Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Smilie-2, Agnes69, Rosenfan

Frage wegen Allergietestung - kennt sich da wer aus?

Startbeitrag von Smilie-2 am 18.06.2009 09:59

Hallo Ihr Lieben,

komm grade vom Zahnarzt zurück. Na super ......
Zieh ja schon 8 Wochen damit rum. Zahnarzt mit Latein am Ende - ich mit den Nerven ......

Da er einfach nichts feststellen kann - er jetzt alles soweit abgeschliffen hat - wo evtl. ein störender Kontakt sein könnte, weiß er nicht mehr weiter. Er will jetzt nicht alles runter machen und neu einsetzen, weil er denkt, dass es daran nicht liegt.

Jetzt hat sich ja schon zum zigsten Male mein Zahnfleisch entzündet und schiebt sich soweit nach oben, dass die Zahnhälse freiliegen - tut gut :-(

Und genau nur da, wo ich Kronen habe (sind ja nur 18 Stück).

Jetzt machte er Tests - die Zähne leben alle - Nerven sind i.O. Soweit schaut auch alles gut aus.

Dann fragte er mich nach evtl. vorhandenen Allergien -evtl. Schmuck etc.
Und tatsächlich, ich bin allergisch auf Nickel, Silber - Goldschmuck nur den reinsten.
Und er meinte, wenn man allegisch reagiert auf das Metall der Kronen - dann bekommt man plötzlich oft irgendwo am Körper rote Flecken und Entzündungen und weiß oft nicht, woher es kommt, die Schulmediziner wissen es oft auch nicht.
Bingo - vor ca. 2 Wochen bekam ich so einen Fleck am Fuß - bekam Antibiotika - ging dann wieder weg. Arzt meinte, evtl. Zecke - aber der Bluttest war negativ.

Toll - jetzt darf ich einen Allegietest machen lassen - nur Zahnarzt meinte, dass diese Tests oft von den Kassen nicht übernommen werden - und bei den schulmed. Testungen oft nichts rauskommt. Er schickt die Patienten dann gerne zu Heilpraktiker oder Kinesiologen - weil die es dann oft rausfinden - und viele Patienten hätten danach berichtet, jetzt ist es vorbei - und auch gesundheitlich ginge es ihnen besser. Zahnarzt denkt, dass evtl. meine Neurodermitis davon kommen könnte. Tatsächlich muss ich zugeben - das ging ca. 1 Jahr danach los, als ich die ersten Kronen bekam.
Ob es jetzt wirklich damit zusammen hängt - ich weiß es nicht.

Wenn ich allerd. allergisch reagiere - dann muss alles raus und neu gemacht werden - ohne Metall. Und das kostet ....... und die Kassen erkennen die Allergietests meist nicht an - also bleib ich auf all den Kosten sitzen. Wohl erst mal auf den Allegietestungen - und dann auch auf den neuen Beißerchen. Schöne Sch....... Bescherung meinte ich.

Hat da zufällig von Euch jemand Erfahrung - weiß jemand, wer da diese Tests durchführt und musste das auch wer selbst zahlen - oder bekam es bezahlt - wenn ja, wie?

Werd mich da jetzt gleich mal etwas schlau machen.

Ihr seht - braucht mich nicht beneiden - war ja klar, der nächste wahre Stress lässt nicht lange auf sich warten ;-)

LG Smilie

Antworten:

Hallo Smilie,

soweit ich weiß, werden die Allergietests von den Kassen bezahlt. Göga hatte das auch schon machen müssen. Ist allerdings schon einige Zeit her.

Üblicherweise macht so was ein Hautarzt. Der sollte aber den Zusatz "Allergologe" haben. Zunächst wird da der Pricktest (hoffe, das ist so richtig geschrieben) gemacht. Da werden mögliche Allergene auf die Haut getropft und leicht in die Haut geritzt. Nach ca. 30 min wird geschaut, ob es Reaktionen gibt.

Zusätzlich kann man noch eine Blutuntersuchung machen. Da kann man es noch genauer feststellen.

Ich habe ähnliches erst mit Frederick durch. Allerdings bin ich mit ihm beim HNO- Arzt, da er allergisch auf Süßgräser ist. Er bekommt jetzt Tropfen zur Hyposensibilisierung. Wir haben den Eindruck, es wird besser.

Falls Du so einen Allergietest hast und das Ergebnis klar sein sollte, würde ich auf jeden Fall versuchen, die Kosten von den Kassen erstatten zu lassen. Ich denke, auf Dauer kommen sie damit günster, als wenn sie ständig die Reaktionen behandeln müssen.

So, muß jetzt Schluß machen. Essen ist fertig. Falls Du noch Fragen hast, sag Bescheid.

LG,


von Rosenfan - am 18.06.2009 12:00
Hallo Conny,

ja, die normalen Allergietests werden i.d.R. übernommen - was z.B. Heuschnupfen etc. angeht.

Allerdings weiß ich von einer Bekannten, die hatte Probleme mit den Amalgan-Füllungen - ständige Migräne etc. Zahnarzt meinte, es käme wohl davon. Die Kasse hat die Testung nicht übernommen - und da bei den Schulmedizinern nicht eindeutig eine Unverträglichkeit rauskam - blieb sie auch auf den Kosten sitzen. Die neuen Füllungen musste sie selbst zahlen.

Obwohl sie nun tatsächlich keine Probleme mehr hat - es echt davon kam.

Hab bei der Kasse angerufen - wenn es der Hausarzt nicht macht (HNO bei uns hab ich angerufen - sie macht diese Testung nicht - nur Heuschnupfen - und paar Nahrungsmittel-Allergien) - muss ich es selbst zahlen.

Ruf heute nachm. bei unserem Hausarzt (Internist) mal an. Sollte aber eine Allergie vorhanden sein - so muss ich dies erst mal glaubhaft machen - sprich zu einem Amtsarzt von der KK - doch Zahnarzt meinte, kann man vergessen - die stellen in den wenigsten Fällen eine Allergie fest.
Werde wie es aussieht auf alle Fälle auf den Kosten sitzen bleiben - wahrscheinlich zahlt die Kasse noch nicht mal ihren Anteil - da es derzeit für sie ja keine Veranlassung gibt - die Kronen ja so nicht kaputt sind etc.

Alles wohl ein wenig kompliziert - viele Rennereien und Anrufe - wird sich wohl ziehen.

Kasse meinte, sie würden es nur übernehmen, wenn ganz schwere Allergienschübe auftreten - ich mehr oder weniger Erstickungsanfälle etc. bekomme. Wenn sie einfach nur locker werden oder sich verschieben - das Zahnfleisch sich immer wieder entzündet - muss der Zahnarzt eben andere Möglichkeiten finden - und wenn ich jeden Tag dort bin - O-Ton der KK-Angestellten. Und die Neuro könnte man ja auch behandeln - und wenn die Entzündung im Fuß auch mit Antibiotika wieder weg ging - wird sie in Zukunft damit auch weg gehen - wenn nicht - muss man andere Maßnahmen ergreifen.

Als ich meinte, der Arzt teilte mir mit, wenn die Entzündung nicht weg geht mit Antibiotika, müsste ich wohl ins KH und dann bekäme ich Infusion - tja, meinte die gute Dame - das ist dann wieder eine Kassenleistung ;-)
Ohne Worte .......

Aber den speziellen Test muss ich wohl mittlerweile tats. selbst übernehmen - wird geprüft - muss mir jetzt einen Arzt suchen - der soll sich dann melden was er genau macht - und dann wird geprüft - ob es noch in die Kassenleistung gehört oder nicht. Anscheinend hat sich da wieder einiges geändert.

Aber da unser Zahnarzt nun schon mehrere Patienten hatte mit ähnlichem Problem - die es auch nicht gezahlt bekommen haben .....na, ich hoffe noch und erkundige mich weiter.

Danke.

LG Smilie



von Smilie-2 - am 18.06.2009 12:40
Liebe Smilie!

Uff! Das scheint sich aber mühsam zu gestalten!
Und die Auskünfte klingen schrecklich patzig!
Anscheinend hat sich noch immer nicht bis zu den Kassen herumgesprochen, dass Vorsorgen besser und vor allem billiger ist, als Heilen!

Ich wünsche Dir sehr, dass Du doch noch Unterstützung bekommst!

Liebe Grüße!

Agnes

von Agnes69 - am 18.06.2009 13:23
Ja, Agnes, Freundlichkeit ist was anderes - aber bin ich von meiner KK und besonders unserer Sachbearbeiterin schon gewohnt.

Meine Entspannungs-Therapie bekam ich über Umwege auch - kostete auch viel Zeit und Kraft - aber hab es doch bewilligt bekommen. Therapeutin meinte, sie wundert sich - muss wohl besonders hartnäckig gewesen sein - da sie ja nur auf Privat abrechnet - und es ja in dem Sinne keine richtige VT ist.

Tja, liegt wohl doch an meinem Sternzeichen - Stiere müssen einfach immer mit dem Kopf durch die Wand ;-)

Was mich halt selbst so ein wenig für ein Gefühl beschleicht - es trat halt erst auf, als ich die neue Krone bekam - und er doktorte jetzt ständig da rum - und ich hab da auch ständig so ein Spannungsgefühl - als hätte der nicht richtig Platz. Hab ich ihm auch alles gesagt - er schliff dann da ein wenig - dort ein wenig. Dann meinte er, die Krone müsste dann wohl noch mal runter - da es aber auf Garantie läuft - er dann auf den Kosten sitzen bleiben würde ..... ich hab halt so einen "leisen" Verdacht.
Evtl. kommt ihm meine Zahnfleischentzündung - die ja auch davon kommen könnte, weil der Zahn sich einfach Platz verschaffen möchte - gerade richtig - und er versucht mir nun eine Allergie einzureden. Da er weiß, dass die Kosten hierfür meist von der Kasse nicht übernommen werden - überwiegend mittlerweile nur noch von Heilpraktikern gemacht werden - geht er evtl. davon aus - ich überleg mir dann gleich, die Kosten für den Test zu sparen - da er ja eh davon ausgeht - es ist eine Allergie - dass ich mir dann lieber alles neu machen lasse - dann bleibt er nicht auf den Kosten sitzen - im Gegenteil - er macht noch richtig Kohle.

Aber man soll ja immer vom Guten im Menschen ausgehen. Ist halt so ein dumpfes Gefühl.

Auf der anderen Seite - ich bekam tats. die Neurodermitis 1 Jahr danach - ich habe ständig Entzündungen.

Der eine Doc sagt einen, die Neuro könnte mit der Arthr. zusammen hängen - der andere meinte, evtl. war es das Immunsystem, welches der Krebs zerstörte - der Zahnarzt wieder erzählt mir, wer weiß, ob das alles zusammen nicht mit der Allergie auf das Material zusammen hängt - so .... was nun glauben ......

Auf der anderen Seite - ich bin am verzweifeln, weil ich seit 8 Wo nur Joghurt - Süppchen etc. essen kann. Klar, die 4kg weniger - spitzenmäßig - aber irgendwann würde ich gerne wieder herzhaft zubeißen können - mal so ein kerniges Bauernbrot - ein anständiger Apfel ..... mhhhhh - statt dessen weiches in Tunke eingetauchtes Toastbrot und alles breiig.

Ging ja schon vor dem KH los - und in der Privatklinik hätte es soooooooo legga Essen gegeben - ich konnte nur zuschauen - bekam meinen Griesbrei. Die 1. OP - wo ich sofort danach gleich was anständiges zu Essen bekommen hätte - echt fies.

Die Chefin meines Mannes fragte noch - "und, wie hat ihrer Frau das Essen in der Klinik geschmeckt - ist super gell? Ach was ne.... die arme, konnte nichts essen - na, da muss sie aber unbedingt noch mal in die Klinik und das probieren" - ja klar - ich lasse mich noch mal aufschlitzen, damit ich dort dann - sobald meine Beißerchen i.O. sind - dann das legga Essen probieren kann ;-)

Wir haben hier gute Griechen - Chinesen - Italiener - alle um die Ecke - da gibt es auch legga essen.

Am Sonntag haben wir gegrillt - alle aßen ihr Putenschnitzel und Salat und Baguette - ich meinen Joghurt und meine Brühe ohne Einlage......

Ich will doch nur funktionierende Beißerchen - mehr will ich doch gar nicht :-(

LG Smilie

von Smilie-2 - am 18.06.2009 14:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.