Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Niedersachsen
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Oliver Jahns, Rüdiger Seidel

SV Alfeld siegt deutlich

Startbeitrag von Oliver Jahns am 24.10.2005 04:49

Mit einem deutlichen 32:23 Heimsieg (Hz.17:13) gegen die SG Haste setzt sich die SV Alfeld in der Spitzengruppe der Handballoberliga fest.

Als Anhänger der SVA konnte einem vor Spielbeginn doch etwas mulmig werden, denn als Auswechselspieler saßen neben den Keepern Michael Edler und Götz Heuer nur noch 4 A-Jugend-Spieler auf der Bank. Neben dem langzeitverletzten Oliver Wessel fehlten mit Andre Hüsken, Stefan Surrey und Mark Springmann alle etatmäßigen Alternativen im Kader. Das Spiel begann dann mit der erwarteten engen kurzen Deckung gegen SVA-Goalgetter Goran Krka und einem 0:2-Fehlstart für das Heimteam. Danach ließ die Stammsieben aber nicht mehr viel anbrennen und man konnte beim 6:5 erstmals in Führung gehen. Die Führung wurde immer weiter ausgebaut und mit 17:13 ging es in die Halbzeit. Auch durch einige umstrittene Schirientscheidungen gegen beide Teams (u.a. wurden Goran Krka wegen angeblichen Übertretens gleich 2 mal 7m-Treffer weggezählt) ließ sich die SVA nicht aus der Ruhe bringen. Immer wieder angetrieben vom überragenden Spielmacher Eike Korsen, der neben der hervorragenden Spielgestaltung auch noch mit 8 Treffern glänzte, und vom duchsetzungsstarken Andi Lück, der auch vom einem Schlag auf die Nase nur kurzfristig zu stoppen war, wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Goran Krka (am Ende trotz enger Deckung mit 10 Toren bester Schütze) glänzte jetzt mit einigen platzierten Sprungwürfen und Mitte der 2.Halbzeit kam dann der große Auftritt des jungen Neuzugangs Jan Knöchel, der kurz nach seiner Einwechselung 2 blitzsaubere Tore erzielte. Gut 10 Minuten vor Schluss war dann das Spiel bei 27:20 gelaufen und alle anderen A-Jugend-Spieler erhielten auch noch ihre Chance. Daniel Sacher und Dominik Zimmermann konnten sich sogar noch in die Torschützenliste eintragen. Die SG Haste, die mit einem großen und durch die Bank oberligaerfahrenen Kader antrat, enttäuschte auf der ganzen Linie und war mit dem 23:32 noch gut bedient (allein noch 9 Holztreffer auf Seiten der SVA). Überzeugen konnten nur Michael Kowalski mit 5 Treffern in der 1.Hz sowie mit Abstrichen Oliver Gümmer und Goalie Andre Rudolph in der 2.Hz..Auffallend auch einige ziemlich rüde Abwehraktionen. Für eine von den Namen her stark besetzte Mannschaft war das deutlich zu wenig. Für die SVA gilt es nun am nächsten Wochenende beim heimstarken Aufsteiger MTV Eyendorf die gezeigte gute Leistung basierend auf einer kompakten Abwehr zu bestätigen. Hoffentlich sind dann alle Spieler fit, da doch einige weitere Blessuren gegen Haste zu verzeichnen waren.

Antworten:

Re: SV Alfeld siegt deutlich (Bericht Schaumburger Z.)

SG Haste gegen "neun Leute" ohne Chance

Handball (seb). Die SG Hohnhorst-Haste ist bei der 23:31 (13:17)-Niederlage in der Männerhandball-Oberliga gegen den SV Alfeld chancenlos gewesen. Allerdings weniger durch mangelnden Einsatz oder Willen.

"Aus meiner Sicht haben wir uns gut verkauft, leider haben wir gegen neun Leute gespielt", SG-Coach Olaf Kahl war in höchstem Maß verärgert. Als "schlichtweg peinlich" bezeichnete Kahl den Auftritt der Unparteiischen. Neun Siebenmeter für den SV, keiner für die SG, ab der 20. Minute stand die SG regelmäßig in Unterzahl auf dem Feld. Die Partie wurde so einseitig verpfiffen, dass sogar SV-Coach Jürgen Klothmit seiner Mannschaft lachend in die Kabine ging. "Hut ab vor meiner Mannschaft, die sich nicht hat reizen lassen", sagte Kahl.

In der 20. Minute lag die SG Hohnhorst-Haste 9:10 hinten, in der 24. Minute 11:15. "Da fing das Desaster an", so Kahl. Es half alles nichts, auch wenn die Mannschaft kämpfte und sich nicht aufgab.

In der zweiten Hälfte setzte sich eine clever spielende Heimmannschaft ab, 13:20 (34.) stand es aus Sicht der SG. Dabei zeigte die Kahl-Sieben durchaus gelungene Spielzüge, Daniel Hilbig spielte einen guten Part gegen Goran Krka solange die SG vollzählig war. Am Ende musste sich Hohnhorst-Haste geschlagen geben, neu aufbauen heißt es jetzt für Coach und Mannschaft.

"Schade um den deutschen Handball, wenn solche Leute im Norddeutschen Handballverband pfeifen. Ich bin froh, dass meine Mannschaft kühlen Kopf bewies und nicht die Nerven verlor", zog SG-Trainer Olaf Kahl eine bittere Bilanz, auch wenn seine Mannschaft als solche einen richtigen positiven Eindruck hinterließ.

SG: Engel 5, Gümmer 5, Kowalski 5, Boutaba 2, Höflich 2, Peters 2, Hilbig 1, Wengler 1.

Quelle: Schaumburger Zeitung, 24.10.2005

von Rüdiger Seidel - am 24.10.2005 05:57

Re: SV Alfeld siegt deutlich (Bericht Schaumburger Z.)

Da hat sich Trainer Kahl aber die Pleite hübsch schöngeredet. Da wackelt wohl ein Trainerstuhl bei den höher eingeschätzen Hastern. Zu den Fakten:

1. die SG Haste hat das Spiel mit 9 Toren Differenz deutlichst verloren
2. Alfeld hat dazu noch mind. 9 mal Pfosten und Latte getroffen
3. 3 Siebenmeter wurden von der SVA nicht verwandelt (davon 2 Tore durch die Schiris weggezählt)
4. die Schiris haben in der 1.Halbzeit relativ konsequent die tw. recht rüde Spielweise der Haster in der Abwehr mit Zeitstrafen geahndet. Bei Aktionen gegen Gesicht oder bei Griffen in den Wurfarm gibt es nun mal 2 Minuten. Bei einigen Aktionen (u.a. in der 2.Hz. völlig ungeahndeter Faustschlag auf die Nase von Andi Lück, der daraufhin ca. 10 min. mit starkem Nasenbluten pausieren mußte) haben Schiris bei konsequnter regelauslegung auch schon öfter mal Rot gezogen. Wenn sich ein Spieler (D.Hilbig) lautstark über 2 min. beschwert, braucht er sich nicht zu wundern, wenn es nochmal 2 min. oben drauf gibt. In der 2.Halbzeit verloren die Herren in Schwarz aber ganz schön ihre Linie und es gab schon einige kuriose Entscheidungen, aber auf beiden Seiten . Die Schirileistung war nicht ausschlaggend für die hohe Niederlage der Haster. Diese lag vielmehr in vielen technischen Fehlern und überhasteten Wurfaktionen begründet.

von Oliver Jahns - am 24.10.2005 06:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.