Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
HanneM, ingrid_57, Sternchen*, Rosenfan, Inge1, silkesluka, Agnes69

Hallooooooooooooo oh,

Startbeitrag von HanneM am 15.01.2013 23:50

Halloooooooooooooooo oh,

ich merke hier leider kaum eine Regung???????????

Liegt es am Schnee??????????

Winterschlaf, Gemütlichkeit?????????

ok.

dann haue ich mal in die Tasten,

habe eben etwas ganz verrücktes gemacht ;0))))))

bin im Garten barfuss durch den Schnee gegangen, das ist wie morgens durch Tau getränktes Gras laufen ;0)))
war überhaupt nicht kalt, sondern angenehm,
bin ja im Fächerstadium ;0)))

ein Glück schläft Göga, der würde mich für bekloppt halten ;0))))

bei uns liegt mal wieder ca. 8cm Schnee, er ist leider sehr nass und schwer, wenn es nicht friert, bleibt er bestimmt nicht liegen

aber es ist sehr, sehr ruhig und still, ich liiiiiiiiiiiiebe es, diese Stille

das ist wie Meditation

ein Glück habe ich genug Vorräte und brauche nicht mit dem Auto zum einkaufen fahren

entweder bin ich die nächsten Tage krank oder abgehärtet;0))))

man, nein frau kommt ja schon auf verrückte Gedanken!!?? hätte ich nie, wirklich nie gemacht, als unsere Kinder noch zu Hause weilten.

Filius, schläft mittlerweile immer mehr außerhalb, ok bei diesem Wetter ist er in der Nähe seiner Arbeit besser aufgehoben, kaum Anfahrtsweg, als bei uns und Tochter wohnt ja schon fast 2 Jahre inoffiziell nicht mehr bei uns.

Schon ein anderes Gefühl, früher war im Haus sehr viel Leben, was mich manchmal sehr aufregte, heute ist es sehr sehr ruhig, fast zu ruhig, außer unser Hund bellt;0)))

Heute war schon ein lustiger Tag,

morgens um 8.30h bin ich mit unserem Hund in den Wald, heute wollte sie laufen und laufen, hatte aber nicht sooooviel Zeit, da ich Dienstags Morgens in der Bücherei bin,
anschließend wollte ich noch einkaufen und habe Mutter wie Tochter angerufen ob sie was brauchen,
alle beide habe ich geweckt, unglaublich tztztztz

bin zuerst zu Tochter die Einkäufe bringen, ihr ging es nicht gut, (Fructoseintolleranz, hat wahrscheinlich etwas falsches zu sich genommen)

dann zu meiner Mutter und sie war doch tatsächlich noch im Hausmantel, nicht geduscht tztztztz

also, sie unter die Dusche geschickt und habe angefangen das Mittagessen vorzubereiten,

alle beide, als hätten sie sich abgesprochen, meinten, sie wollten heute mal rumtrödeln,
hatten aber immer den Gedanken im Kopf
,, pass auf, gleich steht xx vor der Tür"

ja was soll ich den davon halten????????? ;0))))))))

ich scheine ja doch wohl eine Respektsperson zu sein ;0))))))))))

Was macht ihr alle???????????

Hoffe ihr habt nicht allzuviel Stress oder Unruhe

Wünsche alles, alles Liebe

Hannelore

Antworten:

Hallo Hanne,

mir scheint, daß von Weihnachten abgesehen, so ziemlich alle hier schon länger im Winterschlaf versunken sind. ;-)

Du kommst ja auf verrückte Ideen. Aber davon wirst Du bestimmt schon nicht krank werden. Härtet Dich wahrscheinlich eher ab. :)

Aber mir wäre der Dauerregen von letzter Woche lieber als das Wetter jetzt. Hier hatte es in den letzten Tagen auch immer mal geschneit. Und jetzt ist es ar...kalt.

Ich kann mein Auto zur Zeit nicht in die Garage stellen. Da steht nämlich noch unsere neue gebrauchte Küche (10 J.), die wir geschenkt bekommen haben. Aber dadurch muß ich eben auch öfter mal Eiskratzen. Kommt sonst nur vor, wenn ich unterwegs bin und der Wagen länger geparkt ist.

Heute abend wollte ich zum Sport fahren. Und was ist? Ich komme auf dem Parkplatz an und als ich ausgestiegen bin, konnte ich mal wieder die Türe nicht zu machen. Das ist bei meinem alten Auto das Problem, wenn es zu kalt ist. Haben wir leider seit 3 Jahren häufiger im Winter gehabt.

Da ich den Wagen ja nicht so stehen lassen konnte, selbst abschließen ging nicht, bin ich zurück gefahren. Irgendwie kriegte ich die Tür zum Glück von innen zu. Als ich dann zu Hause war, war der Wagen dann wohl so warm gelaufen, daß sich die Tür problemlos schliessen ließ. Ich dann also wieder zurück zum Fitneßstudio, obwohl es schon fast halb neun war.

Dafür waren dann nach dem Sport die Scheiben total von innen verfroren. Also durfte ich dann auch noch von innen Eis kratzen. Ein Glück daß es schon spät war und auf der Straße nicht viel los. Somit reichte mein Sichtfeld aus. Zu Hause war die Scheibe vorne dann weitestgehend frei.

Das sind eben die Tücken, mit denen ich im Winter, wenn es kalt ist, zu kämpfen habe. Vom stärkeren Heizen mal abgesehen... :(((

Immerhin haben wir heute endlich mal von der Arge Post bekommen. Wir bekommen jetzt ab Januar tatsächlich etwas dazu. Außerdem auch noch anteilig für die Monate Jan. bis April Heizkostenzuschuß. Das wir das ganze Jahr über Heizöl für Warmwasser brauchen, interessiert da keinen. :(( Na immerhin.

Neu ist jetzt nur, daß man das innerhalb von 4 Wochen nachweisen muß, daß man auch wirklich Heizöl gekauft hat. Man soll ja schließlich das Geld nicht für Luxus ausgeben. ;) Jetzt muß ich dort nur mal nachfragen, wie das bei uns ist. Wir hatten ja an Weihnachten liefern lassen müssen, weil der Tank leer war. Die Rechnung muß ja auch irgendwie bezahlt werden, auch wenn Schwiemu den größten Teil übernimmt.

Na zumindest ist es ein Silberstreif am Horizont. Mal sehen, wie es so weiter geht. Ich muß jetzt noch diverse Sachen für die Kinder beantragen, z.B. für den Sportverein den Zuschuß, Kostenübernahmen für die Klassenfahrten usw.

Und dann ist letzte Woche tatsächlich was unglaubliches passiert! Frederick, jetzt ja schon in der 9. Klasse, soll Ende Jan./ Anfang Febr. ein Betriebspraktikum machen (alle 9. Klassen). Das weiß er auch schon seit Beginn des Schuljahres. Nur drum gekümmert hatte er sich so gut wie gar nicht. Vor knapp 2 Wochen hatte er dann eine Onlinebewerbung an eine Firma geschickt, die was IT zu tun haben. Er möchte ja später Spieleentwickler werden. Die haben ihm tatsächlich telefonisch den Praktikumsplatz zugesichert. Mit sowas haben wir schon nicht mehr gerechnet. Jetzt hoffe ich nur, daß für ihn nach der 9. nicht Schluß ist. Die Prüfung muß er auf jeden Fall machen. Alles andere zeigt sich danach.

Was mich aber von Dir schon länger interessiert- wie hast Du Dich denn jetzt eigentlich bezüglich Weihnachtsbaum entschieden? Hattet Ihr jetzt einen echten oder einen künstlichen? Das hast Du uns ja bislang noch nicht verraten. ;-)

Mir geht es jetzt übrigens langsam wieder ganz gut. Mein Jahr fing ja nicht so doll an. Noch in der Silvesternacht bekam ich starke Rückenschmerzen, die die ganze Woche anhielten. Und ich wußte noch nicht mal, woher ich die Schmerzen hatte, keine falsche Bewegung oder so. Und bei Frederick hatte sich eine eitrige Entzündung neben dem Backenzahn gebildet. Hätte er nicht gemeint, daß da evtl. ein Weisheitszahn kommen könnte, wäre ich schon Tage früher mit ihm zum zahnärztlichen Notdienst. So ist er dann selber gleich am 02. Januar zu unserem Zahnarzt.

Der hatte ihm dann die Stelle aufgeschnitten und dann einen Antibiotikastreifen reingesetzt, der dann alle paar Tage gewechselt werden mußte. Zudem mußte er noch Antibiotika schlucken. Dafür durfte ich dann in der Apotheke noch was zuzahlen. Und das, obwohl er noch minderjährig ist. Lt. Krankenkasse ist das so vom Gesetzgeber gewollt. Tolle Regelung!!

Nachdem das Jahr so holperig angefangen hatte, hoffe ich, daß es nicht so weitergeht. Immerhin habe ich meine Weihnachtspfunde schon fast wieder ganz runter. Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr sogar, endlich mein Wunschgewicht zu erreichen. Viel fehlt da nicht mehr.

So, jetzt will ich aber doch mal ins Bett. Habe morgen einiges zu erledigen.

LG,

von Rosenfan - am 16.01.2013 01:48
Danke für's Aufwecken, liebe Hanne! ;-)

Coole Idee mit dem Barfuß-Spaziergang im Schnee!
Wie ich noch jung war (hachja ...) bin ich öfter mal bei einer Freundin zu Hause in die Sauna gegangen, und einmal haben wir uns nachher pudelnackig in ihrem Garten in den Schnee geschmissen - war auch total fein ...
Nachbarn waren um die Zeit (spätabends) keine draußen und wenn ... sei's ihnen vergönnt. Waren ja auch nicht meine ...

Ich glaube nicht, dass Du davon krank wirst. Wenn Du nicht so lange getrödelt hast, bis Du wirklich ausgekühlt bist, hat es wohl eher nur den Kreislauf ordentlich angeregt, und das ist ja was Gutes.

Hihi, liebe Conny, das mit dem Spieleentwickler kommt mir ja sowas von bekannt vor! Das peilt meiner (J., bald 16) auch an.

Ich hoffe zwar noch, dass er, bis es mit der Entscheidung wirklich soweit ist (er hat noch 3 1/2 Jahre technische Oberschule vor sich), noch auf was "Vernünftiges" umschwenkt, aber wer weiß - vielleicht ist das wirklich sein Weg. Auch wenn mir die Vorstellung nicht ganz behagt.
Immerhin - bei Computerspielen kennt er sich aus, und seine bisherigen Programmier-Versuche sind auch sehr gut ausgefallen.
Es bleibt spannend ...

Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 16.01.2013 12:33

@Agnes

Hallo Agnes,

ich bin ja schon froh, wenn er erst mal einen vernünftigen Abschluß macht. Ob das dann allerdings für seinen Berufswunsch reicht, wird sich dann ja zeigen. Aber ich muß zugeben, er hat das jetzt schon bestimmt seit 2 Jahren im Kopf.

Ich habe meine Richtung auch schon mit 12 Jahren gefunden. Damals war es noch Krankenschwester- bis die Ärzte auf Grund meiner Skoliose kein grünes Licht gegeben haben. Heute bin ich froh darüber.

Lange Zeit war sein Berufswunsch ja Buchautor oder wie man so schön sagt Schriftsteller. Das kann er ja immer noch nebenbei machen. Eine rege Fantasie hat er auf jeden Fall nach wie vor. Jetzt bin ich erst mal gespannt, wie er sich im Praktikum schlägt.

Neulich war er auch nach längerer Zeit mal wieder beim Friseur. Aber nicht irgendeiner. Nein, es mußte ein 50er Jahrefriseur sein, den es hier in Kiel gibt. Der Typ ist aber eher in unserem Alter. ;) Na auf jeden Fall hat er jetzt eine Frisur entsprechend dieser Ära und fühlt sich total wohl. Er ist jetzt total mit Styling beschäftigt, jeden Tag. Und zu Weihnachten bekam er von meiner Mutter (auch schon mit für Geb.) eine Lederjacke. Jetzt fühlt er sich ein wenig wie James Dean.

Soll er machen! Mir gefällt es auf jeden Fall besser als vorher und wenn er damit glücklich ist... :)

So, jetzt schnell eine Tasse Kaffee und danach schon mal anfangen, die Küche auszuräumen. Das wird ein Spaß am WE werden... ;-(

LG,

von Rosenfan - am 16.01.2013 15:40
Hallo,

also das mit "barfuß im Schnee" hat unsere Kleine im Kindergarten auch immer gemacht (im WInter-logisch!)
Da nannte man das dann kneippen! ;0))
Geschadet hat es keinem, im Gegenteil, die Kneipp-Kinder waren, durchschnittlich gesehen, gesünder, als die anderen Kinder.

Und es hat allen immer furchtbar viel Spaß gemacht, vor allem das Füße aufwärmen in den selbstgestrickten Wollsocken. :0))

Was die Berufswünsche angeht, hat sich unser Großer auch schon seit gut 2 Jahren darauf eingeschossen Geschichte zu studieren und/oder Archäologie.
Nun ja, er wird jetzt 10 und da passiert noch viel.
Aber ein Ziel zu haben, dass ist ja nun nicht das Schlechteste, oder?

Ganz liebe Grüße,
Silke

von silkesluka - am 17.01.2013 08:17

Re: Bewegter Dezember und gute Vorsätze. Vorsicht! Lang!

Hallo meine Lieben,


Mir ist kalt... Ich möchte am liebsten nachhause ins Bett, Tee trinken und zugucken wie es schneit. Bin alleine heute auf der Arbeit. Momentan ist es ruhig, aber Mittags ist meistens die Hölle los.

Zuhause stehen noch die Kisten im Wohnzimmer herum, weil ich die Weihnachtsdeko wegpacken will. Aber vorerst muss noch die Steuer für 2011 gemacht werden. M hat mir vorgestern geholfen, es fehlen zwar noch die Belege für 2 ads-verbände, aber ich werde es dieses mal ohne abgeben.

Will lernen, mich nicht mehr so verrückt zu machen. Ist sehr schwer. Denn, obwohl ich eine Chaotin bin, bin ich aber im Kopf eine Perfektionistin. Kein Wunder dass diese 2 Ingrids sich immer streiten.

Matthias liegt nach wie vor im Bett herum, am PC oder am Telefonieren.
Hat mir eine Telefonrechnung von 1600 € verursacht, aber ich habe kaum noch Kraft zu jammern oder zum Schimpfen.

Will von M und meiner Mutter nur noch flüchten. Es macht mich traurig, zuzusehen, wie meine Mam immer seltsamer wird, Altersdemenz vermute ich. An manchen Tagen ist sie fit und „normal“, an anderen wieder zickig und kindisch, pampig, lügt, etc...

OK, genug der Lammentiererei. Will mich nur noch auf Positives konzentrieren. Hatte in Dezember einen sehr bewegten Monat. In meine Heimatstadt geflogen, um meine Cousine abzuholen, sie wollte Weihnachten in D feiern. Hatte dort eine Wohnung f. 2 Wochen gemietet, um schön alleine zu sein, mich rundherum erholen.

In der 9. Nacht bekam ich plötzlich Besuch... erst ein Untermieter, dann, 5, es wurden jedes Mal immer mehr, wenn ich auf die Toi ging. Küchenschaben, aber nicht nur eine Sorte, sondern gleich 4 !!!!! Die Kleinste war ca 7mm, die größte gleich 3,5 cm !!!

Ich packte in jener Nacht meine Koffer, tröstete mich mit etwas Hausschnaps, ging um 7 Uhr auf den Markt Kaffee trinken, spazierte noch ein wenig durch die Schneelandschaft und zog aus. Ich musste dann bei meiner Cousine schlafen, es war etwas eng, aber gemütlich und wir hatten uns so viel zu erzählen...

Lachten viel... Wir hatten in unserer Kindheit und Jugend engen Kontakt zueinander, gingen zusammen schwofen, in die Konditorei, lästerten über Jungs, etc... Von 1975 bis vorigen Sommer hatten wir uns nur einmal ganz kurz in 1985 getroffen.

Es war ein wunderschönes Gefühl, dass wir uns noch immer so gut verstanden, als ob diese lange Pause nie existiert hatte. Ich hatte in Rumänien viel unternommen, besuchte jeden 2. Tag meine 90-jährige Großtante, die für mich kochte, ich war lecker essen, 2x in der Oper...

Einmal habe ich My Fair Lady gesehen, für umgerechnet weniger als 10 € und das in der Königsloge !!! Beim 2. Operbesuch habe ich Edwin Marton und sein Strauss Orchester gesehen. [www.google.de]

Der Kerl ist sooo schnuckelig.... Ok, diese Karte hat etwas mehr gekostet, etwas weniger als 30 €. Ich war in der West-Uni in meiner Stadt, dort gab es einen Vortrag über einen Schriftsteller in der österreichischen Bibliothek...

Es war einfach schön, trotz Käfer...
Kurz vor Weihnachten flogen wir nachhause. Dort hatte mich Stress erwartet, denn meine Mam, obwohl sie ja meine Cousine eingeladen hatte, plötzlich kein Geld für Essen hatte, nicht aufgeräumt... u,s,w, war oft patzig, schimpfte sehr oft mit mir, etc...

Ich war mit meiner Cousine viel unterwegs, sie wollte die Weihnachtsmärkte und die schön beleuchteten Städte in D sehen... Es war anstrengend, aber es hat mir sehr gut getan, weil ich mit dem Preis belohnt wurde, dass sie sich so sehr gefreut hatte.

Am 29. sind wir nach Wien gefahren. (M und ich.) Schon unterwegs im Zug ging es mir gesundheitlich sehr schlecht... Ich wollte in Wien erst mal ins Krkhs, aber als ich meine Vermieterin dort anrief und sagen wollte, dass ich mich etwas verspäte, sagte sie mir, ich soll erst mal in die Wohnung kommen, ihr Mann „sieht“ sich meinen Schmerz erst mal an...

Ich kam vor der Wohnung, wo ich klingeln sollte an und es machte keiner auf. Dann stieg plötzlich ein putziges, älteres Päärchen aus dem Auto und der Mann legte sofort die Hand auf mein Bauch, um zu „sehen“ was da los ist.

Wir gingen hinauf in die Wohnung und er kümmerte sich um meinen Bauch/Rücken/Oberbauch. Er kam sooft er konnte... Die Schmerzen wurden dann schlimmer und ich befürchtete, ich lande im Krkhs auf dem OP-Tisch an Silvester... Er kam noch mal und massierte meinen Bauch, meinen Kopf, die Nebenhöhlen.

Ich schlief und schlief... Ich bin am nächsten Tag am Nachmittag aufgestanden und ich war wieder schmerzfrei. Allerdings so was von müde, als ob ich gerade aus einer Narkose aufgewacht bin. Also machten wir Wien unsicher... Waren schön essen und fotografierte, was das Zeug hielt... Wien ist so schön beleuchtet in der Weihnachtszeit...

Wer zu FB Zugang hat, kann sich mal die Bilder ansehen. Am Abend ging M noch mit Freunden aus und wollte irgendwann in der Nacht heimkommen. Er nahm den Hotelschlüssel und mein Handy mit. Am 31. Dez. werde ich wach und M ist nicht heimgekommen. Doofe Mutter wie ich bin, machte ich mir sofort Sorgen...

Ich war ausgeruht und es war ein soo schöner Tag... Ich ging in die Stadt um die Karten für das Neujjahrskonzert abzuholen. Ich konnte ihn telefonisch nicht erreichen, also kaufte ich mir dort ein Handy, leider war aber mein Handy, das er mit hatte, ausgeschaltet. Es war ein soo herrlicher Tag, ich konnte ihn aber nicht genießen, weil ich mir Sorgen machte.

Also wieder zurück zum Hotel, die Vermieter angerufen und sie um Hilfe gebeten. Der Mann ging rüber in die Wohnung und er rief an (ich saß bei seiner Frau in der Wohnung) und sagte „der Bub ist da, er schläft“. Ich wusste gar nicht, ob ich mich freuen soll oder wütend sein soll.

Ich ging dann hinüber und weckte ihn, wir gingen dann nochmals in die Stadt essen. Für Silvesterabend fanden wir kein Restaurant, welches noch Plätze frei hatte, so dass wir uns entschieden, zurück in die Wohnung zu gehen und falls wir dann am Abend noch Lust verspüren rauszugehen, können wir das immer noch machen... Wir landeten todmüde um 21:30 im Bett und um 00:00 Uhr hörte ich nur „bum-bum“ und dachte mir, „das ist mir jetzt egal, ich schlafe weiter“

Am 1.Jänner hätte ich auch fast das Neujjahrskonzert verschlafen. Wir kamen gerade noch 10 Min vor Beginn an. Das war ein Erlebnis, den ich nie vergessen werde! Wir hatten Stehplätze und ich konnte von meinem Stehplatz nichts sehen, so dass ich mich dann auch zu M auf den Boden gesellte und nur die Musik genoss.

Danach haben wir eine Kneipentour gemacht... Erst in den Wienerwald die leckeren Händel essen, dann in Cafe Demel, danach noch in eine Bar von einem Nobelhotel, zum Schluss dann noch mal auf der Donau zu Abend gegessen. Es war ein wunderschöner Tag.

So, liebe Hanne, jetzt hast Du genug zum Lesen 

Wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag und wer frei hat, geht raus spazieren, die Winterlandschaft ist soo schön.

LG,
Ingrid

von ingrid_57 - am 17.01.2013 09:17
Hallo ihr lieben ,,ihr´s",

ihr habt ja soooooo schön geschrieben :0)))))))))))

mit den Berufswünschen der ,,Lütten" hat es ja noch Zeit und wenn sie sich so sehr darauf versteifen, sollten sie öfters(wenn sie alt genug sind) die Messen besuchen.

Unsere Tochter war oft auf der Games come? in Köln und hatte sich mit Spielerentwickler unterhalten, sie haben ihr die Uni Heidelberg empfohlen, warum wieso müßte ich noch mal nachfragen.

Sie fand es auch immer sehr interessant, allerdings sollte man sich bewußt sein, man wird seltens angestellt, man arbeitet freiberuflich-selbstständig.
So war es bei ihr, bei RTL etc.

Kneippen kenne ich nur durchs Wasser waten, durch Schnee habe ich das mit meinen 53 Jahren das erstemal gemacht,
sogar beim saunieren habe ich es nie gemacht, warum auch immer, ich frage den Abendwind ;0)))

Zur Antwort zum Weihnachtsbaum ;0(((
ich muß mich sehr schämen,
ich war dieses Jahr üüüüüüberhaupt nicht motiviert viel zu dekorieren, habe in Gedanken immer gesagt: back to the roots.

So verging die Zeit und ich hatte keine Krippe aufgestellt, keinen Weihnachtsbaum, nur ein wenig dezente Deko.

Unser Sohn hat protestiert,
wir waren bei unserer Tochter eingeladen, was ich sehr angenehm fand, mal kein Jedöns bei uns, sondern ich konnte mich auf das Fest freuen.

Natürlich habe ich morgens bei Tochter das Roastbeef angebraten und in den Offen geschickt, bin dann nach Hause, um 16.30h sind wir in die Mette mit Mutter, Göga, Tochter und ich,
Sohn protestierte weiter, weil,
das wäre nicht seine Familie und wie auch immer, typisch ADHS,

ich war toooootal ruhig, dachte: wer nicht will hat schon, egal,
konnte keiner verstehen,
ich habe mir versprochen, mich nicht mehr aufzuregen, wer sich ins Aus setzen möchte, bitte, keinen Bock

Der Abend bei Tochter war sehr schööööön, sie hat liebe Schwiegereltern in spe, die Omas einfach herrlich, so typische Kölnerinnen, wir hatten eine besinnlich, schöne, lustige,
alles der Reihe nach,
Weihnacht.

Sohn hatte mit meiner Mutter telefoniert(sie wollte alleine bleiben nach der Mette) und sich zum Essen angemeldet und ist dann alleine um 24h in die Christmette gegangen.

Wir kamen gegen 3.30h in der früh nach Hause ;0))))

Ingrid, deine Fotos sind einfach nur schööööööön ;0))))))

Ich wünsche allen ein schönes kommendes Wochenende
morgen muß ich erstmal unser Haus aufräumen,
die letzten Wochen war ich so viel unterwegs, morgen ist es fällig-leider;0((

Seid fleißig, laßt den Kopf nicht hängen, es kommt auch wieder Sonnenschein

in diesem Sinne

alles Liebe und Gute

Hannelore

von HanneM - am 17.01.2013 16:29
Hallo Hanne,
ich meine, Deine Mutter und Tochter hatten Recht.
Am Mittwoch war so etwas wie "Welt-Nichts-Tu-Tag" (stand in der Zeitung) und Du treibst sie an.

Barfuß im Schnee...............nichts für Frostbeule Inge.

Komme gerade nach 9,5 Std. Fahrt von Tochter u. 2 kl. Enkeln aus dem Süden im Norden wieder an.
Heute hätte man echt im Zug einen Film drehen sollen:
Die Anzeige für die reservierten Plätze war defekt. An allen Plätzen stand: "Ggf. Reserviert".
Ihr hättet Euch schlapp gelacht, was das für ein hin und her war.
Ich bin etwas gemein, da ich Reservierung hatte.................aber es war echt der Brüller über Stunden.
Jetzt schnell in mein Bett.
Schönes WE
Inge

von Inge1 - am 19.01.2013 00:43

Re: Huhu

Meine Lieben!

Ich bin nicht im Winterschlaf,bei mir ist es sehr stressig und Unruhig.
ich habe wieder einen Brief an mich selbst geschrieben mit Dingen,die ich in diesem Jahr erreichen möchte,mal sehen,was am Ende dabei raus kommt.

Im letzten Jahr habe ich 3 von 10 Dingen erreicht,1xteilweise.

Mein Jahr hat gleich mit Konsequenz angefangen und es geht weiter,auch im Betrieb,habe gerade heute meiner Chefin wieder eine SMS geschrieben.
Es ist eine Überwindung,aber ich traue mich und ziehe es durch und wenn es ihr nicht gefällt,bin ich eben nur noch Beraterin.
Schade für meine Gruppe,aber ich muß auch an mich denken,will noch den Führerschein machen und umziehen.

So,daß wars fürs erste,ich muß in 2std.los,hab noch ne Party heute.

Bis dann mal und lieben Gruß an alle
Euer Sternchen*

von Sternchen* - am 19.01.2013 12:14

Re: Huhu,wo seid ihr alle?

Meine Lieben!

Irgendwie seid ihr wohl im Schnee versunken??? SOS-MISSYOU!!

Ich selbst hatte ja auch geschrieben,daß ich an meiner Konsequenz arbeite,ihr Süssen,ja,es hat sich gelohnt,war ne Schei...Woche mit vielen Nackenschlägen,aber.....

...jetzt komme ich mit meiner Chefin klar,haben aneinander vorbei geredet und ich bin nun soooooooooo motiviert,daß ich mich fast bremsen muß.
Und diese Motivation gebe ich an meine Gruppe Morgen auf unserem Gruppentreffen weiter.

Meine Signatur hatte immer Recht,auch diesmal und ich habs wieder geschafft,bin wieder in Magdeburg im April und sogar ein Mädel von meiner Gruppe auch.

Bräuchte allerdings ne Büro&Haushaltshilfe,sowie jemand,der mit mir Ware packt,grinssss. :-)
Ich habe meinen Januar 2012 jetzt schon überholt.

Meinen Kids mußte ich auch positiv auf die Sprünge helfen,meine Tochter geht von Mäces weg und sucht Lehrstelle als Floristin,Junior geht vorerst noch dem 1.-€-Job nach.

Auch für Euch,die gerade durchhängen,meine Gruppenmama(ehemals) sagte Sonntag zu mir:
Gaby,Du siehst im mom nur das Negative. Schaue doch auf das,was DU schon alles geschafft hast,daß ist nicht auszuhalten.Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut!
Ja,und sie hat Recht und das habe ich auch meinen Kids gesagt und jetzt klappt das.

So,und nun muß ich wieder was tun,damit mein Schnulli mich nicht unter der Ware im Büro suchen muß,lach. :-)

Liebe Grüße von Sternchen* & Schnulli

von Sternchen* - am 24.01.2013 15:59
Hallo Inge,

du schriebst vom -Welt-tu-nichts-Tag-,
dann hatte ich diese Woche die -Welt-tu-nichts-Woche ;0)))

konnte mich hier zu nichts aufraffen, naja zu fast nichts.

Montag habe ich mit meiner Perle den Haushalt geschmissen, dann zum Friseur, sah schon aus wie ein Beatle,
zur Zeit wachsen meine Haare und meine Nägel wie wild.

Dienstag habe ich den ganzen Tag in der Bücherei verbracht, war kaum was los an Lesern, somit konnte ich viel mit Kollegin quatschen und lesen.

Mittwoch habe ich den genzen Tag nur gelesen, ein rundrum schönes Buch ,, Die Frauen von Savannah" von Beth Hoffmann.
Ich habe lange kein so Herzliches, schönes Buch gelesen.
Der Schreibstil von B.H. einfach genial, ich dachte immer, es muß doch noch etwas schreckliches kommen(der Mensch hat ja die Unart,immer negativ zu denken), aber nein, es kam soviel ehrliche Nächstenliebe,ehrliche Hilfsbereitschaft und ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll, vor.
Savannah ist eine Stadt in Georgia, mein Mann meinte, die Leute sind für ihre Aufrichtigkeit und Herzlichkeit bekannt.
Das Buch ist ein Erstlingswerk, einfach gelungen, wenn man mal nur was schönes lesen will, empfehlenswert.

Donnerstag habe ich meiner Mutter gewidmet, habe ihr Auto flott gemacht, es steht ja draußen, sind eine große Runde gefahren und anschließend einkaufen.
die Arme kommt bei dem Wetter nicht raus, der Eigentümer kümmert sich nicht um die Autostellplätze, schaufelt nur enge Wege frei und meine Mutter geht ja am Stock und das wäre zu gefährlich.

Nach dem Einkaufen habe ich ein weiteres schönes Buch angefangen
,, Tolstoi und der lila Sessel,, von Nina Sankovitch.
Sie hat nach dem Tod ihrer Schwester, den sie schwer verkraftet hatte, sich vorgenommen, ein Jahr lang, jeden Tag ein Buch zu lesen und nicht nur das, sie hat die Bücher besprochen und auf ihrem eignen Block eingestellt

[www.ReadAllDay.org]
kann man nachlesen, sehr interessant.

unter anderem beschreibt sie ihre Jungs(sie hat 4 ) wie sie älter werden, sich nicht mehr ihr so anvertrauen etc.
z.B. wie sie früher losbrabbelten, alles erzählten und heute nur noch erzählen, was Eltern wissen dürfen.
Kommt mir bekannt vor.

Und dann liest sie von ,,Greg Bottoms,, einen Satz, der auch mich sehr fesselte und zum nachdenken brachte,
kommt eine furchterregende Szene vor von einem Jungen, der ein Foto von sich selbst schießt und seiner Mutter auf den Kühlschrank hing.
Sein Freund sagte dazu:
,,Wenn eine Mutter eine Vorstellung davon hätte, wie das Leben ihres Sohnes wirklich aussieht, wenn sie seine Gedanken kennen würde und wüsste, wie er ist, könnte er sie dadurch umbringen, dass er ihr das Herz bricht."

Dieser Satz hat mich berührt und zum nachdenken gebracht.
Unsere Tochter(25J) erzählt mir, meines Erachtens, vielleicht zuviel, manchmal denke ich, das muß ich nicht wissen, aber mit wem soll sie das besprechen.
Unser Sohn(22J) erzählt mir nur das, was ich auch wissen muß.

Jedenfalls eine interessante Sache ,, Projekt 365".

Die Frau ist genial, sie liest in einer Stunde 70 Seiten, die Bücher durften nicht über 300 Seiten sein, um alles noch zu bewältigen.
und ich dachte schon ich lese schnell ;0((((, ich komme auf ca. 50 Seiten die Stunde ;0(((

Heute habe ich viel und nichts gemacht, jedenfalls nichts was man sieht, werde versuchen heute durchzuschlafen, es ist ja leider VOLLMOND, sah ihn eben durch die Wolkendecke und weiß jetzt warum ich nicht schlafen konnte.

Bis bald und ein schönes WE
LG
Hannelore

von HanneM - am 25.01.2013 22:03
hallo meine Lieben,

am donnerstag bin ich früher heimgekommen und bin zu fuß einkaufen gegangen, dabei ein paar winterfotos geschossen. zu sehen in facebook, der album heißt "dies und das". es hat mir spass gemacht.

winterdeko ist nur zum teil in den kisten, es stehen also noch kisten im wo-zi rum. egal, ich wollte mich dieses jahr über sowas nicht mehr aufregen, ich will mir gutes tun und dazu gehört in erster linie spass haben.

plane schon meinen so-urlaub, dieses mal gehe ich anfang juni. erst 5 tage an den königsee mit brüder, freunde und co, danach fahre ich nicht mit der "crew" heim, sondern werde noch ca 7 tage am wolfgangsee verbringen.

freue mich schon riesig darauf. ach, ne couch müßte ich auch noch kaufen, aber urlaub und wohlfühlen steht ja an erster stelle für mich.

wünsche euch einen wunderschön tag,
LG,
Ingrid

von ingrid_57 - am 26.01.2013 10:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.