Vorbericht VfL Bad Nenndorf - TSV Helmstedt

Startbeitrag von Bro78 am 18.09.2003 20:53

"Das Zusammenspiel verbessern"

Handball-Oberliga: TSV Helmstedt reist zum VfL Bad Nenndorf – Die Leistung Schritt für Schritt stabilisieren



"Wir wollen die Form der vergangenen Saison erreichen und müssen dafür zunächst einmal unsere Leistung Schritt für Schritt stabilisieren", hofft Olaf Haase, der zusammen mit Uwe Wacker die Handball-Oberliga-Mannschaft des TSV Helmstedt trainiert. In Lehre sei der erste Schritt erfolgt, im Punktspiel beim Tabellensechsten VfLBad Nenndorf gehe es um eine Standortbestimmung.

Die Helmstedter müssen am Sonnabend, 20.September, um 16.30Uhr in Bad Nenndorf antreten. Dabei fehlen zwei wichtige Spieler. Nach der im Kreisderby erlittenen Bänderverletzung im linken Fuß wird Jan Disselhoff mindestens die nächsten drei bis vier Wochen ausfallen. Der bereits verletzte Kreisläufer Uwe Most muss sich noch einer Schulteroperation unterziehen und wird eine Trainingspause von sechs bis acht Wochen einlegen müssen.

"Für Jan Disselhoff wird Florian Majewski in die Mannschaft aufrücken", erläutert Haase, der beim Sieg in Lehre schon einen Auswärtstrend im Spiel seiner Mannschaft sah, obwohl "es noch einige Unzulänglichkeiten im Angriff gab".

So seien in Lehre in den ersten 25Minuten bei 17Torwürfen nur acht Treffer erzielt worden. "An der Chancenverwertung müssen wir im Training ebenso arbeiten wie an der Taktik", unterstreicht Olaf Haase. Ebenfalls sei es wichtig, die vielen Technik- und Regelfehler zu vermindern und das Zusammenspiel zu verbessern.

Trainer Uwe Wacker erwartet einen Gegner, der um den Dreh- und Angelpunkt Holger Bartels mit hohem Tempo viel über die Außenpositionen spielen wird. Bisher gewann der VfL Bad Nenndorf gegen SF Springe und unterlag beim Regionalliga-Absteiger TGMünden, gegen den die Helmstedter zu Hause verloren, nur mit drei Toren Unterschied.

Gefreut haben sich beide TSV-Trainer über die starke Leistung von Torhüter Christian Wawryk in Lehre. "In Bad Nenndorf werden unsere Torhüter Christian Wawryk und Jörg Beyer erneut vor einer schweren Aufgabe stehen, aber mit guten Paraden können sie vielleicht eine Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft auslösen", setzt Haase auf die Stärke der beiden Torhüter. Mit einem Unentschieden wären beide TSV-Trainer in Bad Nenndorf zufrieden, da "jetzt noch nicht zu viel von der Mannschaft erwartet werden kann".

Quelle: Braunschweiger Zeitung

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.