Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Niedersachsen
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren
Beteiligte Autoren:
Heiko68

Bericht Uelzen-Lehre 25:25

Startbeitrag von Heiko68 am 17.11.2003 08:39

Wer weiß, wozu dieser Punkt taugt
TVU-Handballer nur 25:25 im Abstiegsduell mit Lehre


Engagiert, aber erfolglos: Michael Schmidt ging leer aus.
fk Uelzen. Eigentlich hätte es nur ein voller Erfolg sein dürfen, um im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Oberliga der Herren wenigstens ein bisschen aufatmen zu können, aber dazu reichte es nicht. Im Abstiegsduell mit Aufsteiger VfL Lehre kamen der gastgebende TV Uelzen am Sonnabend in der HEG-Halle nicht über ein mageres und enttäuschendes 25:25-Unentschieden hinaus. Aber immerhin war's ein Gewinnpunkt - und wer weiß, wozu der noch gut ist . . .


u TV Uelzen: Waßmer, Lücke; Koch (8 Tore / davon 6 Siebenmeter), Cordes (4), Dittberner (4), Neumann (4), Mendrizik (3), Pengel (1), Schusdzarra (1), Ernst, Schmidt.

Der erste Treffer dieser nicht gerade gutklassigen sechzig Minuten gehörte dem TVU, der durch Koch einen Siebenmeter zum 1:0 nutzte. Was planmäßig begann, drehte sich aber schnell total um, denn der VfL Lehre zog bis zur 5. Minute auf 1:3 davon. Danach wechselten die Führungen hin und her, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Trotzdem blieb die Begegnung stets ,,sauber", nur wenige Zeitstrafen wurden verhängt. Beim Pausenpfiff hatte der Neuling das bessere Ende für sich, denn beim Spielstand von 11:12 wurden die Seiten gewechselt.

Das erhoffte Aufbäumen des TVU blieb in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit aus, vielmehr setzten sich die Gäste auf 11:14 ab. Drei Tore betrug der Rückstand der zwischenzeitlich dicht herangekommenen Schwarz-Weißen auch in der 41. Minute wieder , da nämlich stand es 14:17. Und es wurde sogar noch krasser: Als der Neuling zehn Minuten vor Schluss zum 18:22 erhöhte und damit vier Tore zwischen sich und seinen Gastgeber brachte, gab vermutlich niemand in der Halle noch einen Pfifferling für den TVU.

Doch die Uelzener kämpften, glichen zum 23:23 (56.) aus und stemmten sich auch nach dem postwendenden 23:24 noch gegen die drohende Niederlage. Mehr noch: Koch stellte die Weichen in der 59. Minute mit einem weiteren Siebenmeter zum 25:24 sogar auf Sieg. Aber im Gegenzug glich der VfL zum 25:25 aus,bevor Cordes mit einem zu überhasteten Wurf zehn Sekunden vor Schluss die möglichen zwei Punkte verschenkte.



[17.11.2003] Allgemeine Zeitung Uelzen

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.