Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Niedersachsen
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rüdiger Seidel, Bernd S.

Großenheidorn - Stadtoldendorf

Startbeitrag von Bernd S. am 27.09.2004 04:18

Zweite Pleite in Folge

Handball-Oberliga:
30:33 für MTV Großenheidorn.
Großenheidorn (hga). Der MTV Großenheidorn hat mit dem 30:33 beim TV Stadtoldendorf in der Handball-Oberliga die zweite Niederlage in Folge kassiert. Das Spiel beim Aufsteiger lief über weite Strecken völlig aus dem Ruder. „Ich bin perplex“, gestand MTV-Coach Olaf Seegers. Die Gastgeber spielten wie aus einem Guss, besonders die 6:0-Deckung bereitete dem MTV Probleme. „Irgendwie haben wir es nicht geschafft, sie aus dem Rhythmus zu bringen“, meinte Seegers. Dazu kam eine zu große Sorglosigkeit in der Abwehr. „Es war indiskutabel, wie die Gegentore gefallen sind“, sagte Seegers.
5:12 lag der MTV schnell hinten, verkürzte in Hälfte eins noch auf 11:15. Diesen Rückstand konnten die Gäste dann nicht mehr verringern. Nach dem Wechsel lief der MTV permanent dem Rückstand nach. Über 18:24 und 26:30 ging es zum 30:33.
MTV Großenheidorn: Salzwedel 8, Tessmann 8, Lindemann 6, Franzke 3, Block 2, Henke 1, de Salvo 1, Muschelknautz 1.

Quelle: Schaumbuger Nachrichten

Antworten:

Re: Spielbericht Großenheidorn - Stadtoldendorf

Einzig die Torhüter sind in Form
Oberliga Herren: MTV 30:33

Der MTV Großenheidorn hat im vierten Saisonspiel die dritte Niederlage kassiert. Beim Aufsteiger TV Stadtoldendorf unterlag der Regionalliga-Absteiger mit 30:33 (17:13).
„Bis auf unsere Torhüter Thomas Bartke und Stephan Fontius hat kein Spieler seine Normalform erreicht“, sagte Trainer Olaf Seegers. Bereits in den Anfangsminuten gerieten die in Bestbesetzung angetretenen Gäste mit 2:7 in Rückstand.
„Ich habe eine Auszeit genommen, um meine Leute neu einzustellen. Es hat nichts genutzt“, meinte Seegers. In keiner Phase der Partie konnten die MTV-Akteure an die guten Leistungen aus dem Spiel gegen den SV Alfeld anknüpfen. In der Abwehr wurden zahlreiche Fehler gemacht, und im Angriff fanden die Gäste nie ihren Rhythmus.
Nach der Pause konnte der Rückstand bis auf 16:20 verkürzt werden. „Eine richtige Siegeschance hatten wir aber nicht“, so Seegers. Dazu war sein Team an diesem Tag einfach zu schwach.
Der Großenheidorner Trainer bescheinigte den Gastgebern eine gute und engagierte Leistung. „Stadtoldendorf hat die Partie verdient gewonnen. Da gibt es nichts zu rütteln.“ In dieser Woche will er mit seinen Spielern diese Begegnung intensiv analysieren.
MTV Großenheidorn: Thomas Bartke, Stephan Fontius (beide Tor), Ber-trand Salzwedel (8/3), Björn Teßmann (8), Maiko Lindemann (6), Timm Franzke (3/1), Jan André Block (2), Marian De Salvo (1), Oliver Henke (1), Peter Muschelknautz (1), Maik Hoffmann, Sascha Dietz
Siebenmeter: Stadtoldendorf 3/3, Großenheidorn 6/4; Zeitstrafen: Stadtoldendorf 4, Großenheidorn 5 bt

Quelle: Neue Presse (Leine-Zeitung)

von Rüdiger Seidel - am 27.09.2004 05:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.