Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Plauderforum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Angelika (TanteGela), Veronika Ehrenberg, FrankR, Sternchen*, Britta F., Petra F., Freudi, hypa, Nicole Lehrerin, HeidiS, momfor4, bine

Fuzzis Argumente für ohrenbetäubende Musik

Startbeitrag von Angelika (TanteGela) am 25.02.2005 18:52

Hallo zusammen!

Grade verschaffte ich mir Zugang zu Fuzzi´s Bude.
Anklopfen zwecklos, er hört es nicht.

Kann er auch nicht, schließlich wackeln die Wände.
Ramones, Ärzte, Tote Hosen, dazu begleitend unser Ableger, volle Pulle, auf seiner E-Gitarre. Ton- und Textsicher!

Als er mich endlich wahrgenommen hatte, und ich mir den erhobenen Zeigefinger zwecks Innenohrschädigung bei dieser Lautstärke nicht verkneifen konnte, kam von ihm ganz freundlich:

Mama, diese Musik ist meine Investition in eine ruhige Zukunft!

Noch Fragen?

Angelika (TanteGela)

Antworten:

Hallöchen Tante Gela!

Sach ma,haben sich unsere Fuzzis verabredet????????????...
....und siehst Du meine Dampfwolken meines Gehirns???grrrrr...
:confused: :confused:

Die perfekte Einladung zum Familien/Ehestreit,super!!..
...zum WE!!

Wie gehst Du/Ihr damit um,man kann es ja nich den janzen Tach aushalten,dies gedudel???
Und die älteren Grufftis erst recht nicht!!

Im moment hat die Aggressivität der beiden Männer die Oberhand bekommen,wie kriegt man denn diese Streithähne(aneinander klammernd) wieder auseinander,bevor irgendwer was zertrümmert,oder abdampft??

Can you help me???

Gruß von unglücklichem Stern
mit Kullertränen :angry:

von Sternchen* - am 25.02.2005 19:33
Hallo Sternchen!

Wir halten den Lärm aus, indem wir mit Blasmusik gegensteuern. Nee,Scherz!*g*

Vor Mittag geht sowieso nichts, da schlafen wir am WE meistens noch.

Zwischen 13 und 15 Uhr ist Mittagsruhe, und wenn man (im Sommer natürlich) keinen Rasen mähen darf, darf man auch keinen anderen Krach machen.

Ab 20.00 liegen die Nachbarskinder im Bett, und weil wir unsere Nachbarn mögen, ist dann reduzierte Lautstärke angesagt. Die liegt über Zimmerlautstärke, ist aber noch im Rahmen.

Ausnahmen bestätigen die Regel, und wenn seine gesamten Kumpels da sind.......mit ihren eigenen E-Gitarren.......dürfen sie
samstags auch mal bis 22.00

Meistens klappt das auch, und ich denke dann immer daran wie es bei uns früher war.
Kofferradio bis zum Weichwerden der Batterien aufgedreht, Radio Luxemburg oder (kennt das überhaupt noch jemand hier??) "Deutscher Soldatensender".

Bis mein alter Herr dann ziemlich zornig reinkam und meinte, ich solle diese Urwaldmusik leiser machen.

Verständnisvolle Grüße nach Norden,
Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 25.02.2005 22:04
Steigerungen sind denkbar...

Als ich mit 15 Jahren auf der Suche nach Möglichkeiten war, meine Hypermotorik in sinnstiftende produktiv-kreative Bahnen zu lenken, entschied ich mich für's Schlagzeugspielen. Der erste Schritt war der Erwerb einer uralten billigen Snaredrum (Trommel), ein Vorkriegsmodell mit Naturfell (!).

Und so begann ich konsequent meine Karriere, indem ich mehrmals wöchentlich den fröhlichen Beat-Klängen meines auf volle Pulle gedrehten und mit Zusatzlautsprecher aufgemotzten Tonbandkoffergeräts durch geniale Live-Rhythmik und flüssig perlende Trommelwirbel eines Anfängers erst den rechten Drive verlieh.... Eine ähnliche Aufwertung erfuhr oft auch die Pop-Sendung (Mittelwelle...) "Frolic at Five" des Ami-Soldatensenders AFN (hey, dadurch habe ich übrigens mindestens ebensoviel Englisch gelernt wie in der Schule!)

Die Besonderheit bestand allerdings darin, daß wir in der Stadt im 2. Stockwerk eines 4-stöckigen Mietshauses wohnten. Meine Eltern waren äußerst tolerant - mein Vater war eh bis spätnachmittags im Büro, und meine Mutter war selbst Beatles-Fan. Sie konnte alle Stücke der Beatles mitsummen, sie kannte sogar die Namen aller Beatles - das löste bei meinen MitschülerInnen nur ungläubigstes Staunen aus.

Meine Mutter verbot mir also das Trommeln in der Wohnung nicht. Sie sagte nur, wir würden einfach abwarten, ob sich jemand beschwert, dann müßte ich eben vorsichtshalber damit aufhören und mir was anderes einfallen lassen.

Tatsächlich beklagte sich aber niemand. Beim Mieter über uns war das nicht weiter überraschend, der war fast taub, von daher drohte keine Gefahr. Aber unter unserer Wohnung wohnte eine normal hörende Familie. Doch auch von dort kam wochenlang kein Protest. Irgendwann wurde es mir dann doch unheimlich und ich sprach die Mieterin im Treppenflur mal ganz blauäugig an, ob man eigentlich hören könne, daß ich manchmal trommele... Ich werde nie vergessen, wie sie mild lächelnd antwortete: "Ach doch, ja..., man hört's schon." Betretenes Schweigen meinerseits, doch dann fuhr sie fort: "Aber mach mal ruhig weiter, ich kann es ertragen, ich habe Verständnis für die Jugend." Uff......

Trotz dieser ausdrücklichen Genehmigung sah ich mich fortan nicht mehr in der Lage, weiterzumachen - ich fühlte mich verpflichtet, die Dinge nun in "bürgerliche" Ordnung zu bringen und kaufte mir dann ein Übrungsbrett ohne Klangkörper.

Ach ja, sweet sweet memories.......

LG Frank

von FrankR - am 26.02.2005 11:23
Hi, Frank!

Und was ist aus dem Echtfelltrommeldingsbums geworden?
Guckt es Dich fragend aus einer Nostalgie-Ecke Deiner Wohnung an?

Bei mir hängen in der besagten Ecke die Nummernschilder meines ersten eigenen Motorrades, eine alte Bundeswehrjacke sowie einige Fotos, auf denen ich locker mit den heutigen Punks mithalten kann.
Mal ganz abgesehen von den selbstgebatikten T-Shirts. Die haben allerdings den Zahn der Zeit nicht überstanden. Is besser so!

headbanging greetz
Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 26.02.2005 14:58
Hallo,

ihr habt den Piratensender vergessen!

Das Tollste war wirklich jemanden zu kennen, der sogar am legendären Woodstock-Festival teilnahm.

Meinen Eltern waren die Beatles ein Greuel, aber meine Oma hörte mit mir immer wieder die Platten. Kurze Zeit später starb sie, aber nicht wegen der Musik (grins).

Mein erstes Auto war ein VW mit Brezelfenster, eine Rolle als Kupplung und natürlich auch noch mit Zwischengas schalten!

Ab und zu halte ich die Musik meiner Kids auch nicht aus, vor allem wenn ich im Hause nur Bass höre.

Es ist bei uns manchmal schon laut und meistens meldet sich dann die Nachbarin. Ich frage ganz unscheinbar, ob es wirklich soooooooooo laut sei, denn für mich hört es sich nicht danach an. Schiebe es aber gleich auf meine Ohren, denn das Gehör wird bereits etwas schlechter (grins). Und so ist der nachbarliche Frieden wieder hergestellt.

Gruß

HeidiS

von HeidiS - am 26.02.2005 15:31
Hi Angelika,

das gute Stück lebt natürlich noch. Die letzten Jahrzehnte verbrachte es in einer Plastiktüte in einem Schrank meines alten Kinderzimmers.

Als ich (ein notorischer Nicht-Wegwerfen-Könner) letztes Jahr nach dem Tod meines Vaters (ein notorischer Nicht-Wegwerfen-Könner...) sämtliche 50 Kubikmeter der Wohnung auflösen mußte (das waren in puncto "Selbstzerstörung" die schlimmsten, aber letztlich heilsamen drei (!) Monate meines Lebens...), gehörte dieses einmalige Stück Pop-Geschichte zu den wenigen (*ggg*) Dingen, die zu entsorgen ich dann doch nicht fähig war.

Ich konnte meinen Schwippschwager, der bisher nur alte Gitarren gesammelt hatte, davon überzeugen, daß die Trommel unbedingt in sein Museum gehört.....

Übrigens Gela - Du hast gedient?! Respekt....! *duckundwech*

Nostalgische Grüße von Frank

von FrankR - am 26.02.2005 15:39
Ach ja..

Ich weiss schon, warum ich meine Raucherecke draussen habe..

Aus 4 verschiedenen Zimmern (früher war das Zimmer des Grossen schallgedämmt- jetzt nicht mehr...) dröhnen verschiedene Arten von Musikrichtungen- zwischen grausam- laut- auf jeden Fall über Rotznasen (die Kleine) über Queen (We will rock you) über mitgesungenem Übertönen von ????

Und es nutzt nicht viel, ausser bitte Türe schliessen, Normallautstärke, oder der eigene Rückzug...

Könnte dann Contra geben- meine eigene Musik auf voller Lautsstärke aufdrehen- die einzige, die es dann rasend macht, alles auf einmal gleichzeitig zu hören, mitzukriegen und nichts ganz -bin dann ich...

Es sein denn, mein Mann ist dann noch zuhause- der hat nen tollen PC- und einen vollkommen anderen Musikgeschmack als ich- aber auch gerne laut....... dann sinds dann 5 Zimmer und ich auf der Flucht...

Aber- frau gewöhnt sich ja an alles...... und irgendwie schaffen wir es doch immer wieder, nicht durchzudrehen und die Jugend zu überzeugen.......

Gruss

Mom

von momfor4 - am 27.02.2005 09:44
Hallo Frank!

"Gedient" tztztz. Obwohl, wenn Du wüsstest!

Soldatensender war bei uns in Südniedersachsen der einzige Sender, den man verlässlich bekam.
Muss wohl an der Nähe zur früheren DDR gelegen haben, denn dort war dieser Soldatensender angeblich stationiert.

Ich habe noch ziemlich gut im Ohr, wie die immer sendeten.
Es begann mit "taam, taam, tatatataam, hier ist der deutsche Soldatensender...."

Radio Luxemburg kam auch ab und zu durch, aber in einer ziemlich miesen Qualität.
Damals (huch, wie alt sind wir eigentlich??) hatte man mit viel Glück und dem Sponsoring der Großeltern eines Tages ein kleines Kofferradio mit Antenne zum Rausziehen.
Und die Sender mit "unserer" Musik waren in der Minderheit und bekamen nur eine kurze Sendezeit, wenn überhaupt.

Stattdessen gab es noch reichlich Klassik und alternativ Tanzmusik oder Volksmusik bzw. Blaskapellen.
All das, was heute auf WDR 3 und 4 verbannt ist. *g*

Insofern lag die Jugend in den 60ern, ihre Kofferradios im Arm, mit ziemlichen Verrenkungen in der Fensterbank, stets auf der Suche nach der optimalen Empfangsrichtung für die beste Musik.

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 27.02.2005 10:35
"Und die Sender mit 'unserer' Musik waren in der Minderheit und bekamen nur eine kurze Sendezeit, wenn überhaupt."

Ja, das kannst Du laut sagen, es war eine üble Durststrecke. Daher habe ich ja auch alles auf Tonband fixiert, was gelegentlich über den Äther kam...

"Insofern lag die Jugend in den 60ern, ihre Kofferradios im Arm, mit ziemlichen Verrenkungen in der Fensterbank, stets auf der Suche nach der optimalen Empfangsrichtung für die beste Musik."

Ja, das war auch so ein Kreuz! Wir hatten dann eines der ersten Transistorradios, die auf den Markt kamen - ein Partner III von Telefunken, damals ein technisches Wunderwerk! Es war kaum größer als zwei aneinandergereihte Zigarettenschachteln und hatte keine ausziehbare Antenne, sondern eine eingebaute Ferritantenne (es gab nur Mittelwellenempfang), und man mußte so ca. alle 10 Sekunden das Radio drehen... Aber ich sehe mich noch im Sommerurlaub 1960 mit dem Ding überglücklich im Strandkorb an der Nordsee liegen - und ich hatte das Gefühl, als ob mir die ganze Welt gehörte...(Das kleine Kerlchen habe ich natürlich auch nicht wegwerfen können, aber es funzt leider nicht mehr).

Ach ja.... aber schön war es doch!

LG Frank

von FrankR - am 27.02.2005 12:16

@Frank!

1960 im Sommerurlaub???


Ups, da kann ich dann doch noch nicht mitschreiben, grins!

LG von Nicole

von Nicole Lehrerin - am 27.02.2005 12:54

Re: @Frank!

Tja, Nicole,

dat hättste jetzt nich erwartet, nä? Kein Wunder, bei meiner jugendlichen Ausstrahlung...

Grüße über die Generationen hinweg :cheers:
von Frank

von FrankR - am 27.02.2005 15:47
Hallo Angelika!

Boah, wenn Du es nicht mehr aushältst, dann sag Fuzzi, ich habe einen Platz für ihn frei!! Ich liebe all die Bands, die Du aufgezählt hast und hatte schon immer ein Faible für Musiker...ach, ich war ein richtiges Groupie seinerzeit und wäre für Bela B. gestorben...

Oft sagen meine Eltern und Schwiegereltern uns, wir sollen die Kinder bitte endlich mit dieser Müll-Musik verschonen, aber sie lieben sie inzwischen mehr als Rolf Zuckowski. Und das hat schon was, wenn eine Vierjährige "Westerland" auswendig kann... :p

Sieh es positiv: er könnte Onkelz oder Rammstein oder noch Schlimmeres hören-Du hast echt Glück gehabt!!

Lieben Gruß,

Britta

von Britta F. - am 27.02.2005 17:12
Hallo Britta!

Mit Fuzzis Musik habe ich absolut kein Problem, nur manchmal mit der Lautstärke. ;-)

Aber heute ist es schon gespenstisch ruhig oben, ab und zu hört man den Staubsauger, ich vermute es ist weiblicher Besuch im Anrauschen.

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 27.02.2005 18:23
Hallo Britta,

was hast Du gegen Rammstein???? Rammstein ist Super!!!! Wird bei uns von allen geliebt. Sogar Patrick singt die ganzen Texte mit. War allerdings einmal etwas peinlich als er vor einigen Jahren mit fünf Jahren mitten im Kaufhaus anfing "Bück Dich, befehl ich Dir..." zu singen *ggg*

Aber gegen guten deutschen Hardrock ist doch nichts einzuwenden, oder?

lg

bine



von bine - am 28.02.2005 00:26
hm. Irgendwie bin ich mal wieder der Exot.

Ich hör so gern Barockmusik. Bach, Händel, Schütz, aber auch gerne noch "altmodischer": Palästrina, di Lasso...

moderner gehts aber auch. Z.B. Brahms!

Viele Grüße
Petra

von Petra F. - am 28.02.2005 07:26
Hallo Petra,

das eine schließt das andere absolut nicht aus! Nachdem ich als alter Rocker klassische Musik jahrzehntelang praktisch überhaupt nicht zur Kenntnis genommen hatte, entdeckte ich sie plötzlich für mich, wobei ich nur dem Rock die Silbe "Ba" voranstellen mußte. Inzwischen bin ich ein absoluter Fan von Barock- und mittlealterlicher Musik und habe ca. 300 CDs aus diesen Richtungen im Schrank. Daneben hat sich aber an meiner Begeisterung für Rock absolut nichts geändert, es hat sich eben nur mein Spektrum erweitert.

LG Frank

von FrankR - am 28.02.2005 07:57
Hi Frank

300 Barock-CD? cool...

ich hör ja auch nicht nur Klassik, sondern z.T. schon modernere Sachen, wobei "modern" nicht das ist, was der heutige Teenie dafür hält...also, Queen darfs noch sein, aber Rammstein nun wirklich nicht...dafür aber schon mal so was wie Tango, Reggae, oder auch mal Salsa. Auch Elvis gerne, aber Nena wiederum nicht. Und so weiter ;-)

mein Sohn, 11, ist auch ein Exot. Der mag Beethoven. Was ihn wiederum in der Klasse zum Aussenseiter macht, dort ist alles andere angesagt als nun ausgerechnet Beethoven...

Petra

von Petra F. - am 28.02.2005 08:02
Hallo Bine,

ich habe aus politischer Sicht nichts gegen Rammstein! Ich finde die Stimme des Sängers einfach todlangweilig und schlecht!!
Ich singe seit zwanzig Jahren im Chor und irgendwie mag ich nur Musik mit erkennbarer Melodie. Deshalb habe ich auch geschrieben, daß ich ÄRZTE mag, denn sowohl Farin als auch Bela sind ziemlich gute Sänger, wohingegen CAMPINO eine gesangliche Katastrophe ist (nach drei Liedern LIVE ist er am Ende und das nicht erst seit er vierzig ist!).

Bei den Damen geht meiner Meinung nach nichts, aber auch gar nichts über Annie Lennox! Gigantisch!

Aber nichts für ungut! Hör Du ruhig RAMMSTEIN; Du befindest Dich in illustrer Gesellschaft von vielen Amerikanern. Dort verkaufen sich die Alben nämlich besser als in Deutschland!!

Schöne Woche auch! Britta

von Britta F. - am 28.02.2005 08:05
Hallo zusammen!

Wie Frank schon sagte, das Eine schließt das andere nicht aus.
Bei mir läuft auch mal Klassik, aber eher selten.

Comedian Harmonists mag ich sehr - ich bevorzuge halt Musik, bei der man mitsingen kann.

Mag einer von Euch alten Deutsch-Beat-Rock?
Peter Kraus, Ted Herold, Connie Froboess usw.?

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 28.02.2005 11:45

...hatschi...keuch...

Ja ich+meine Maus jetzt auch,meinte gestern,die Musik wäre garnicht so schlecht wie gedacht.

Bei uns treten in zur zeit die neuen "3" auf,welche Gesangsmäßig schon mit den orginalen verwechselt wurden.
Frank Sinatra,Dean Martin+menno,wie heißt er noch????...hab ich vorhin doch noch im Radio gehört,grrr...

Im moment jedoch möchte ich Stille o.Musik ohne Worte,bei meinem Brummschädel.

Na dann kann das "Flippen"ja los gehn,aber erst,wenn ich wieder fit bin.

Gruß von Stern*

von Sternchen* - am 28.02.2005 12:54
Hallo Sternchen!

Meinst Du das "rat-pack" und der Gesuchte ist Sammy Davis jr.

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 28.02.2005 13:29
JAAAAAAAA,genau! Danke!!

Da hat doch heute Morgen grad einer bei uns in Bremen Karten für gewonnen!

Natürlich höre ich auch anderes,aber die Musik von Früher finde ich eben auch schön.

Lb.Gruß von Stern*

von Sternchen* - am 28.02.2005 13:47
Liebe Gela,


der deutsche soldatensender......verbunden mit urwaldmusik????

kommt mir doch soooooooo bekannt vor ;o) ;o)

auch ich kenne diesen sender noch......war doch eine schöööööööööne zeit.......oder ?????


herzliche grüsse von

vero



von Veronika Ehrenberg - am 28.02.2005 16:05
Liebe Gela,


der deutsche soldatensender......verbunden mit urwaldmusik????

kommt mir doch soooooooo bekannt vor ;o) ;o)

auch ich kenne diesen sender noch......war doch eine schöööööööööne zeit.......oder ?????


herzliche grüsse von

vero



von Veronika Ehrenberg - am 28.02.2005 16:06
Liebe Gela,


der deutsche soldatensender......verbunden mit urwaldmusik????

kommt mir doch soooooooo bekannt vor ;o) ;o)

auch ich kenne diesen sender noch......war doch eine schöööööööööne zeit.......oder ?????


herzliche grüsse von

vero



von Veronika Ehrenberg - am 28.02.2005 16:06
na,


das war's wohl mal wieder ;o(

einmal gesendet hätte wohl auch gereicht....

aber so ist es nun mal, wenn einem alles nicht schnell genug geht. *grrrrrrrr*

"ads" lässt grüssen ;o) ???



gruss vero



von Veronika Ehrenberg - am 28.02.2005 16:09
ich lach mich kaputt !!!


das weiss ich auch noch gaaaaanz genau .....

taaam taam...ta tam tam......hier ist der deutsche soldatensender....

wir senden täglich 6.00uhr, 12.30uhr, 18.00uhr und 24.30uhr auf der ultrakurzwelle 134,9 megaherz

und fast immer kam die lilly marleen ;o)


die jungen hier unter uns lachen sich jetzt bestimmt kaputt.

aber macht nichts....es war eine schöne zeit oder angelika ???


grüssle von vero



von Veronika Ehrenberg - am 28.02.2005 16:20
Hallo Vero!

Ja, das war eine schöne Zeit.
Wahrscheinlich sagen das unsere Kids in 30 Jahren auch.

Und es ist auch gut so.
Jede Generation hat halt ihre eigene schöne Zeit, und es ist doch gut, dass es auch noch Überschneidungen gibt.

Wie z.B. beim Musikgeschmack.
Ich denke, wir sind viel fortschrittlicher als unsere Eltern, auch wenn die Kids oft meinen wir wären das "alte Eisen"........

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 28.02.2005 17:29
*gg*hust*verschluck*

Danke Vero!

Dachte schon, mir hätte es die Pupille verbogen *hmpf*

LG hypa



von hypa - am 28.02.2005 19:44
Deiner mit fünf?
Unser Jüngster mit drei! Im Kindergarten! (zum Glück kein konfessioneller!)

Aber inzwischen hören die Großen Sinatra, Cat Stevens, Simones Furunkel, ...

und kommen aus dem Staunen nicht raus: DIE Platte hast Du!? Sooo alt ist der Song!?

Gruß,

Georg

von Freudi - am 03.03.2005 21:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.