Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Miss Piggy, Agnes69, pralini, Sternchen*, klein suffi, Inge1, Monkele, LucyM, quikie

Kommt bei euch der Weihnachtsmann?

Startbeitrag von LucyM am 18.12.2006 20:30

Hallo Ihr Lieben!

Bis zu welchem Alter kam denn bei euch der Weihnachtsmann?
Mein Sohn wird ja im Januar 11 Jahre und er besteht immer noch auf den Weihnachtsmann.

Er ist auch davon überzeugt dass es einen echten Weihnachtsmann gibt,den am Nordpol.

Ich hab Angst dass er ausgelacht wird wenn er erzählt dass bei ihm noch der Weihnachtsmann kam.

Was mach ich nur, was mach ich nur?

Nachher ist er enttäuscht wenn keiner kommt?

Nachdenkliche Grüsse Lucy





Antworten:

Hallo Lucy,

ich denke, wenn er selbst es sich noch wünscht (wer weiß, ob er wirklich noch dran glaubt - vielleicht will er es einfach, weil es ihm so gefällt) und es für Euch selbst o.k. ist und die Möglichkeit besteht, dann macht es doch so.

Ist doch schön, wenn jemand seine Kindheit hier noch behalten kann.

Ehrlich Lucy? Ich fand es selbst sehr schade, dass als unsere Kids alle nicht mehr dran glaubten, und ich es selbst Junior irgendwann nicht mehr weiß machen konnte. Denn ich hatte selbst den meisten Gefallen dran.

Kommt bei Euch Weihnachten der Weihnachtsmann? Bei uns kam früher das Christkind. Der Weihnachtsmann/Nikolaus kam am 6.12.

Habe schon festgestellt, bei vielen kommt jetzt der Weihnachtsmann wie in Amerika an Heilig Abend.

Macht es nach Eurem eigenen Gefühl und Gefallen.

Ich würde ihn evtl. schon mal aufklären, ihm sagen, dass es einfach schön ist daran zu glauben, erzähl ihm die wahre Weihnachtsgeschichte falls er die noch nicht kennt, evtl. gefällt ihm die genauso gut.

Unserer möchte immer mehr erfahren von dem biblischem Hintergrund.
Es gibt ja so viele schöne Weihnachtsgeschichtenbücher mit der biblischen Geschichte drin.

LG und viel Spaß und Freude an WEihnachten, egal, wie immer ihr es feiert.

Rita

von Miss Piggy - am 18.12.2006 20:42
Hallo Lucy,

Mir kommt vor, ich anworte oft nur, um mitzuteilen, dass ich keine Antwort weiß. ;-)

Aber ich assoziiere immer sehr "fleißig", und da fallen mir dann "G'schicht'ln" ein...

Bei uns in Österreich ist eher der Glaube an das Christkind verbreitet.
Ich habe aber meinen Kindern auch dieses "Märchen" nie erzählt, da ich selbst schon mit der Betonung auf die christliche Bedeutung von Weihnachten im engeren Sinn (Gottes Sohn wird Mensch) aufgezogen wurde.

Leider sind meine Kinder deshalb zu diesen Zeiten (Ostern auch) der Alptraum vieler anderer Mütter. Meine Nachbarin (B.) erzählte einmal, nachdem sie unser beider Töchter aus dem Kindergarten abgeholt hatte, wie meine Süße (S.) plötzlich laut und vernehmlich losposaunte: "ICH WEISS, WER DAS CHRISTKIND IST!!!"

B. stockte der Atem. Sie versuchte, irgendwie die Aufmerksamkeit von S. zu erhaschen, um ihr ein dringendes "PSSSST!" zu deuten und so die verhängnisvollen Worte, "Die Geschenke kommen alle von den Eltern!" auf der Zielgerade abzufangen, da schwatzte die Kleine schon weiter "JAAA! DER JESUS!"

UUffffffff! Da waren's wieder drei graue Haare mehr zum Abdecken!

Du siehst, Lucy, helfen kann ich Dir nicht, aber vielleicht gefällt Dir ja diese kleine Anekdote über das lose Mundwerk unserer Zwerg-ADSler....

Alles Liebe :-)
Agnes

von Agnes69 - am 18.12.2006 21:00
Hallo Agnes,

ja, die grauen Haare kenne ich.

Da unserer im letzten KiGA so ziemlich der einzigste war, der schon so große Geschwister hatte, war er natürlich immer schon wesentlich früher "aufgeklärt".

Er hat dann auch jedem sein Wissen weitergegeben, und nicht alle Eltern waren darüber "amüsiert". Es gab viele böse Worte. Ob denn das sein muss, dass man den Kindern in dem Alter die schöne Illusion raubt. Ich konnte aber nichts dafür, denn es ergibt sich zwangsläufig, wenn der eine Bruder 7 Jahre, die Schwester 9 Jahre älter ist.

Er hat nie jemand ausgelacht, er hat einfach nur "aufgeklärt". Manchmal glaube ich war er aber neidisch um diejenigen, die es noch glauben konnten...

Aber heute wie gesagt, interessiert ihn nur noch der biblische Hintergrund.

Aber mal ehrlich - das wichtigste sind für die Kinder ja doch die Geschenke, Hintergrund hin- oder her. Da kann man noch so viel erzählen.

Da fällt mir ein, was unserer letztes Jahr rotze frech rüber brachte. Als ich "dezent" darauf hinwies, was doch eigentlich der wahre Sinn von Weihnachten sein sollte,das wichtigste doch nicht die Geschenke sind, meinte er "warum Mama, Jesus hat doch von den heiligen 3 Königen auch Geschenke bekommen"....... baff........

Wo er recht hat, hat er recht :-)

LG Rita

von Miss Piggy - am 18.12.2006 21:13
Siehste, Rita, dazu fällt mir auch noch ein G'schichtl ein:
(hoffentlich krieg' ich's noch zusammen!)

Warum ist klar, dass die Weisen aus dem Morgenland keine Frauen waren?

Klar! Sie beteten an, statt für Mutter und Kind ein warmes Essen zuzubereiten,
Sie rissen das Kind nicht aus der Krippe um es abzuknutschen,
na - und FRAUEN hätten bestimmt NÜTZLICHE Geschenke mitgebracht!




von Agnes69 - am 18.12.2006 21:26
Also bei uns kommt das Christkind. Und das liegt in der Krippe bei Opa. Wer nicht ans Christkind glaubt, für den gibt es auch kein Weihnachten. Wobei es meinen drei Jungs durchaus klar ist,das Mama und Papa die Geschenke kaufen.
Gegen den Weihnachtsmann habe ich eine persönliche Abneigung, und eine Nikolaus ohne Bischofsmütze ist auch kein Nikolaus.
Gruß quikie

von quikie - am 18.12.2006 21:31
..... super, das stimmt.

Oder ganz kitschige Geschenke, etwas, was man nicht braucht, was das Kind aber freut. Sicher hätte ich keine wertvollen Gewürze oder Öle geschenkt.

Naja, wahrscheinlich gab es damals halt noch keine ferngesteuerten Autos und zuckerlrosa Kitschbarbyzeug...... grins......

Ich hätt mich sicher auch erst mal noch mehr um die armen gekümmert, erst mal geschaut, dass sie eine andere Unterkunft als nur den Stall haben.... ja, Frauen. Denken halt praktischer als Männer.

Gute Nacht.
LG Rita

von Miss Piggy - am 18.12.2006 22:06
Hallo ihr Lieben


Hach was liebe ich Weihnachten :)

Unser Jüngster , wird mittlerweile 11 J er hat mich diese Woche gefragt, Mama sag mir mal ganz erhlich, bringt uns jetzt das Christkind die Geschenke oder seid ihr dass? Eigentlich habe ich geglaubt, er spielt das Spiel noch mit, glaubt aber nicht mehr so daran.

Heiligagend, wenn wir nach Hause kommen, stehen wir vor der Wohnzimmertüre, nach einigen Mintuten gehen die Lichter an, laute Weihnachtsmusik tönt durch den Flur. Die standen immer gespannt vor der Türe, dass sie nie mitbekamen, wie die Lichter angehen.


Mann hatte ich es schwer, es ihm zu sagen, ich habe ihn dann aufgeklärt, er glaubte mir irgendwie nicht, wollte wissen wie es mit den Lichtern und der Musik geht, dass habe ich ihn natürlich nicht veraten.

Die Großen haben es nie den Kleineren verraten, dass fand ich toll.

Heute morgen meinte er noch, irgendwie glaub ich trotzdem noch ans Christkind. Da meinte ich nur, ich auch mein Schatz.

Liebe Grüße Anne

von pralini - am 18.12.2006 22:42
Liebe Anne!

Also ich glaub' ja auch an das Christkind!

Zwar nicht daran, dass es an Heiligabend in Hyperlichtgeschwindigkeit den ganzen Erdball abflattert, um überall Geschenke und beleuchtete Tannenbäume zu hinterlassen, aber daran, dass sein Kommen alles für uns verändert hat.

Dass das der größte Liebesbeweis von Gott an jeden von uns war: sich selbst als völlig hilfloses Kind uns Menschen auszuliefern. WIE hilflos er war, wurde mir erst bewusst, als ich mein erstes Neugeborenes im Arm hielt: um es wieder loszuwerden, muss man nicht viel tun: ein bisschen schütteln oder noch weniger, nämlich genau gar nichts: einfach nicht versorgen, und schon ist dieses winzige Leben wieder zerstört.

Ich staune immer wieder, dass er das riskiert hat. Okay - er wusste schon, welche Mutter und welchen Ziehvater er sich aussucht, aber später ist dann doch (mit etwas mehr Aufwand) genau das passiert: Er wurde umgebracht - und das wusste er von Anfang an, ja, genau zu diesem Zweck kam er überhaupt. Und durch seine Auferstehung wurde der Tod besiegt.

Es ist schön, zu Weihnachten auf das kleine, unversehrte Kind schauen zu können, auf die Eltern, die es lieben und auf den Jubel aus dem Alten Testament, der sich dort endlich erfüllte: "Denn es ist uns ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf Seiner Schulter...!"

Ui! Hab mich wohl ein bisschen hinreißen lassen!
Wort zum Sonn- äh - Dienstag hiermit beendet.

Aber vielleicht kommt ein bisschen von meiner Freude und Dankbarkeit zu Euch durch...

Vorweihnachtliche Grüße
Agnes



von Agnes69 - am 19.12.2006 08:56
Hallo Agnes,

das hast Du sehr schön geschrieben - Danke !!!

Liebe Grüße

Monkele

von Monkele - am 19.12.2006 10:44


Ja Monkele ,

da kann ich dir nur Recht geben

habe es sogar zweimal durchgelesen.

Hat die Agnes schön rübergebracht,



von pralini - am 19.12.2006 12:59
Oooooch....

Ihr macht mich ganz verlegen....

auch Dankeschön!

Agnes

von Agnes69 - am 19.12.2006 13:18
Bei unseren 4 Kindern kam niemals der Weihnachtsmann und kein Kind sollte auch je daran glauben, denn:
Ich kannte genügend Leute, die später nicht wussten, wie sie aus der Nummer irgendwann wieder rauskommen sollten oder sich nach Weihnachten noch schlapp lachten, welche Angst ihre Kinder am Heiligabend vor den Weihnachtsmann hatten - das finde ich bis heute entsetzlich.

Allerdings, Arne, der Jüngste, der hätte schon gerne daran geglaubt, fand es immer zu spannend, wenn man einen verkleidet sah oder der zu Nachbarn stiefeln.
Ähnlich wie bei miss piggy hatten immer alle Kindergartenmütter Angst vor Arne, dass er das Geheimnis ausplappern würde - hat er aber nie getan.

Schon spannend, wie unterschiedlich dieses Thema behandelt wird.
LG
Inge



von Inge1 - am 19.12.2006 20:33
Hallöchen!

Bis vor 3J.kam bei uns auch noch der Weihnachtsmann,da meine Tochter dran geglaubt hat,er hat aber nix böses gesagt.

Wir gehen am 24.N8ts um 23Uhr seitdem zur Christmesse,ist immer ganz schön,diesmal hoffe ich,daß ich wieder mit kann und nicht wieder krank bin.

Irgendwie ist jetzt,wo die Kids groß sind doch alles anders als sonst.

Himmliches Grüße von Stern*

von Sternchen* - am 19.12.2006 21:35
Hallo Sternchen,

ich finde auch, je älter die Kinder werden, umso unromantischer......

Finden aber die Kids selbst. Sie meinten, früher war es schöner - spannender. Angst hatten meine Kids nie - wir haben ihnen aber auch nie eingeredet, dass der Weihnachtsmann böse ist - und die bösen Kinder mit nimmt oder so einen Blödsinn.

Davon halte ich auch nix. Bei uns kam der Nikolaus auch nur 1x ins Haus, alle Kinder fanden es toll und warteten schon ganz gespannt, bis es vor der Tür rumpelt.

Aber wie gesagt, bei uns steht der religiöse Hintergrund jetzt im Vordergrund (welche ein Deutsch ;-) )

Und an Heilig Abend gibt es definitiv bei uns keinen Weihnachtsmann - und unsere Kids wussten eigentl. recht früh (ob sie wirklich je daran geglaubt haben - oder nur so getan, weil es die Eltern erfreut.... weiß ich nicht) dass die Geschenke wir kaufen.

Irgendwann kam der Satz - da der mittlere Sohn auch mal die Geschenke vorher schon erblickt hatte - eingepackt - "Ja klar, das Christkind hat die vorher schon ins Schlafzimmer gebracht - damit ihr es leichter habt sie dann an Weihnachten unter den Baum zu legen - und dann nur noch erzählen braucht, die hat das Chrsitkind da hingelegt..."

Denke eigentlich auch, man soll Kinder nicht für dumm verkaufen, sie durchschauen es eh.......

Aber so lange sie dran glauben wollen, ist es doch o.k. Denke, es kommt die Zeit ganz von alleine, wo sie es nicht mehr glauben - unsere hatten dadurch aber sicher kein schweres Trauma erlitten.

LG Rita

von Miss Piggy - am 20.12.2006 07:08
Hallo

Bei uns gibt es noch den Weihnachtsmann, nur dummerweise kommt er immer dann, wenn mein Mann gerade mit den Kindern der Oma beim Tragen hilft(bei uns wird schon am Nachmittag mit den Omas und Opas zusammengesesssen).

Oder ich habe was vergessen einzukaufen, und die drei müssen noch mal los.

ICH habe es dann immer gut, denn ICH sehe den Weihnachtsmann. Manchmal bekomme ich die Kinder(8 und 5) soweit, daß sie tatsächlich glauben ihn draußen noch gesehen zu haben.

Letztes Jahr klappte es noch super,mal sehen, wie es dieses Jahr ist.

LG Beate

von klein suffi - am 20.12.2006 09:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.