@Sternchen und Schnulli

Startbeitrag von Monkele am 26.03.2009 08:05

Hallo Ihr Beiden,

es ist so ruhig geworden um Euch. Ist alles ok?

Ich vermisse Euch und hoffe, dass ihr nur positives Stress habt.


Liebe Grüße

Moni

Antworten:

Hallo Moni!

Vermisstenanzeige brauchste nun nicht stellen,sind ja wieder da.Sorry!

Wir freuen uns,daß Du an uns gedacht hast,haben wir auch,aber bis heute war ich nicht in der Lage,was zu schreiben.

Es hat sich ja einiges getan hier und Marcus brauchte meine/unsere Unterstützung was die Klinik betraf.
Sie hatten ihn so mit Medis/Schlafmedis vollgepumpt,daß wir direkt Angst bekommen hatten.Er war nicht im Stande,alleine zum Arzt zu fahren,geschweige zum Rehaberater zu gehen,daß mußte ich dann für ihn tun,da Göga für solche Angelegenheiten nicht genug Wissen hat und arbeiten mußte.Dafür hat er ihn zum Arzt gefahren.

Nun ist aber im mom alles ok,Marcus hat fast alles abgesetzt,nimmt nur noch was zum schlafen und ist nun bis Montag bei seiner neuen Freundin.
War ja auch schrecklich mit den Schweißausbrüchen und zitternden Händen.
Nun isser erstmal bis 12.5.Zuhause,muß dann auf die Bordelinestation,wg.seinen aggressiven Zügen und dann danach Traumastation,wo er sichNEU anmelden mußte,da die letzten Anmeldeunterlagen weg waren.

Ich mußte mich ja bereit erklären zum Rehaberater zu gehen,da wir sonst weiter KEIN Kindergeld mehr bekommen hätten,es fehlt uns ja seit Nov.,mit einweisung in die Klinik und keine sacht was.

Die haben es fertig gebracht,ihn als Ausbildungsplatzsuchenden auszurangieren und beim rehaberater als Arbeitsplatzsuchend zu führen,obwohl dieser davon NICHTS wußte.
Was ich mit der Kindergeld-Nr. erlebt habe,glaubt mir kein Mensch,ich war so fertig davon,unmöglich und jedesmal zahlt man dafür,müßte ich eigentlich einreichen,hab ja die Telefonkosten schwarz auf weiß.

Eben kam aber der Bescheid,wird weitergezahlt,dann kann ich heute N8 endlich wieder schlafen und dann auch dringend meine Brille abholen.

Und dann kam nun noch der Betreuer dazu,aber für kommende Sachen außer Kindergeld ist der dann verantwortlich.

So,muß mich mal kurz ausruhen.

Denke,nun kann ich mich mit Schnulli weiter um das Sommerfest kümmern,und Euch bald weitere Links schicken.

Bis später.

Liebe Grüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 27.03.2009 14:19
Puh Sterni,

das klingt ja wirklich heftig. Mal gut, dass ihr als Eltern Euch kümmert und für Euren Sohn da seid.

Da hast Du ja echt wieder Löwenmamimäßig kämpfen müssen.

Ich dachte mir schon, dass es wo brennt, da Du so lange nichts geschrieben hast. Gehofft hatte ich, dass ihr nur so recht viel zu tun habt. Naja, jetzt scheint ja das meiste wieder geschafft zu sein. Das freut mich sehr für Euch.

Und wegen den Übernachtungsmöglichkeiten fürs Sommerfest mach Dir mal keinen Streß. Es sind ja noch gut 4 Monate.

Alles Liebe für Euch

Moni

von Monkele - am 27.03.2009 16:54
Hallo Sternchen und Schnulli,

das hört sich ja schon wieder nach einem kleinen Marathon an.

Was ich nicht verstehe, ist, wieso wird Euer Sohn so vollgepumpt, daß er zu nichts weiter in der Lage ist? Klingt für mich schon etwas verantwortunslos.

Mich ärgern auch immer diese sog. Servicenummern der ganzen Behörden. Ich zahle da auch immer drauf. Hat mit Service eigentlich nichts mehr zu tun. Ich finde es auch immer schlimm, daß man für alles mögliche kämpfen und sich selbst drum kümmern muß.

Vor allem mahlen die Mühlen ja oftmals sehr langsam, bis mal was entschieden wird. Aber wenn die was von einem wollen, dann muß das meistens sofort oder in kürzester Zeit geschehen.

Aber zum Glück hast Du es (mal wieder) geschafft. Glückwunsch!! Da nehme ich es Dir gut und gerne ab, daß Du jetzt wieder besser schlafen kannst.

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 27.03.2009 19:27

Re: @Conny

Hallo Conny!

Die Ärztin war sehr komisch,ich solle mich zurückhalten,mein Sohn wäre alt genug,um selbst zu entscheiden und ich hätte mich da rauszuhalten,wie die Klinik entscheidet.Immer nur Gegenargumente.Gegen die kam auch mein Sohn nicht an.

Glaub man nicht,daß sie nur einen Bericht für die Versicherung kopiert+rausgegeben hat,daß liegt noch vor uns.Die Ämter mögen es bei IHR persönlich anfordern,es geht anscheinend nur noch kompliziert.
Aber die Versicherung hat jetzt die Vollmacht für diesen Fall,ich hoffe ja nicht,daß sie uns wegen der Unterbrechungen kündigen.

Nun aber erstmal das vom letzten Jahr einfordern.
Das für dieses Jahr könnte er dann ja mit dem Betreuer machen,wenn wir es so nicht schaffen.

Als Medis bekam er Trevilor,erst 75,dann auf einmal 250mg,dazu Seroquel und Abends was zum schlafen,einen Tag vor der Entlassung Highdol,daß fand ich total daneben.So nach dem Motto,irgendwie muß man ihn ja ruhig und zum schlafen kriegen.

Die Arbeitsamt+Kindergeldtele.-Nr. sind echt ätzend,wenn man nicht zufällig vom Sachbearbeiter die Durchwahl hat.
Da ruft man dort an,um was zu klären,fliegt 4x aus der Leitung und hat JEDESMAL jemand anderes dran,dem man wieder alles erklären muß und letztendlich hat man nicht das erreicht,was man wollte.

Es ruft auch NICHT jeder zurück.Ich finde,da ist schon nichts Menschliches mehr,es ist denen wohl egal,ob man dadurch,daß sie 4Wochen im Rückstand sind,kein Ki.-Geld mehr kriegt und das schlimme ist,daß man es so nicht mal eben klären kann und wenn dann nur mit Termin,den die zuschicken,da warte ich heute noch drauf.
Sie haben es nicht mal für nötig gehalten,uns mitzuteilen,daß es ab Dez.kein Ki.-Geld mehr gibt,keine Entschuldigung,nix.

Conny,ich hatte alles,sogar mehr hingeschickt,es hat nix genützt,denn es wurde nicht bearbeitet,erst nach meinem Widerspruch bei der 2Ablehnung und das bloß weil Marcus in die Klinik kam.
Und wenn wir was wollen,mögen wir uns die ZEIT nehmen und uns da hinsetzen und warten,Göga war dort letztens nur um den Widerspruch abzugehben ca.2,5Std.mit Krücken,jetzt du.

Naja,nun ist erstmal Ruhe.

So,geh gleich ins Bett,gute N8

Liebe Grüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 27.03.2009 22:53

Re: @Moni

Meine Gute dahinten! :-)

Ich hatte ja keine Wahl,sonst hätten wir noch keinen Bescheid.

Da sagt der Rehaberater ja selbst,daß es für uns Erwachsenen ja schon schwer zu verstehen ist,wie soll es dann die Jugend??
Anscheinend isses für die selbst auch schwierig untereinander,da alles aufgeteilt ist.

Ja,wird schon alles werden,aber dieses Warten und nicht schnell klären können,macht einen kaputt,die wissen nicht,was sie Familien damit antun.

Ich weiß schon,warum ich mir immer selbst neue Arbeit gesucht habe,um nicht von denen abhängig zu sein,daß wird auch so bleiben und die Kids werde ich impfen,verlass dich drauf,dieses Beispiel haben ja Beide mitbekommen,wenn das keine Lehre ist.

Und von wg.laut der Ärztin,mein Sohn braucht uns nicht als Unterstützung,war wohl nix.
Aber die ist mir sowieso nicht ganz geheuer.

So,nun ruft mein Bett,gute N8,muß für Morgen fit sein,hab wieder Tupperparty und freue mich sehr darauf.

Liebe Grüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 27.03.2009 23:01

Re: @Conny

Hallo Sterni,

was erlaubt sich diese Ärztin da eigentlich?! Da Dein Sohn ja schon über 18 ist, hat ja eigentlich nur er das Recht auf Akteneinsicht. Er kann Euch aber eine Vollmacht erteilen, und dann ist die Ärztin m.M. auch verpflichtet, Befunde usw. rauszugeben.

Jeder Arzt muß seinen Pat. Akteneinsicht gewähren. Wenn dieser dann Kopien haben möchte, muß er die Kosten dafür ggf. selber tragen. Aber das ist eher das kleinere Übel.

Wir hatten das vorletztes Jahr auch, daß uns die KJP den ersten Bericht nicht zukommen lassen wollte. FH, Schulpsychologin und JA bekamen den problemlos. Nur wir als Eltern nicht. Ich habe dann so lange Druck gemacht und nicht locker gelassen, bis sie nachgegeben haben. Das witzige war, die meisten Angaben darin waren ohnehin von uns. Das einzig relevante war die Empfehlung von MPH.

Wenn ich bei der Arge was telef. zu klären habe, rufe ich dort tatsächlich nur noch an und bitte um Rückruf. Das hat zum Glück immer bislang geklappt. Aber mit manchen Dingen mußte ich dort auch schon hartnäckig sein.

Als wir vor 3 Jahren mal für 2 Monate Hartz IV kriegen mußten, hatte ich auch Einspruch für den Bescheid einlegen müssen, weil da einiges falsch berechnet wurde. Das Geld fehlte uns auch erst mal. Nach gut einem Monat rief ich dort an, um zu fragen, wie lange ich denn noch warten solle. Antwort: Nach zwei Monaten könnte ich eine Klage wg. Untätigkeit einreichen.

Letztlich hatte die MA sich dann doch die Akte rausgesucht und konnte mir am Tel. einiges beantworten. Und etwa eine Woche später bekam ich den korrigierten Bescheid. Ging plötzlich auf einmal alles doch viel schneller. Sonst hätte ich bestimmt noch viel länger warten müssen.

Vielleicht solltest Du auch mal mit Klage drohen, vielleicht bewegen sie sich dann schneller. Aber das ist eben das Traurige. Die werden dort ja nicht nach Leistung bezahlt. Wenn dem so wäre, würden die entw. nur wenig Gehalt bekommen oder aber es würde alles viel schneller gehen.

So, will jetzt noch etwas Sport machen. Mußte die letzten Tage etwas aussetzen, weil ich mir im BWS/ Schulterbereich irgendwie was eingeklemmt oder gezerrt habe. Jetzt geht es wieder besser.

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 28.03.2009 18:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.