Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
C_C_W, Krümel01, Billchen, Rosenfan

Heute war der 1. Termin bei der Kipsy

Startbeitrag von Rosenfan am 04.10.2007 16:20

Hallo Ihr Lieben,

heute war nun endlich der Termin. Hatte ja so gehofft, daß wir schon das Rezept bekommen würden. Aber so schnell geht's dann doch nicht.

Frederick sollte erst mal von sich erzählen, danach ich. Das lief dann so ab, daß erst noch ein paar Sätze von ihm kamen, er dann aber total dicht gemacht hatte. Die Kipsy hat dann so reagiert, daß Frederick erst mal ins Wartezimmer zurückgeht und sich da weiter den Legosteinen widmet und wir in der Zeit die Anamnese durchgehen. Das lief soweit ganz gut.

Danach startete sie den 2. Versuch mit Frederick. Siehe da, es klappte. Er hatte aber zwischenzeitlich sein Legokunstwerk fertig gebaut und hatte so auch den Kopf wieder frei. Er hätte toll mitgemacht. Ich habe indessen im Wartezimmer den Anamnesebogen zu Ende ausgefüllt.

Zum Schluß sind wir so verblieben, daß er nächste Woche gleich nach der Schule mit Ranzen hinkommt und sie dann mal schaut, was er so an Aufgaben machen könnte (danach fangen bei uns erst mal Ferien an). Die andere 1/4 Std. dürfte er dann mit ihr spielen.

In 2 1/2 Wochen haben dann Göga und ich alleine noch mal Termin. Da soll dann die Mediaufklärung gemacht werden, und sie will Göga noch etwas kennenlernen. Hoffe ja, daß es dann tatsächlich mit Medis losgeht. Den päd. Teil sollte weiterhin unser FH machen.

Aber insgesamt fanden wir beide, Frederick und ich sie sehr nett. Ich glaube auch, wir sind da ganz gut aufgehoben. Außerdem empfahl sie noch mal ca. 30 Std. Ergotherapie.

Dafür gab es heute nachmittag schon wieder Streß. Göga hatte gestern den Nintendo DS eingezogen, weil Frederick bis heute abend sein Zimmer aufräumen soll. Er wollte den DS natürlich heute nachmittag haben. Zimmer sieht nach wie vor chaotisch aus. Gerade, als unser FH dann bei uns zum Gespräch war, vorher war er schon 2 Std. bei Frederick wg. HA usw., ist Frederick total ausgerastet, weil er den DS nicht kriegte. Das endete dann so, daß Göga ihn in sein Zimmer hochgetragen hatte, weil er partout nicht aus dem unserem Zimmer rauswollte. Vorher meinte er, er müsse Rumpelstilzchen spielen und rumbrüllen. Die ganze Situation war so Sch...

Es wird wohl darauf hinaus laufen, daß wir den ganzen Kram in eine Kiste packen und die dann wegstellen. Egal, was da alles rumfliegt. Ich haße sowas, aber es geht nicht mehr anders. Man kann kaum noch treten.

So, muß jetzt erst mal meine Einkaufsliste für morgen schreiben.

LG, Conny S.

Antworten:

hallo Conny,
die Idee mit der Kiste ist gar nich blöd. Das hab ich bei meinen Sohn auch gemacht. Er wird nächsten Monat 15 aber das mit aufräumen klappt auch nicht. Also hab ich alle Schreibtischschulbaden und die Unterbettschulbaden in die Dachschräge, dort ein Schloß eingebaut und er kann nur mit Schlüssel, den er von mir ausgehändigt kriegt dort hinein. Also holt er auch nur Sachen, die er gerade wirklich braucht, hat weniger kram im Zimmer und das weggesperrte ist interessanter.
Wenn sich zuviel ansammelt, kommt wieder was weg. Geht natülich nur wenn man den Platz dafür hat ;-)
Mit der Kipsy drücke ich euch die Daumen, das ihr das mit den Medis bald über die Bühne habt, dann wird bestimmt einiges leichter. Bei uns war es so, er nimmt seit fast fünf Jahren Medis
liebe Grüße Billchen

von Billchen - am 04.10.2007 17:20
hallo Conny,

na,dann geht es ja vorran bei euch.Ich gehe mal davon aus,wenn ihr die Mediaufklärung bekommen habt,das ihr dann auch welche bekommt,war bei uns in der Tagesklinik jedenfalls so,nur das ich allein dort war(wie immer,Göga mußte arbeiten).Danach ging es dann auch direkt mit den Medis los.
Bin mal gespannt,ob es bei euch auch so ist.

Lieben Gruß
Anja

von Krümel01 - am 04.10.2007 18:08
Ich drück euch auch die Daumen, dass es schnell vorwärts geht. Die Medikamente verhindern doch eine ganze Menge Schwierigkeiten. Es ist soo wichtig bei unseren ohnehin verhaltensauffälligen Kindern. Wenn sie sich dann wenigstens in der Schule konzentrieren können, ist eine riesige Last erst einmal von den Schultern genommen.

viel Glück weiterhin,

Conny

von C_C_W - am 04.10.2007 18:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.