Der Champion ist auch in Großenheidorn nicht zu stoppen

Startbeitrag von Spirit hunter am 18.12.2006 11:49

Barsinghausen/Großenheidorn (dsch). Der Tabellenführer von der Bergamtstraße gab sich auch im 14.Saisonspiel keine Blöße und gewann nach einer überzeugenden Vorstellung und einer 18:17 Pausenführung völlig verdient mit 35:34 beim MTV Großenheidorn. Damit überwintert die Wyss-Sieben mit 26:2 Punkten, bei zwei Minuspunkten aus den Spielen gegen Schöningen (26:26) und dem MTV Braunschweig (28:28), völlig überraschend auf dem ersten Tabellenplatz der Oberliga. Gefolgt von den drei „Regionalliga-Wir-Kommen-Aspiranten“ Münden, Stadtoldendorf, Duderstadt und dem „Aufräumkomando“ aus Celle, das sich durch sechs Siege in Folge, sogar auf Platz drei der Tabelle vorarbeiten konnte.

Dabei begann die „Märchenstunde“ in der Sporthalle von Großenheidorn alles andere als gut für die Basche-Sieben. Nach dem Anschlußtreffer durch Paul Schirmer, beim Stand von 6:5 für Heidorn, setzte sich die Lux-Sieben bis zur 12.Spielminute auf 10:5 gegen den Champion ab. Doch in der Folgezeit verzettelten sich die Hausherren in Einzelaktionen und die TSV-Abwehr stabilisierte sich von Minute zu Minute. In der 20.Spielminute, Heidorn führte zu diesem Zeitpunkt mit 14:11 Toren, bat TSV-Trainer Wyss seine Spieler zur „Dienstbesprechung“ und gab neue taktische Anweisungen.

Das zeigte Wirkung und in der 24.Spielminute gelang Goalgetter Schirmer der viel umjubelte 15:15 Ausgleichstreffer. Pünktlich zum Pausenpfiff, es waren noch sechs Sekunden zu spielen, war es Cordt Ziemer, der den Tabellenführer erstmals mit 18:17 in Führung warf.

Im zweiten Durchgang übernahm der TSV-Express sofort das Kommando und setzte sich nach einem 19:19 Unentschieden in der 33.Spielminute, durch Tore von Bruns, Schirmer, Ziemer und erneut Schirmer, bis zur 36.Spielminute auf 23:19 ab. Heidorn stemmte sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und in der 55.Spielminute schaffte Babin den Anschlußtreffer zum 31:30 für Heidorn.

Team-Time-Out durch TSV-Trainer Wyss und neue taktische Hinweise für seine Spieler. Ein Doppelschlag durch Schirmer und Ziemer brachte dann 90 Sekunden vor Spielende, beim Stand von 34:31 für den TSV, die Entscheidung. In der hektischen Schlußphase, mit einer doppelten Unterzahl, behielt die TSV-Sieben kühlen Kopf und brachte den verdienten 35:34 Sieg clever über die Restspielzeit.

Für den TSV spielten: Marc Daseking, Wolfgang Linz, Bastian Bruns (7), Rene Behnisch, Sven Reuter (4), Paul Schirmer (10), Lars Kruse, Olaf Seegers (1), Bastain Harendt, Thorsten Baae (3), Maximilian Wölfel, Sebastian Reichardt (5), Cordt Ziemer (5).

Für Großenheidorn spielten: Götz Heuer, Lars Wagner, Thomas Bartke, Bertrand Salzwedel (7), Pascal Babin (1), Bastian Lubs (2), Marian De Salvo, Björn Teßmann (7), Sven Seegers (1), Maiko Lindemann (2), Patrick Kaatze, Milan Djuric (9), Christoph Lindemann, Timm Franzke (5)


Zeitstrafen: Großenheidorn (10), Barsinghausen (8)

Rote Karte: Großenheidorn – M. Lindemann (3x2)

Spielfilm:
1:0,1:1,2:1,3:1,3:2,4:2,4:3,5:3,5:4,6:4,6:5,7:5,8:5,9:5,10:5,10:6,10:7,10:8,11:8,11:9,12:9,12:10,13:10,13:11,14:11,14:12,14:13,15:13,15:14,15:15,16:15,16:16,17:16,
17:17,17:18,18:18,18:19,19:19,.19:20,19:21,19:22,19:23,20:23,20:24,21:24,21:25,22:25,23:25,23:26,24:26,24:27,25:27,25:28,25:29,26:29,26:30,27:30,27:31,28:31
,29:31,30:31,30:32,31:32,31:33,31:34,32:34,32:35,33:35,34:35

Antworten:

Der "alte" Mann und der Ball waren auch dabei. :joke: Unserer Moritz, sprich Thorsten Baae. Soviel zum Kommentar des Herrn Butt: Hätten mehr verdient und waren gleichwertig!

von Spirit hunter - am 18.12.2006 12:53
Ein Kommentar ist eine persönliche Meinung, dass solltest du auch mal so hinnehmen.

Der Vollständigkeit halber:
Ich gratuliere Basche zu der tollen Hinrunde, wenn sie das letzte Spiel auch noch gewinnen, sogar ungeschlagen, wer beim zweiten gewinnt steht sicherlich zurecht oben.
Allerdings redest du ständig vom Champion, per Definition ist das meiner Meinung nach jemand, der auch etwas gewonnen hat, und bis dahin sind es noch 16 Spieltage.

Und lass dein Handy mal nicht überall liegen

von b-w-dynamite - am 18.12.2006 13:29
Mein Handy war in sicheren und guten Händen! Champion hin oder her, ich muß auch nicht jedes Wort auf die berühmte Waage legen. Hätten wir verloren, bin ich mir auch nicht zu schade für den Titel. "Die Deppen vom Deister haben versemmelt!"

Man muß das Leben genießen und auch mal auf die Ka.. hauen können! Auch Neid muß man sich erkämpfen! Aber ich werde mir für die Rückrunde das Wort Champion verkneifen. Damit hier keiner einen Herzinfakt bekommt!

von Spirit hunter - am 18.12.2006 14:39
Zitat

Hätten wir verloren, bin ich mir auch nicht zu schade für den Titel. "Die Deppen vom Deister haben versemmelt!"


...letzte Woche in Braunschweig aber doch schon irgendwie... :-)

von Sascha23 - am 18.12.2006 17:57
Wir haben ja in Braunschweig nicht verloren ;)

Ein Punkt in Braunschweig (wenn auch mit Dusel) da kann man mit leben. Ich hätte mich zwar gefreut, wenn wir auch in Braunschweig gewonnen hätten, hat aber an dem Tag net sein sollen.

Und jetzt mal ganz ehrlich: Wer hätte dieser (jungen) Truppe vor der saison eine solch überragende Hinserie zugetraut??
Ich denke mal keiner von uns. Wenn das "Märchen aus 1001 Nacht" weitergeht, dann seh ich rosige Zeiten für uns, allerdings wird am Ende der aufsteigen, der am Ende die konstanteste Saison gespielt hat. Da darf man auch Duderstadt oder Stadtoldendorf noch nicht abschmieren, ich bin fest davon überzeugt, dass die wiederkommen.

Naja, soweit so gut, ganz Basche genießt nun mindestens bis zum 14.01 die "Höhenluft" und am 19.05.2007 wissen wir spätestens, welcher Verein die Regionalliga bereichern darf.

von Timm Dietrich - am 18.12.2006 21:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.