weit hochgekrämpelt.

LG Rita

von Miss Piggy - am 25.04.2007 09:24
Hallo Rita,

hoffentlich ist es jetzt für meine Daumen noch nicht zu spät - warum auch immer so viel Arbeit und wenig Zeit fürs Forum??

Ich sage Dir, Arne hat auch mehrmals von einem Mitschüler Morddrohungen in Schrift- und Bildform gekommen.....................lange verschwiegen, bis sie in der Wäsche mit landeten.

Keiner hat mich Ernst genommen, nur einzig und allein der Schulpsychologe sagte, dass wir das Ernst nehmen sollen.

Ich wünsche ihm so sehr, dass er heute ein gutes Gespräch führen kann uns sich alles zum Guten wendet.
Daumendrückende Inge



von Inge1 - am 25.04.2007 10:43
Hallo Rita,
ich drücke Dir auch die Daumen. Bin auch ganz neugierig, wie es ausgegangen ist.

Unserer kam gestern mit einer ähnlichen Geschichte nach Hause.
Einer aus seiner Klasse (auch als Rabauke verschrien, aber mit einer Schwester in der 3. oder 4. Klasse, die ganz lieb sein soll und mit geachteten Eltern) hat unserem immer ein Bein gestellt. Erst fand unserer das lustig ( was soll man da machen, er ist halt der Klassenclown ), dann wurde es ihm auch lästig und zum Schluß ist er dann doch im Unterricht drübergefallen und hat den anderen lauthals beschimpft. Meiner hat dafür auch einen Tadel bekommen, der andere wohl nicht, weil er ja im Unterricht nebenbei noch mitgearbeitet hat.

Toll! Meine Reaktion? Man, hätt'ste damals beim Fußball offjepasst wie mer annere vor de Knochen latscht! Hätt'stn gleich e mal vors Schienbeen jelatscht!

Ja ich weiss, das das keine gute Erziehung ist, aber ich musste da so an Dich denken und dachte, jetzt fängt das also auch bei uns schon so an.

Meiner ist auch so einer, der sich viel zu viel gefallen lässt und erst mal alles auf die leichte Schulter nimmt und sich viel zu spät und dann noch im falschen Moment wehrt.

Da er auch gerne zu den Lehrern die große Klappe hat, ist er sowieso der Erste, der bestraft wird.

Es war ja gestern nicht der einzige Tadel. Eine Stunde vorher folgendes:" Wir mussten was machen, das wollte ich aber nicht und da habe ich meine Bücher auf den Tisch geschmissen und Frau ... angepflaumt."

Da stand mir erst mal der Mund offen. 1. Klasse und meckert die Lehrerin an weil ihm was nicht passt. Er hat sich zwar hinterher entschuldigt und die Lehrerin hat sie auch angenommen, aber sowas passiert ihm auch wenigstens einmal im Monat.
Vor allem, wie zum Teufel soll ich da noch drauf reagieren, ich bin es doch schon leid, zu predigen, das seine Lehrerin genauso viel zu sagen hat wie seine Eltern, wenn er sie beleidigt, beleidigt er mich auch. Ich war auch schon ihre Schülerin und sie hat mich in guter Erinnerung und er macht nur Schande, was soll sie jetzt von uns denken?! Hoch in dein Zimmer, heute kein Fernsehen, kein PC (was für ihn keine echte Strafe ist), morgen keine Fahrradtour (hätte sowieso nicht gewusst, wie ich das zeitlich hinbekomme, denn ich muß noch meine Geburtstagsfeier vorbereiten und das Haus auf Vordermann bringen und auf der Terasse stehen Blumen, die wollen in Kübel und Kästen, ach ja und nebenbei auf Arbeit, wo sich mein Schichtplan für die nächsten Tage im Stundentakt ändert).

Da wundere ich mich nicht, das mein Kind einen Tadel bekommt und der Junge, der ihm das Bein gestellt hat, vielleicht noch für die Mitarbeit im Unterricht gelobt wird.

Ich wünsch Euch viel Glück
Brit

von Frieda71 - am 25.04.2007 11:47
Hi Inge,

bei uns hat die Schulpsychologin damals nur der Lehrerin geglaubt, die das Problem gerne sauber aus der Welt schaffen wollte .....

Aber Junior hat sich getraut - hat mit seiner KL gesprochen und ihr die blauen Flecken gezeigt.
Sie holte sich den anderen Rabauken gleich her und wollte seine Version hören - der stritt alles ab und meinte, Junior hätte ihm einen Neger gegeben - er erzählte eine ganz neue Version. Tja, nur zu dumm, dass er gestern schon was anderes erzählte und er keine blauen Flecken vorweisen konnte - aber Junior. Und er konnte auch keinen Stich vorweisen - weil er gestern auch schon zugab - dass Junior es nur versucht hätte - eben damit gedroht, wenn er nicht aufhört, dann sticht er zu. Also muss er ja was gemacht haben vorher.

Der andere, der gestern auch einen Verweis bekommen sollte, der auch die Morddrohung aussprach und versprach, heute mit versammelter Meute auf ihn zu warten nach der Schule - war heute mal wieder krank - warum auch immer.

Aber die Lehrerin meinte, den wird sie sich als nächsten vorknöpfen. Und da Junior die letzte Zeit ja so grausame Hefteinträge machte - überhaupt komplett durch den Wind war - so wie sie ihn vorher nie kannte - hat sie ihm seine Version wohl auch abgenommen. Zumindest meinte sie, es wäre gut - dass Junior ihr das alles erzählt hat. Denn er meinte, er hätte vor lauter Angst vor denen sich im Unterricht gar nicht mehr konzentrieren können.

Tja, auf der anderen Seite - hätte sie mal früher besser zugehört und ihn nicht abgewimmelt. Aber o.k., sie kann auch nicht immer alles sehen - es sind zu viele Chaoten in der Klasse und bisher konnten wir ja mit ihr wenigstens wirklich immer gut reden. Bei ihr gibt es die Probs auch eigentlich überhaupt nicht - mehr mit der andern Lehrerin.

Ob er den Verweis nun bekommt weiß er noch nicht - ich schätze, die Lehrerin wird nun noch mit der anderen reden und ihre Version anhören - schätze mal, 1x ausgesprochen, wird er ihn bekommen - aber ich hoffe, es steht nun bei den anderen dann auch was im Klassenbuch und bei uns steht dann auch drin, warum das ganze.

Zumindest stand heute gleich in seinem Verhaltenspass, dass er wieder gut mitmacht und sich bemüht - er hat heute auch wieder 3 gute Smilies.

Muss sagen, die Lehrerin gibt sich ja auch echt Mühe - bei all dem Schimpfen, will ich das ja auch erwähnen.

Ich habe auch darauf gehofft, dass man mit ihr reden kann. Und mit dem Rektor hatte Junior bis jetzt auch nie Probs, er hat ihn auch in einem Fach - und da kamen auch noch nie Beschwerden.

Die Lehrerin meinte ja auch, dass sie noch von keinem anderen Lehrer irgendwelche Beschwerden hörte - ausser, dass er eben ab und an mal wegträumt und sich wenig am Unterricht beteiligt.
O.k., Marke ADS-Träumerle eben.

Und er geht auch wirklich nur dann ab wie eine Giftwalze, wenn er provoziert wird ohne Ende - irgendwie kenne ich mein Kind ja auch ein wenig.

Jetzt können wir nur abwarten - hab gleich um einen baldigen Gesprächstermin gebeten, mein Mann nimmt sich dann am Vormittag frei.

Ich will das trotz allem noch mal selbst abgeklärt haben.

Bin aber ganz mächtig stolz auf Junior, dass er den Mut nach all den Abweisungen und nach all den Problemen der letzten Schule gefunden hat und sich selbst verteidigt bei der Lehrerin. Obwohl er die ganze Meute die auch einen Verweis bekommen soll gegen sich hatte und er als einzigster Buhmann galt, der wohl für alles schuld ist.

Nur, warum wirft der andere auch einen Schuh nach einem ganz anderen Jungen? Was hat das mit Junior und dem anderen zu tun? Waren alles ganz unterschiedliche Vorfälle - aber alle hauen nun auf Junior drauf - denn man weiß, der regt sich schnell auf - ist dann auch mal schnell vor der ganzen Klasse der Buhmann, kann sich nicht wehren und ein Schuldiger ist so gefunden.

Aber Junior meinte heute auf dem Heimweg zu mir "Mama - mit mir nicht mehr!"

Und jetzt fragte er, ob er vor den Hausaufgaben erst mal ordentlich auf seinen Boxsack einhauen darf.

Denke, da muss einiges an Emotionen raus ;-)

Aber da mir die KL so eine liebe nette Bemerkung gleich nach dem Gespräch geschrieben hat - quasi gleich als Beruhigung - geht es mir nun besser.

LG Rita

von Miss Piggy - am 25.04.2007 11:51
Hallo Brit,

ich bin froh, dass er den Lehrern gegenüber nie so ist. Da weiß er genau, dass würde ich sofort erfahren und er weiß, wass dann los ist.

Denke, es war auch gut, dass er selbst heute erst mal das Gespräch mit der KL gesucht hat. Denn ich glaube, sie hat es ihm schon angerechnet.

Und er hat ihr auch wohl gesagt, dass er weiß, seine Reaktion war nicht i.O. - aber er hat eben nicht gewusst, wie er reagieren soll - weil die nie aufhören.

Und sie fand es gut, dass er mit ihr geredet hat.

LG Rita

von Miss Piggy - am 25.04.2007 11:57

Mensch Rita

Bin extra schnell am Pc um mal zu schauen wie es war.

Da kann dein Junior ja wirklich mächtig stolz auf sich sein und du Mutter, die ihm den Rücken gestärkt hat, kannst auch stolz auf dich sein.

Ich freu mich

Muss leider weg, Töchterchen jetzt zum Stall fahren.

Liebe GrÜße

Anne

von pralini - am 25.04.2007 11:57
Hallo Rita,

schön zu hören, das alles gut ausgegangen ist.
Meine größte Sorge war ja, das Dein Sohn auch nach der Schule heil nach Hause kommt. Denn wenn die anderen Kinder jetzt auch noch ihr Fett wegkriegen, sind die sicher wütend auf ihn.

Den Mob kenne ich aus Erfahrung, hoffentlich muß er die nicht machen.

Liebe Grüße,
Brit

von Frieda71 - am 25.04.2007 12:02
.... hab ihn abgeholt - Mann hingefahren ....

Werden wir die nächsten Tage auch so machen - hoffe, in der Pause haben die Lehrer ein wenig ein Auge drauf - da kann ich nicht auch noch irgendwo stehen und schauen.

Und ganz kontrollieren will man auch nicht - denn dann steht er schnell als Feigling da.

Aber ich denke, die sollen ruhig wissen - ganz so einfach mache ich es ihnen auch nicht.

Ab morgen geht er ja auch morgens wieder mit seinem Freund zur Schule - da werden sie sich hoffentlich nicht trauen - und da sie gesehen haben - dass er sich von den Einschüchterungen und den Drohungen nicht beeinflussen lässt - trotzdem seinen Mund aufmacht - hoffe ich, dass sie ihn in Ruhe lassen.

Beim Großen hat das damals gewirkt - vor allem, weil die Eltern erfahren haben davon und auch zur Schule kommen mussten - und da ist es doch so, dass hier die Väter dann den Söhnen klar machen - sie hätten Schande über die Familie gebracht.
Der Junge damals hat ziemlich sein Fett weg bekommen.

Die Mutter reagierte damals genauso - stellte sich schützend vor den Sohn und beschimpfte mich - als sie dann beide erfuhren, was wirklich Sache war - saßen sie erst mal ganz ruhig da - hinterher entschuldigten sich zuerst die Eltern - der Sohn musste sich auch entschuldigen - wollte erst nicht - aber der Vater hat dann nur auf türk. was gesagt - man merkte, nichts nettes - verstanden hab ich nix - aber es hat gewirkt ;-)

Den Hintern von dem Jungen hätte ich nicht sehen wollen - aber unseren Großen hat er ab da in Ruhe gelassen.

Und Junior weiß jetzt hoffentlich, dass er mit uns reden kann - er wusste es eigentlich auch vorher schon - aber ich weiß, wenn einem gedroht wird von aussen - dann dauert es - da wird hin- und herüberlegt, was wohl besser ist. In Zukunft erfahre ich so was hoffentlich sofort.

LG Rita

von Miss Piggy - am 25.04.2007 12:21
Hallo Rita,

das Eis hat er sich redlich verdient. Es gehört schon viel Mut dazu.

Meine Hochachtung.

Und ich denke mal auch, dass sich die Lehrerin geschmeichelt fühlen kann, weil er sich Ihr anvertraut hat. Und sie scheint das ja auch zu schätzen.

Und die blauen Flecke haben sicher auch das ihrige dazu beigetragen. Auch wenn sie unangenehm sind, aber sie sind wenigstens beweiskräftig.

Weiterhin alles Gute

Monkele

von Monkele - am 25.04.2007 13:06
Liebe Rita!

Bin auch froh, dass anscheinend alles wieder an seinen richtigen Platz gerückt wird!

Lob für den tapferen Junior!

Und Umarmung für Dich - so eine dicke, fette, dass Du Dir nachher den Hund zum Gassigehen schnappen musst, damit Du die wieder abarbeitest! ;-)

Schönen Rest-Tag noch!

Liebe Grüße!

Agnes

von Agnes69 - am 25.04.2007 14:18
Mir fällt gerade auf, Rita...

Seit Du Pause gemacht hast, ist Deine Signatur nicht mehr da.
Ist das Absicht, oder hast Du die nur vergessen?
Ich fand sie auf jeden Fall super.
Fiel mir gleich auf, als ich hier zum ersten Mal reinschaute.
Könnte als Überschrift über allem hier stehen...

Liebe Grüße!
Agnes



von Agnes69 - am 25.04.2007 14:28
Hallo Rita,

wenn sie denn losgelassen werden.....

ich finde es unheimlich klasse wie er das geschafft hat

Eigentlich muss die Lehrerin doch jetzt merken, ihm ist eine Last vom Herzen genommen worden und nun kann er in den Schulstunden wieder ordentlich
mitarbeiten.

Alles Liebe

Hannelore

von HanneM - am 25.04.2007 14:34
Hallo Ihr Lieben

danke Euch allen für`s Mitdaumendrücken und unterstützen.

Liebe Agnes, ich habe die damals tatsächlich vergessen - wollte jetzt mal eine andere - aber hab noch keine gefunden - d.h., zu viele - und kann mich noch nicht entscheiden ;-)

Ja, liebe Hanne, ich hoffe so sehr, dass die Last nun wirklich unten ist.

Jetzt hockt er grade seit ewigen Zeiten oben und macht Hausaufgaben - Eis essen waren wir nicht, da er so lange braucht.

Er hat alles in absoluter Schönschrift geschrieben - deshalb braucht er so lange - ich denke, er will jetzt alles wieder in Ordnung bringen - die letzten Hefteinträge haben ihm selbst ja nicht gefallen - aber irgendwie ging es wohl nicht anders bei ihm - aber jetzt will er die Noten alle wieder wett machen - da er ja unbedingt nächstes Jahr schaffen will auf die Realschule zu kommen - und er weiß, so kriegt er die Empfehlung nicht - und die Noten müssen ja auch passen.

Er soll sich zwar keinen Druck machen - aber solange er selbst die Motivation hat - werde ich sie ihm nicht nehmen.

Er hat die Buchstaben heute fast einzeln alle hingemalt - ich habe mich bemühen müssen, nicht ungeduldig zu werden, weil es so lange dauert.
Ich habe nur ein wenig Bedenken, weil er nun in der Schule paar mal schon nicht fertig wurde und einen Eintrag zu hause fertig machen musste. Heute hat er auch einen fertig gemacht - aber es hat wohl nur eine geschafft - er hatte dann davon die Kopie, die wohl alle anderen auch bekamen.

Denn wenn er weiter so malt - dann dauert es halt sehr lange.

Aber in der Schule sind die Einträge nicht ganz so schön wie zuhause - denke, in der Schule weiß er, dass er sich beeilen muss - dafür will er eben nun Traumhausaufgaben machen ... naja, wenn es ihm nichts ausmacht so lange zu sitzen - wer weiß, wie lange das anhält.

Aber auf der anderen Seite zeigt es mir, dass er Einsicht hat - und dass ist schon mal gut - dass er selbst die Motivation von sich aus hat. Es reicht ihm, dass überall drunter steht "ich weiß, dass kannst Du schöner" - jetzt will er es beweisen.

So, muss mal aber nun trotzdem sehen, dass er fertig wird.

LG Rita

von Miss Piggy - am 25.04.2007 15:22
Ach Rita!

Knuddel ihn doch mal ganz fest für mich!

Es berührt mich immer sehr, wenn die Kinder sich so bemühen!
Auch wenn sie's ein bisserl übertreiben - es ist so schön, zu sehen, wenn sie vor gutem Willen fast platzen!

Ich wünsche ihm so sehr, dass der bei Deinem Schatz jetzt endlich wieder richtig belohnt wird!

Alles Liebe!

Agnes

von Agnes69 - am 25.04.2007 15:44
Hallo Rita,

das freut mich, das Dein Sohn so eine Motivation zeigt.
Das ist für mein Kind ein Fremdwort.

Schön langsam schönschreiben kann meiner auch. Da braucht man wirklich sehr viel Geduld und die Hoffnung, das er in der Schule im Diktat schneller schreibt. Leider passieren dann aber auch die Schusselfehler.

Habe es heute wieder beim Üben gesehen. Er kann eine wunderbare Schrift haben und die Wörter auch richtig schreiben, aber beim Diktat... Ob ich mir nicht seine Lehrerin nach Hause holen kann und sie diktiert ihm hier das Diktat??? Wäre prima, da hätte er auch mal eine eins.

Aber dann würde er nicht mehr lernen wollen. Wollte er heute schon nicht, obwohl er mir gesagt hat, das seine Lehrerin sagt, er muß sich in Mathe und Deutsch unbedingt verbessern. Dafür gabs dann heute auch kein Eis. Er hat einmal zu oft rumgemault. Das Eisauto hat an ihm heute nichts verdient.

Letzte Woche hatte er in Mathe eine Zwei. Nur drei Fehler. Da war er auch der Meinung, er müsse nicht mehr lernen, weil er für diese Arbeit auch nicht gelernt hat, denn ich war auf Schicht und mein Mann hatte andere Probleme Gras mähen, Rasen wässern...). Habe sowieso das Gefühl, das er nur mit mir in meiner Frühschichtwoche lernt. Mit meinem Mann macht er allenfalls die HA zu Ende.

Wäre er ein "normales Kind", wäre er sicher wie ich. Lernen, was ist das?
Ich hatte meist eine Zwei, in Fächern die mir lagen öfters auch mal Einsen ohne das ich groß gelernt habe. Der Ehrgeiz kam erst später. Mal kurz in der 6. Klasse, dann bin ich in der 7. Klasse so abgerutscht, das Donnerwetter meiner Eltern höre ich heute noch (von Durchschnitt 1 auf 3) und in der 8. Klasse fing ich dann an mir Gedanken zu machen, habe mir auch immer ganz peniebel meine Zensuren notiert und einmal im Monat meinen Notendurchschnitt errechnet.

Aber leider macht uns seine mangelnde Konzentration immer einen Strich durch die Rechnung. Deshalb immer lernen und üben, das es wirklich in Fleisch und Blut übergeht und er endlich mal nicht nachdenken muß, ob Kinder mit ie und t geschrieben wird. Dieses Wort üben wir nun schon seit Monaten immer wieder.

Was soll's, ich gebe die Hoffnung nicht auf, das er es auch bis zur Realschule schafft (mein Ziel; seins ist Feuerwehrmann werden)

Liebe Grüße,
Brit, die den Zwerg jetzt ins Bett bringt

von Frieda71 - am 25.04.2007 16:40
Hallo Brit,

die Motivation hat er schon immer - aber umsetzen gelingt auch nicht immer. Früher ja gar nicht vor den Medis.

Da konnten wir lernen was wir wollten - zuhause ging es - in der Schule nicht - weil er sich auch nicht konzentrieren konnte.

Habe heute auch gemerkt, er durfte die Hausaufgaben auf der Terrasse machen - war zu viel Ablenkung. Da redete mal die Nachbarin mit ihrer Tochter - dann saß eine Amsel im Blumenbeet - ein Spatz flog gleichzeitig auf den Baum - plötzlich ist ihm aufgefallen - die schöne Tulpe ist aufgegangen .......

Also ging er dann selbst irgendwann rein, weil er merkte, das draussen geht nicht so gut.

Ich hab die Schule auch so mit links gemacht - was ich in der Schule so mitnahm, das reichte - nur in Mathe und Physik nicht - aber das klappte auch nicht mit lernen, weil ich da einiges einfach nicht kapierte - auch wenn man es mir mit dem Hammer oder Trichter oben reingehauen hätte.

Mein Vater ist da schier verzweifelt. Dafür musste ich für sämtliche andere Fächer so gut wie nichts tun.

Da tut mir mein Sohn schon oft leid - denn ich hatte dadurch viel mehr Freizeit. Allerdings muss ich sagen - ich hab glaube ich nicht halb so viel Hausaufgaben aufgehabt als er heute.

Ganz von alleine würde meiner aber auch nicht immer üben - oder mal eben nur schnell überfliegen - ich muss schon dahinter bleiben - aber dann geht es auch. Er mault dann auch eigentlich nicht - aber wenn ich nicht da wäre - er allein? Nö, dann würde er mir wahrscheinlich öfter mal das blaue vom Himmel vorlügen, von wegen, habe ich gemacht .........

Meiner wollte früher mal kurzfristig zur Feuerwehr - aber dank Cobra 11 - was er in den Ferien immer anschauen durfte - will er jetzt zur Polizei - zur Kripo - denn da fährt man schicke BMW ;-)

Aber als ich das heute aus Heilbronn mit den beiden ganz jungen Polizisten gehört habe - da dachte ich mir wieder - nein mein Junge - in der heutigen Zeit lieber nicht -

LG Rita

von Miss Piggy - am 25.04.2007 18:57
Hallo liebe Rita!

Ich bin heute echt im Lesestreß!! Ich habe Dir untzen noch geantwortet, da ist doch schon wieder der Käs gegessen!! *Hurra!*
Vielleicht solltest Du Dir aber trotzdem den Link und das Buch anschauen, wer weiß ob Du es noch mal brauchst... *daumendrückdaßnicht!!!*

Hut ab vor Deinem Junior!! Ist echt ein starker Kerl! Herzlichen Glückwunsch, Ihr habt einen tollen Weg!

LG

Margit

von Margit H. - am 25.04.2007 20:18
Liebe Rita,

alle Achtung, das hat er ja prima hinbekommen, Respekt vor seinem Mut.

Dickes Lob von
Inge

von Inge1 - am 26.04.2007 10:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.