Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rosenfan, Inge1, Frieda71, Monkele, icke WES

Fußverletzung

Startbeitrag von Rosenfan am 22.07.2009 23:29

Hallo Ihr Lieben,

wie Ihr ja sicher gelesen habt, haben Göga und ich diese Woche Kinderfrei. Zwei meiner Brüder waren mit den Jungs zum Zelten an der Ostsee und heute sollte es dann weiter zu meiner Mutter gehen.

Auf dem Weg dahin haben sie aber noch einen Zwischenstop eingelegt und waren in einem Zoo. Dort gab es auch einen Spielplatz, u.a. mit einer Liane, an der man schaukeln und sich hin und her schwingen konnte.

Das hatte Frederick wohl sehr interessiert. Jedenfalls ist er beim Schwingen an dieser Liane mit dem Fuß gegen eine Mauer geknallt. *Warum ist da eigentlich eine Mauer in der Nähe?* Am frühen Abend waren sie dann jedenfalls alle bei meiner Mutter eingetroffen und Fredericks Fuß tat noch immer weh.

Sie erzählte mir das gleich am Telefon und sagte mir, daß sie auf jeden Fall noch mit ihm zum Arzt wollte. Später rief sie dann noch mal an, um mir den genauen Stand mitzuteilen.

Frederick hat jetzt erst mal eine Gipsschale um, damit der Fuß gestützt wird, außerdem Gehstützen. Ob er nun gebrochen ist, konnte man noch nicht 100%ig feststellen. Auf jeden Fall muß er jetzt diese Schale 5 Tage tragen und auch Heparinspritzen bekommen.

Morgen früh müssen sie dann noch mal zum Arzt, damit dann sicher geklärt werden kann, ob eine Fraktur vorliegt oder nicht. Genaueres werde ich dann gegen Mittag erfahren.

Ist jedenfalls alles ziemlich blöd. Eigentlich sollte Frederick am Freitag alleine mit dem Zug von Lübeck aus fahren. Meine Mutter hätte ihn in den Zug gesetzt und ich hätte ihn nur noch bei uns abholen brauchen. Am Sonntag hätten wir dann Vincent aus Lübeck abgeholt. Eigentlich wollte Frederick ja am Samstag vom Ferienspaß aus Angeln mitmachen. Das geht nun nicht.

Jetzt müssen wir mal sehen, ob wir ihn Donnerstag oder Freitag abholen, denn alleine Zug fahren geht nicht. Ich hoffe nur ganz doll, daß nichts gebrochen ist, weil er ja noch vom 01. bis 08.08. mit den Großeltern in den Harz fahren wollte. Ob sich das meine Schwiemu trotzdem zutrauen würde, weiß ich nicht.

Und am 15.08. will er ja wieder für zwei Wochen nach Hessen ins Zeltlager fahren. Mit Gipsfuß wäre das wohl kaum möglich. Aber der Arzt hatte wohl gemeint, wenn der Fuß gebrochen sein sollte, dann bräuchte er nur drei Wochen Gips.

Jetzt heißt es eben erst mal abwarten und Daumen drücken, daß es nur eine Prellung, Verstauchung mit einer Verdrehung ist. Aber ich sag's ja immer wieder: im Sommer passieren die meisten Unfälle (weiß ich aus Berufserfahrung).

Liebe Grüße,

Antworten:

Hallo Conny!

Ich wünsche Dir und natürlich Deinem Frederick sooo sehr, dass nichts gebrochen ist.

Trotz alledem solltest Du Dich mit dem Zoo in Verbindung setzen, weil dort der Unfall passiert ist (zwecks Schadenersatz, Schmerzensgeld etc.).

Gruß

icke WES!

von icke WES - am 22.07.2009 23:46
Hallo Conny,

so ein Mist aber auch. Ich drücke Frederick und Euch die Daumen, dass es nicht gebrochen ist. Auch wenn ja eine Prellung oder Stauchung oftmals mehr weh tut als ein Bruch, aber man ist damit doch beweglicher.

Alles Gute

Moni



von Monkele - am 23.07.2009 05:19
Hallo Conny,

ich hoffe auch, dass nichts gebrochen sondern nur geprellt ist. Dann könnte er ja, wie Agnes, in paar Tagen wieder fit sein.

Gerade im Sommer machen sich 3 Wochen Gips nicht so gut, vor allem, wenn man zum Baden will.

Ich hatte meinen zum Glück über den Winter gehabt. Allerdings von der Wade bis zu den Zehen, nur der große Onkel schaute raus. Und nicht nur Halbschale, sondern voll. Als er mir abgemacht wurde, so ca.8 Wochen später, sah mein Fuß aus wie der Po eines Babys mit starker Windeldermatitis. Fand ich auch nicht so berauschend, denn das brennt ganz schön. Danach bekam ich eine Halbschale, die ich auch mal abmachen durfte, damit Luft an den Fuß kommt.

Allerdings war mein Fuß nach einem Unfall mehrmals gebrochen. Vom 29 Oktober 1980 bis zu den Halbjahresferien war ich zu Hause. Danach bin ich im März mit Krücken zur Schule gehumpelt und hatte noch das ganze Jahr Sportbefreiung und durfte jeden schulischen Schwimmkurs mit machen, ohne selber mit zu machen, Hauptsache, ich bewegte meinen Fuß im Wasser (weil von Physiotherapie so veranlasst). Das war der einzig positive Aspekt, an den ich mich gerne erinnere, denn ich war nun mal eine Wasserratte.

Alles Gute und gute Besserung für Junior,
Brit

von Frieda71 - am 23.07.2009 06:06

Re:Glück gehabt

Hallo Ihr Lieben,

da haben wir alle noch mal Glück gehabt. Habe gerade erfahren, daß er nicht gebrochen ist. *ganzdollaufatmenkann*

Dafür fahren wir nachher nach HL, um ihn abzuholen. Eigentlich hatte ich für heute andere Pläne. Aber mit Kindern muß man eben auch mal alle Planung verwerfen, kennt Ihr ja selber.

Auf jeden Fall hatte er letzte Nacht trotzdem gut geschlafen, und die Schmerzen sind heute auch schon viiieeeel weniger. Werde dann aber wohl Anfang nächster Woche noch mal mit ihm zum Arzt müssen, zwecks Nachkontrolle.

Na zum Glück ist es jetzt passiert und nicht erst eine Woche später, wo ich doch auch nach Bremen kommen will.

So, muß mal schauen, ob Göga das Essen gleich fertig hat. Heute ist er mal wieder mit kochen dran.

@Brit: Muß ja eine richtig schlimme Verletzung gewesen sein. Normalerweise heilt das bei Kindern ja relativ schnell. Bei mir ist es jetzt genau 2 Jahre her, als ich mir das Knie gebrochen habe. Mußte aber "nur" ca. 8 Wochen an Stützen laufen. Dafür aber kein Gips und keine OP. Aber der Sommer war ohnehin verregnet. Da war nix mit Baden.

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 23.07.2009 11:07
Liebe Conny,
es wird wohl doch nie mal so ganz ruhig oder langweilig..........

Denkst Du auch an "unsere Plauderforumsinsolchenfällenmedizin"??

DER Tipp mal von "Frau Dr. Moni" (ja, darf ich nicht schreiben, sie ist keine Ärztin, hat aber immer suuuuuuper Globuli-Tipps.)

Arnica D30 Globuli
und
Traumeel Tabletten

in diesem schwereren Fall vielleicht zusätzlich zu denen vom Doc, falls es etwas gibt.

Gute Besserung für den Patienten und
Kraft für die Pflegekräfte
von Inge

von Inge1 - am 23.07.2009 15:32
Hallo Inge,

hatte den Kindern schon vorsorglich Arnicakügelchen mit ins Gepäck getan. Die hatte meine Mutter ihm dann gestern auch noch gegeben. Traumeel habe ich auch noch da.

Nun ist er wieder zu Hause. Haben ihn vorhin aus Lübeck abgeholt. Die Gipsschale muß er nur bis Anfang nächster Woche tragen. Mal sehen, wie danach ist.

Bin aber zuversichtlich, daß die Ferien so weitergehen können, wie geplant- wenn nicht noch wieder was anderes dazwischen kommt. Man weiß ja nie...

Womit ich vorhin nicht gerechnet hatte, war, daß Vincent ganz schrecklich anfing zu weinen und gerne mit nach Hause wollte. Wir haben ihn aber überzeugen können, daß er noch, wie vorgesehen, bis Sonntag bleibt.

Meine Mutter hat noch einiges mit ihm vor, u.a. eine Wickievorstellung in der Waldbühne, falls es nicht so stark regnet wie heute Nachmittag. Ich denke, daß ihm das gefallen wird, weil er mich vorhin schon fragte, ob wir da nicht mal hin können.

Als wir dann mit Frederick wieder losfuhren, war es dann auch ok. Da hatte er sich wieder beruhigt. Aber er ist auch eben knapp 8 Jahre alt. Ist schon ein Unterschied zum Großen.

Schönen Abend noch und liebe Grüße,


von Rosenfan - am 23.07.2009 17:55
Das ging ja fix bei Euch.

Vielleicht stand Vincent ja auch ein wenig unter Schock sozusagen, sie leiden ja doch immer mit den Geschwistern.

Drücke die Daumen, dass seine vielen Reisepläne so laufen können.
Dir auch schönen Abend
Inge

von Inge1 - am 23.07.2009 19:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.