Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Danilo Pietzsch, Holger Dietz, Robert Dröse

Lößnitzgrundbahn im Januar/Februar (m.10B, ca. 1MB)

Startbeitrag von Danilo Pietzsch am 20.02.2008 17:41

Hallo,

heute möchte ich mal eine Zusammenfassung der letzten Wochen auf der Lößnitzgrundbahn geben.

Am 26. Januar hatte der Verein "Muse im Fasanengarten" zur Zitterpartie am Großteich in Bärnsdorf eingeladen. Dazu fuhr die Traditionsbahn Züge von Radebeul nach Radeburg und danach über Bärnsdorf mit kurzem Fotohalt zurück nach Moritzburg. Die Pendelfahrten wurden mit Hilfe der V10C des Vereins ermöglicht. Nach einem weiteren Zug nach Radeburg wurde dann zum eigentlichen Höhepunkt nach Bärnsdorf gefahren.

Dort wurde neben dem Großteich die Lok IV K Nr. 176 in verschiedenen Farben mit Scheinwerfern der Feuerwehr angestrahlt. Da das eigentlich daneben vorgesehene "Ballonglühen" wegen starkem Wind abgesagt werden mußte, konnte so wenigstens das "Dampflokglühen" stattfinden.







Der nächste Höhepunkt waren die Sonderzüge zum Radeburger Karnevalsumzug, die von der TRR und der SDG gefahren wurden. Dabei wurde die Planlok 99 1775 von der 99 1761 unterstützt. Die TRR fuhr mit ihrer IV K 176, die hier von der 99 1564 der SDG unterstützt wurde. Die Planzüge wurden ab Moritzburg nach Radeburg verlängert, was wieder zum Zweizugbetrieb führte.

Die Traditionsbahn fuhr um 12:35 Uhr in Radebeul Ost ab, und war so vor dem Beginn des Karnevalsumzuges in Radeburg.



an der Einmündung der Steinbachstraße



kurz vor Friedewald Bad

Die SDG fuhr den Zug P3006 von Radebeul Ost mit Vorspannlok und 1x KD + 11x KB nach Moritzburg.



Dort wurde die 99 1775 ans andere Zugende gesetzt und fuhr mit den am Zugschluß vorhandenen 2 Altbauwagen zurück nach Radebeul Ost. Dort wurde ein weiterer Zug mit den anderen Altbauwagen nach Radeburg zusammengestellt.





Obwohl ja schon vor der Sperrpause im Oktober mit den Arbeiten am Bahnsteig begonnen wurde hat es bis Januar mit der Komplettierung der Scheiben, Türen, Bänke und der abschließenden Malerarbeiten für die Wartehalle und die beiden Fernsprechbuden gedauert. Nun kann auch der abgetrennte Raum für die Fahrkartenausgabe und den Souvenirverkauf genutzt werden, was von der TRR schon zum Karnevalszug gemacht wurde.





Nach Karneval ist die 99 1761 noch einige Tage weiter im Plandienst gefahren, letzte Woche ist dann die 99 1747 zum Einsatz gekommen. Die 99 1761 geht jetzt zur fälligen Untersuchung, die 99 1747 war bereits kurz vor Karneval von ihrer Untersuchung zurück in Radebeul Ost.

Tschüß,
Danilo

Antworten:

Hallo,

schöne Bilder! Besonders schön anzusehen ist die neue Wartehalle, da hat man sich echt Mühe gegeben!
Aber jetzt mal ne Frage: Wo ist der blau/weiße Einheitspersonenwagen der immer in Radebeul in der Fahrzeugsammlung stand?

Gruß ausm Norden

Robert

von Robert Dröse - am 20.02.2008 18:13

Re: Einheitspersonenwagen

Hallo Robert,

der Wagen, der als Clubwagen der Traditionsbahn verwendet wurde, steht derzeit hinter der Werkstatt neben den abgestellten Loks unter einer Plane ordentlich verpackt. Es gibt diverse Ideen, was damit mal passieren soll, doch leider fehlt bisher das Geld zur Komplettaufarbeitung. Und nur wieder neben dem Museumszug aufstellen wird ihn wohl keiner.

Tschüß,
Danilo



von Danilo Pietzsch - am 20.02.2008 18:48
Hallo Danilo, hallo Fans,
tolle Bilder zeigst Du uns hier; auch mir hat es die Wartehalle besonders angetan. Ein echtes Schmuckstück! Sind es doch gerade solche Details die unsere Schmalspurbahnen besonders liebenswert machen. Gerade in einer Zeit, in der bei der Eisenbahn so viel typische, u. in vielen Jahrzehnten gewachsene Bausubstanz vernichtet wird, und sich viele Bahnhöfe in `moderne`, monotone S - Bahnstationen mit `Wetterschutz` und ohne jeden historischen oder landschaftlichen Bezug verwandeln, ist solches Engagement nicht hoch genug einzuschätzen. Was wären unsere Schmalspurbahnen ohne die typischen Gebäude oder ganzen Ensembles wie in Steinbach, Bertsdorf, Carlsfeld, Magdeburgerforth, Ilfeld oder Göhren, um nur ein paar markante zu nennen.
Sehr schön auch die Wartehalle am haltepunkt Teufelsmühle, oder das historischen Vorbildern nachempfundene Gebäude in Brünkendorf. Logischerweise stehen bei den Fotoserien die hier eingestellt werden die Schmalspurzüge, besonders die Dampfloks im Vordergrund. Aber vielleicht könnten wir mal eine Serie mit typischen, erhaltenen Gebäuden unserer Schmalspurbahnen starten?
Ich müßte dazu auch was finden.

Gruß, Holger

von Holger Dietz - am 21.02.2008 11:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.