Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
MR-Team KTM
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heiner

Rekluse

Startbeitrag von Heiner am 20.02.2006 20:00

Am Samstag bin ich auch zum erstenmal gefahren, war genial. Was mir aufgefallen ist, bei Fahrten durch tiefen Schlamm hatte ich das Gefühl, daß bei geringer Drehzahl die Kupplung durchrutscht, ich werde die Feder tauschen um mal eine geringere Einkuppeldrehzahl zu bekommen. Außerdem möchte ich die verschiedenen Federeinstellungen testen da ich keine Vorstellung davon habe was eine geringere Einkuppeldrehzahl bedeutet und wie sich das in der Praxis fährt. Das Abfeilen der Zapfen des Kupplungskorbs und anschließend wieder Scheiben unterzulegen leuchtet mir nicht ein, ich kann mir nur vorstellen, daß die Schablone für viele Motorräder gleich ist und abhängig vom Typ eine andere Anzahl von Scheiben unterzulegen ist. Wenn ich vorher Überlegt hätte, wäre es besser gewesen die Scheiben unter die Schablone zu legen und dann nur das erforderliche Maß abzufeilen. Das hätte dann auch den Vorteil, daß man die unendlich kleinen Schrauben nicht durch die Unterlegscheiben führen muß, bei dem einen oder anderen sind bestimmt schon mal die Scheiben abgerutscht. Ein Drehmoment von 1,2 Nm ist auch nur mit sehr guten Schlüsseln einzustellen, etwas größere Schrauben sind sicher nicht notwendig aber würden die Montage erleichtern. Vom Fahren her kann ich nur sagen, daß die Kupplung die ganze Sache für mich erheblich vereinfacht und ich nur jedem Empfehlen kann eine Probefahrt damit zu machen.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.