Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Niedersachsen
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oliver Jahns

SV Alfeld überrascht mit klarem Sieg in Basche

Startbeitrag von Oliver Jahns am 12.02.2006 19:35

Die SVA nimmt auch die schwere Auswärtshürde beim bisher so heimstarken Verfolger TSV Barsinghausen und gewinnt das Spitzenspiel der Oberliga Niedersachsen sicher mit 29:22 (Hz. 16:13). Die Mannschaft überzeugte insbesondere in der 2.Hz. mit einer kompakten Abwehr, hinter der sich die Goalies Michael Edler und Dennis Affeln entscheidend steigern konnten. Das Spiel verlief zunächst sehr ausgeglichen. Bis zum 8:7 für Basche lief alles den normalen Gang. Paul Schirmer, Arne Bischoff und Rolf Dombrowski trafen für Basche, während Goran Krka die SVA im Spiel hielt. Bis dahin konnten sich beide Abwehrreihen nicht so recht auf den Gegner einstellen und die Torhüter bekamen kaum einen Ball zu fassen. Als erste fand die SVA in der Abwehr zum Spiel und konnte sich über 10:8 und 13:10 absetzen. Nachdem die SVA bei einem Tempo die klare Chance zum 14:10 nicht nutzen konnte, ging ein Ruck durch das Team von Basche und man konnte schnell zum 13:13 ausgleichen und hatte mehrfach sogar die Chance wieder in Führung zu gehen, was aber überhastet vergeben wurde. Alfelds Coach Kloth, der ab der 22. Minute auf Goran Krka in der Abwehr (nach der 2. Zeitstrafe) verzichten mußte, nahm eine Auszeit und konnte den Spielfluss von Basche bremsen. Einer nunmehr wieder voll konzentrierten SVA-Sieben gelang es sich noch bis auf 16:13 zur Pause abzusetzen. Nach der Pause wurde die Abwehrleistung nochmals gesteigert und Goalie Michael Edler hielt 6 schwere Bälle am Stück. Über 18:14 setzte sich die SVA bis auf 21:14 ab. Basche gelangen dabei in den ersten 14 Minuten der 2. Hz. nur ein Tor. Nach der Auszeit von Basches Trainer, wurden Goran Krka und und Spielmacher Eike Kohrsen kurz genommen und der TSV kam durch 3 Treffer von Cordt Ziemer nochmal bis auf 18:22 heran (49. Min.). Die SVA überstand aber diese letzte Drangperiode souverän und Andi Lück und Timm Große Lackmann machten mit wichtigen Treffern den Sack zu. Insgesamt gewann mit der SVA verdient die Mannschaft, die mannschaftlich geschlossener auftrat und die die bessere Torhüterleistung vorzuweisen hatte. Bester Torschütze der Partie, die spielerisch nicht immer hochklassig war (was man aber bei der Wichtigkeit des Spiels insbesondere für Basche aber auch nicht erwarten konnte) war Goran Krka mit 12/6 Treffern. Alfeld Trainer Kloth konnte stolz auf die kämpferische und disziplinierte Leistung seiner Truppe sein. Der Titelkampf dürfte sich nun auf Celle und Alfeld beschränken.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.