Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
yvi1984, Nine0608

Mein Sohnemann und die Sache mit ADHS..

Startbeitrag von Nine0608 am 12.12.2014 14:26

Ich frage mich schon seit längerem warum mir niemand effektiv hilft vorallem weil ich alles in meiner macht stehende mache..
Es ist so das er seit er ein Jahr ist schon "anders" war, hat sich von Grund auf anders benommen wie andere Kinder in seinem Alter. In den Kiga kam er dann mit 2,5Jahren, nach einem halben Jahr nahm das Drama seinen Lauf.. Es sollte eine Sozial-Pädagogin kommen und Ihn anzuschauen und es wurde mir nach 2Stunden die Sie mit meinem Sohn verbracht hat gesagt ich solle mir doch einen Erziehungsbeistand holen und den Kindergarten wechseln.. gesagt getan! Nicht mal ein halbes Jahr später durfte er dann nach beschnupperung einen Integrativ Kiga besuchen und ich hatte auch einen Beistand, nur war das nicht genug! Einen Termin bei einer Psychologin habe ich auch gemacht, wir hatten uns gut aufgehoben gefühlt und sie haben sich gekümmert..anfangs.. Sie hatte mir eine relativ naheliegende Tagesklinik und eine Kur empfohlen, bis hierhin alles noch super, ich habe gehofft endlich hilfe zu bekommen und nicht wieder nur schief angeschaut zu werden nur weil ich eine junge, unverheiratete Mutter bin mit einem massiv auffälligen Kind.. Es war alles sehr belastend weil ich nicht wusste was wird, es ist ja immerhin mein kleiner Prinz..! Ich habe also bis dato ALLES gemacht was mir vorgeschlagen wurde! Nun ist er 4 Jahre und besucht jetzt fast 1 Jahr den Integrativ Kiga, ich geb mir die größte Mühe alles erdenkliche für Ihn zu machen (d.h. Kur beantragt, wo ich voerst keinen Sinn sehe und bei der Tagesklinik stehen wir auch auf der Warteliste) und auch richtig zu machen!
Gestern der SUPERGAU (Dez.14)..ich rief bei der behandelten Psychologin an, weil ich einfach am Ende bin, wir machen alles aber es wird nicht besser sondern schlimmer, bei seinem Verhalten ist es mittlerweile so das er sich, andere Kinder und meinen Freund den Vater seines Bruders (11Monate) verletzt..naja gut sie meinten sie schauen und rufen mich zurück, das geschah am Nachmittag und sie teilten mir nur mit das sie keine Zeit für mich hätten und ich doch bitte in die 70km entfernte Kinderpsychologische Klinik fahren soll, da bin ich direkt mit meinem Erziehungsbeistand hingefahren!
Als wir da waren, war das alles andere als das was ich mir vorgestellt habe was passiert.. sie sagte er wäre 4 also ein jahr zu jung für eine stationäre Aufnahme, mir würde also nur die möglichkeit bleiben 1 jahr zu warten bis ich nicht mehr kann oder ihn in eine Inobhutnahme zu geben..ich hab gedacht das ist ein schlechter Horrorfilm, die konnten mir doch nicht ernsthaft geraten mein Kind wegzugeben??? Aber damit auch noch nicht genug, das war noch laaaange nicht alles... sie rieten uns dann noch in die von uns nächstgelegene Klinik zu fahren, froh war ich das die Ärztin und die Schwester mir nicht sagten ich solle mein Kind weggeben, aber helfen konnten sie uns trotzalledem nicht!
Wir beschlossen also heute (ohne Termin) zu seiner Psychologin zu fahren, die bis heute immer einen bemühten Eindruck gemacht hatte um zu fragen warum sie uns umsonst in der Gegend rumschickt und nach weiteren Hilfsmöglichkeiten zu fragen und dann hat sie mit 100% Arroganz gesagt es wäre ein Pädagogisches Problem das weder mein Beistand noch der Kiga sieht und auch sie sagte ich solle mein Kind abgeben...wieder dachte ich, ich bin in einem schlechten Film.. zum schluss erwähnte sie ein Medikament das sie ihm verschreiben könnte, nannte mir den namen sagte ich soll mich informieren und überlegen ob ich möchte das sie ein rezept ausstellt, alles auf eigenverantwortung weil er erst 4 jahre ist und das Medi ab 5 verschrieben werden kann UND das bei einem Tür und Angel gespräch vorne an der Anmeldung!!!!
Mein Beistand und ich fühlten uns mehr als verarscht... ich hänge total in der Luft und weiss gerade nicht wie ich das nervlich noch schaffen soll und dann noch so eine Behandlung im Beisein meines Sohnes?!
Der Psychologe wird gewechselt (ruft mich wegen eines Termins zurück weil es vor Weihnachten schwierig ist), es wurde nochmal mit Nachdruck in der Tagesklinik angerufen und ich weiss leider keine Möglichkeiten mehr das sich JETZT mal einer unserer Sache annimmt..es MUSS doch eine Stelle geben wo man sich auch mit einem 4 Jährigen hinwenden kann um hilfe zu bekommen wenn man abgebrannt ist?!
Weiss jemand was?

Danke im vorraus für ALLE Ratschläge jeglicher Art!

P.S. Pflanzliches wie Bachblüten oder Zappelin haben wir auch alles schon probiert!

Antworten:

Hi nine0608 ich verstehe dich so gut mein Sohn ist11 alles fing mit 5 an ich war davor auch alleine und musste mir das alles sagen lassen also holte ich mir Hilfe ein langer Kampf ich fuhr ins spz dort hieß es dann ADHS von Arzt zu Arzt der kiga sagte mir nach den Ferien sie nehmen ihn nicht mehr er sei nicht mehr tragbar dazu noch mein Sohn kam im 6 Monat zur Welt also kam er nach den Ferien in ein Kindergarten für solche Kinder mit einer Störungen hieß es es schien ihm zu helfen doch dann die Einschulung eine normale Schule kam nicht in Frage doch in der Schule hatte ich das Gefühl er verblödet sorry ist so er kam angespannt heim war schlecht drauf wollte da nicht mehr hin bekam Tabletten mediknet retat 20 mg eine schulbegleitung und einer von der flexibelne Jugendhilfe doch die da kam hatte nur Vorurteile wir würden nicht gut sein nur weil wir Piercings und tattoos haben das klischee dumm echt Leute zu beurteilen vom aussehen soviel zu 2014 dort in der Schule wurde es schlimmer er brauchte ausdrücke heim wie z.b fickt euch usw dann sprach ich mit meinem Mann sein stiefpapa seit 2008 er liebt den jungen abgottisch eine Klinik erst mal ambulant das erste mal klappte es super er kam gut heim man konnte alles mit ihm machen doch dann diese Schule und alles fing von vorne an lügen klauen Geschichten erzählen er wird geschlagen usw usw wieder in die Klinik ambulant doch diesmal klappte es über haupt nicht mehr dann wurde ich. Angebrangert weil ich vormittags wenn er in Schule ist 3 Tage die Woche von 12-15uhr arbeiten gehe hallo keiner hat das Geld noch so locker sitzen und ich finde es nicht schlimm zu arbeiten also kam er vor zwei Wochen in eine Kinder und jugenpychatrie stationär die sind super doch auch da versucht er es wieder so das er dieses Wochenende nicht mal heim darf ich bin so hilflos und traurig zugleich immer mit dem Gefühl versagt zu haben (was Blödsinn ist ) aber Mamas denken so ich will ihm doch nur helfen er ist so schlau und das aus ihm was wird und nicht das er dann rum hängt mit Alkohol falschen freunden scheisse baut und das war nein das will ich mir nie selber vorwerfen müssen dafür liebe ich mein Kind zu sehr und mittlerweile denken die Leute anders über uns und das aller wichtigste ist Freunde Familie die hinter einem stehen mit ganzem Herzen dich nicht verurteilen dich Stärken und einen Partner auch wenn mir jedes mal im Herzen weh tut ich weinen muss ich weiss eins mit Sicherheit er wird es mir irgendwann danken

von yvi1984 - am 13.12.2014 15:52
Hi ich habe mich hier angemeldet weil ich mich gerne austauschen mg wäre schön wenn hier gleichgesinnte schreiben würden LG yvi:-)

von yvi1984 - am 13.12.2014 17:00
Ich suche momentan händeringend Hilfe, aber da gibt es wohl niemanden der mir zumindest mal zuhören will, seine Psychologin ist mich verbal angegangen, hat mir den Namen eines Medikaments gesagt und sagte mir ich soll mich informieren und ihr halt sagen ob sie es verschreiben soll oder nicht - ich bin Laie, sie hat die Pflicht mich aufzuklären über Nebenwirkungen etc..wie soll mir da google helfen, das meinen Sohn nicht kennt?
Ich bin mit den nerven durch genauso wie der Kita und es kommt keine Hilfe :'(

von Nine0608 - am 13.12.2014 19:15
Kiga meinte ich..

von Nine0608 - am 13.12.2014 19:16
Hi nine0608 kannst du nicht mal mit dem Kinderarzt reden? Oder im Internet schauen also ich würde mich mit dem Kinderarzt mit einer Kinder und Jugend pychatrie in Verbindung setzten SAG wo bist du her

von yvi1984 - am 13.12.2014 21:01
Inne wenn du magst können wir email Adressen oder unter facebook uns austauschen ich habe das Problem seit 6 Jahren
LG yvi

von yvi1984 - am 13.12.2014 21:06
Sorry Nine0608 wollt ich schreiben

von yvi1984 - am 14.12.2014 00:13
Hallo nine wünsche dir einen schonen Sonntag wie liefen die Tage mit deinem Sohn
Ja ich vermisse ihn sehr freu mich auf das Wochenende ja die schwerste Momente sind immer die wenn mich leute fragen wo unser Sohn ist weil ich angst habe vor den meinungen was die leute reden und denken blode situation einfach uber eine antwort von dir freuen lg yvi

von yvi1984 - am 14.12.2014 14:55
Hallo, es ist noch schlimmer am Wochenende, weil ihm der kiga fehlt. Haben morgen wieder einen Termin bei der Psychologin und sie hat mir ein Medikament angeboten, werde schauen ob sie es mir wirklich gibt... war eigentlich von Anfang an dagegen aber er braucht was, hab unterstützung vom Jugendamt die sehen das auch so.. ich hoffe es so für meinen kleinen :(

von Nine0608 - am 14.12.2014 20:13
Hallo nine ja das wochenende glaub dir das kenn ich zu gut habe grad in der klinik angerufen dieses wochenende steht für ihn auch auf der kippe er lügt klaut anderen kindern das spielzeug keine ahnung was in ihm vorgeht dann sagt er es tut ihm leid 2 tage später wieder das gleiche wünsch dir viel glück lg yvi

von yvi1984 - am 16.12.2014 15:23
Mein Sohnemann wird am Freitag auf Medikamente eingestellt, ich frei mich für ihn das er jetzt endlich sozialliberale knüpfen kann. Ich frei mich das das kämpfen endlich Blüten trägt!

von Nine0608 - am 17.12.2014 19:07
Hallo nine ja Medikamente hatte unser sohn auch das eine wurde jetzt nach 6 Jahren abgesetzt weil einfach keine Wirkung zeigte jetzt bekommt er ein neues abilyfai oder so weil ritalin wollt ich nie für ihn haben meine Familie haben alle Krankenschwester und Pfleger gelernt was da alles rausbekommst über manch ein Medikament wow die Ärzte in der Klinik sagten Medikamente lassen ein Kind ruhiger werden aber das soziale Umfeld ändert es nicht und wegen der Persönlichkeit die muss man ohne dieses zeug hin bekommen das ist halt das gute in so einer Klinik die können die Medikamente auch Mal absetzten um zu schauen wies mit oder ohne ist ich wünsche dir viel Glück und freut mich das es ein Erfolg gibt bei euch
Wegen facebook ich heisse Yvonne lichtenauer mein profilbild wir 3 im triko zur WM weil ich bei facebook immer bin hier ganz selten Gruß yvi

von yvi1984 - am 18.12.2014 09:56
Huhu, hieß da Dopa Miin. Ich hab dir eine Anfrage geschickt. Lg

von Nine0608 - am 18.12.2014 16:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.