Umschulung/ Einschulung (sehr lang)

Startbeitrag von Rosenfan am 04.09.2008 21:29

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Hatte allerdings zwei sehr anstrengende und etwas streßige Tage hinter mir.

Am Dienstag war erst die Umschulung von Frederick auf die Regionalschule. Es gibt dort drei 5.Klassen. In seiner Klasse sind 22 Kinder, einige von denen kennt er noch aus dem Kiga bzw. den Grundschulen. Seine neue KL scheint auch ganz nett zu sein. Auf jeden Fall ist sie noch sehr jung, allerhöchstens dreißig.

Die Begrüßungsfeier war auch sehr schön. Das einzige, was sehr schade war, war, daß wir nicht rechtzeitig zum Klassenfoto an der Schule waren. Da die Feier in der großen Turnhalle war und der Weg zur Schule einige Minuten dauerte, brauchten viele Eltern eine Weile, bis sie zurück waren. Als wir ankamen, war unsere Klasse schon im Haus, während die anderen zwei Klassen noch posierten. Aber wir werden bei Gelegenheit mal andere Eltern fragen, ob wir da ein Foto kriegen können.

Tja, und gestern war dann der große Tag von Vincent. Einen Tag vorher (nachmittags) kamen schon mein Vater- ohne seine LG (s.u.)- und zwei meiner Brüder. Der eine Bruder mit seiner Freundin, die wir endlich nach drei Jahren kennenlernen konnten. Gestern kam noch meine Mutter sowie die Eltern von Göga mit jeweils Ehepartner.

Die Feierstunde war auch ganz nett gemacht. Die Kinder der 2. Klasse haben mehrere Lieder gesungen. Ansonsten hielt der Schulleiter Ansprachen. Die Enttäuschung kam dann erst bei der Klasseneinteilung. Wir hatten zwar auf die andere KL gehofft, weil wir sie von früher kennen und die ganz toll ist, aber die andere scheint auch ok. zu sein.

Was wir aber total doof fanden, war, daß alle seine Freunde aus dem Kiga in der anderen Klasse sind. Bis auf einen (ein kleiner Chaot) kennt er bislang niemanden. Wir haben schon gesagt, wir wohnen auf der "falschen" Seite. Offensichtlich ging es wirklich nach Wohnlage bei der Aufteilung. Naja, nun müssen wir bzw. Vincent das Beste draus machen.

Wenigstens hat es diesmal mit dem Klassenfoto geklappt. Das Wetter spielte zum Glück auch noch mit, zumindest bis zum Nachmittag. Der Rest wurde dann zu Hause gefeiert, mit Mittag, Kaffe und z.T. noch Abendbrot. Meine Mutter und Gögas Vater mit Frau fuhren am Abend wieder zurück.

Heute morgen war ich sowas von kaputt, weil es letzte Nacht doch extrem spät geworden war. Aber zum Glück konnte ich mich im Laufe des Tages doch mal ein wenig ausruhen.

Nun sind wir erst mal gespannt, wie die Kinder den (Neu-)einstieg meistern. Es ist ja für uns alle sehr vieles neu und aufregend. Aber das werden wir wohl hinkriegen.

Euch allen eine Gute Nacht.

Antworten:

Hallo Conny,
am letzten WE wurde die Enkeltochter meiner Lieblingsnachbarin eingeschult.
Die Mutter des Kindes war restlos in Tränen aufgelöst, da Töchterlein nicht in die Klasse mit ihrer besten Freundin kam.
Und dann?
Die Kleine kam fröhlich aus der Klasse gehüpft und erzählte total fröhlich,dass ihre Freundin in einer anderen Klasse sei.
So kann es auch gehen, wir nehmen es schwer und die Kinder nicht.

Da hattest Du ja richtig volles Haus zu den besonderen Tagen.

Drücke den Jungs die Daumen für eine schöne Schulzeit.
Inge

von Inge1 - am 05.09.2008 07:12
Liebe Conny,

da hattest Du Dir erst solche Sorgen gemacht und nun ist alles bei Dir perfekt gelaufen.

Ist schon doof,wenn man in eine Klasse kommt wo man kaum Einen kennt.

Aber es kann auch Vorteile bringen.

Denn manche Kinder werden im Kindergarten gehänselt und wenn sie dann noch alle in der gleichen Klasse sind,geht die Hänselei weiter.

Ich drücke Deinem Sohn ganz fest die Daumen,dass er sich in dieser Klasse wohl fühlt.

LG liebchen

von lieb.chen - am 05.09.2008 12:13
Hallo Ihr Zwei,

naja, Vincent ist schon ein wenig traurig, daß keiner von seinen Freunden bei ihm in der Klasse ist. Die anderen Eltern haben sich auch gewundert. Wie wir heute erfuhren, kennen die anderen Kinder seiner Klasse größtenteils wohl schon aus dem anderen Kiga, einige Mädels sind wohl eine eingeschworene Gemeinschaft.

Da ist es für Vincent besonders schwer, in feste Gruppen reinzukommen. Aber ich habe ihm gestern erklärt, daß er damals auch niemanden kannte, als er in den Kiga kam oder als er mit der Leichtathletik anfing. Ich glaube schon, daß er dort auch Freunde finden wird. Aber es wird sicher noch etwas dauern.

@Liebchen: Im Kindergarten war er am Schluß einer der ältesten (da schon vor den anderen dort gewesen, insgesamt 4 Jahre lang). Er hatte da schon eine Art "Bestimmerposition". Aber alles in allem war er doch beliebt und hatte viele Freunde, mit denen er auch nachmittags hin und wieder gespielt hatte.

Leider ist bei uns der Nachteil, daß unser Ort sehr langgestreckt ist und die Kinder fast 3 km auseinander wohnen. Da konnte er nicht mal eben schnell alleine hin. Die anderen untereinander dagegen schon. Gehänselt wurde er aber bislang zum Glück nie. Ich hoffe, das bleibt auch so.

Jetzt freue ich mich erst mal aufs WE, ein wenig erholen. Aber morgen Nachmittag muß ich wohl noch mal mit Frederick in die Stadt und für ihn einen neuen Ranzen kaufen, der dann von Oma gesponsert wird. Jetzt in der 5. will er den Ranzen aus der 1. nicht mehr tragen, geht auch schon an mehreren Stellen kaputt.

Euch und den anderen ein schönes WE.


von Rosenfan - am 05.09.2008 18:23
Hallo Conny,

na dann ist es ja alles gut verlaufen. Ist zwar blöd, die Sache mit dem KL-Foto...

Manchmal ist es auch gut, wenn keine bekannten Gesichter in der Klasse sind. Dann ist auch ein absoluter Neustart möglich. Oftmals kann es auch in die Hose gehen, wenn alte Hasen wieder aufeinander treffen und dann gewisse Vorurteile von Anfang an vorhanden sind.

Naja, ich drück Euch fest die Daumen!

LG
Zeusi

P.S. Sorry, dass ich jetzt erst antworte. Bin stressbedingt nicht mehr so oft im Forum.

von Zeusi - am 10.09.2008 10:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.