Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Niedersachsen
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Handballer mit der lieblingsnummer 3, Haster Express

Celles neue HP / Spielbericht Celle - Lehrte

Startbeitrag von Haster Express am 07.02.2006 17:04

Wir haben eine neue HP!
Hier gleich dazu ein Spielbericht von selbiger vom letzten Pokalspiel:

Celle gewinnt packenden Pokalfight

Nichts für schwache Nerven war die Viertelfinalpartie des Niedersächsischen Handballverbandes zwischen dem MPE Celle und dem SV Lehrte! In einer von Kampf bestimmten Partie setzte sich der Oberligist glücklich aber nicht unverdient mit 26:25 durch und erreichte das „Final Four“ des HVN Pokals. Dort geht es gegen die Ligakonkurrenten aus Emmerthal und Bergen und die „Mogelpackung“ VFL Edewecht II, die in Wirklichkeit mit ihrer ersten Garde aus der Regionalliga spielt. Beide Mannschaften legten beherzt los und schenkten sich nichts. Celle ging mit 2:1 in der 6. Minute in Führung, aber Lehrte glich aus und ging seinerseits in Führung. Vorne hatte Celle Mühe die kompakte 6.0 Abwehr der Lehrter zu knacken. Zu oft versuchte man über den Kreis zu spielen und blieb mit den Anspielen im Abwehrblock hängen. So konnte man die Gäste nicht genügend unter Druck setzten, um in Führung gehen zu können. Dass Lehrte dies nicht zu seinem Vorteil nutzte und frühzeitig enteilte, hatte man der vorzüglichen Deckungsarbeit zu verdanken. Vor allem auf Topscorer Michael Thiede, Nummer drei der Torschüztenliste der Regionalliga, hatte man sich bestens eingestellt. Leider sorgten einige Unkonzentriertheiten dazu, dass Bälle, die vom starken Mirco Thimm gehalten wurden mehrere Male wieder den Lehrtern in die Hände fielen. So konnte Lehrte sich in der ersten Hälfte maximal mit drei Toren absetzen und es wurde über 4:6, 8:11 bei 12:14 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte legten die Hausherren gut los und verkürzten zum 13:14. In der 42. Minute glich man aus und ging selbst mit 20:19 in Führung. Wer nun eine Wende erhofft hatte, wurde enttäuscht. Es entwickelte sich ein wahrer Krimi, bei dem sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzten konnte. Trainer Kahle wechselte die Torhüter und Jörg Oehus trat zwischen die Pfosten und setzte der starken Leistung von Mico Thimm noch einen drauf. Besonders für den Lehrter Thiede vernagelte Oehus das Tor. Vier Würfe hintereinander parierte er nur von Lehrtes Schooter und zog ihm damit den Nerv. Beim Stande von 23:23 erhielt Lehrte eine 2 Minuten Strafe. Leider konnte Celle die zahlenmäßige Überlegenheit nicht nutzen und die Gäste konnten beim Stande von 24:24 wieder ergänzen. Celles 25:24 durch Jovicic egalisierte Lehrtes Bortfeld zum 25:25.

Nun überschlugen sich die Ereignisse: Celle vergab vorne die Chance zur Führung und Lehrte baute ruhig einen Angriff auf. Die Uhr zeigte 59:00. Rechtsaußen Dönitz stibitzte einen Querpaß der Lehrter und der mitgelaufene Jovicic verwandelte den Gegenstoß zum 26:25. Die Gäste führten die Mitte schnell aus und Niebuhr unterbrach den Gegenstoß, wofür er von den Schiedsrichtern mit einer zwei Minuten Strafe bedacht wurde. Es waren noch 35 Sekunden zu spielen und Lehrte nahm eine Auszeit. Lehrte baute seinen Angriff wiederum ruhig auf und erneut war es Rechtsaußen Dönitz, der den Gästen den Ball abluxste. Doch anstatt nun den Ball ruhig zu führen und die Zeit ablaufen zu lassen setzte er zum Tempogegenstoß an und vergab. Sieben Sekunden vor dem Ende warfen die Lehrter alles nach vorne und kamen über die rechte Seite eine Sekunde vor Schluss frei vor Oehus zum Wurf. Doch mit einem Heber ließ sich Celles Routinier zwischen den Pfosten nicht überwinden und hielt so den Sieg für seine Mannschaft fest! Bestnoten beim Gastgeber verdienten sich wieder einmal die Torhüter und Kreisläufer Krikli, der nicht nur sicher die ihm bietenden Chancen nutzte, sondern im Innenblock die Kreise des Lehrters Thiede entscheidend einengte. Nun wird im Rahmen des DHB Pokal Viertelfinales zwischen der TSV Hannover Burgdorf und dem HSV Hamburg am 15. Februar in der Hannoverschen AWD Hall die Begegnungen des „Final Four“ ausgelost. Dieses Turnier wird immer von einem der Halbfinalteilnehmer ausgerichtet und der MPE Celle darf sich berechtigte Hoffnungen machen, den Zuschlag zu bekommen. Es findet am Wochenende 3./4. März statt.



Krikli (6), Beschnidt (3), Dönitz (2), Pauling (2), Weiser (1), Jovicic (5), Matthèe (4/2) Niebuhr (3), Kakuschke, Darwicki

Antworten:

kleiner hinweis: basti beschnidts jahrgang ist nicht richtig...oder er ist ein jahr jünger geworden

von Handballer mit der lieblingsnummer 3 - am 08.02.2006 11:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.