Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dampfachim, Dirk Voigt, bremerbahn, Christian Menzel, Robert Dröse

Frage zu der Mh in DGX?

Startbeitrag von bremerbahn am 09.04.2008 08:44

Ich glaube die Frage kann am besten der Achim aus Putbus beantworten. Welche Loks waren im November 1995(??) in Görlitz? Hinter der Mh stand auch noch ne Rügensche Großraum-Dampflok.

Ich war mehrmals dort unter anderen wegen der Abholung der 52 8029 im November 1995, jedoch wanderten alle Dias ohne Beschriftung in einen Kasten. Nun frage ich mich war es wirklich 1995? Angesichts der Anschriften an der 99 1568 in der Richthalle kann es auch im Frühjahr 1997 gewesen sein. Leider sind meine Notizen zu diesen Tagen nicht mehr auffindbar...

Antworten:

Unterschiede der 3 Rü.K.B. Mh ( m 3 B )

Hallo bremerbahn,

das ist die bei Robert vermisste 53 Mh ( 99 4633 ). Das Foto ist aber auf keinen Fall 1995 entstanden. Es dürfte sich tatsächlich um ein Foto aus dem Jahr 1997 handeln. Hinter der Mh steht die 99 784, die Robert ja gestern auch gezeigt hatte.

Kurz ein paar Hinweise zur Mh. Alle drei Rü.K.B. Mh besitzen unterschiedliche Führerhäuser, an denen sie sich gut unterscheiden lassen. Ich habe einmal wahllos zu jeder Lok ein Bild herausgesucht, das den aktuellen baulichen Zustand des Trios zeigt.

51 Mh ( 99 4631 ) aus der Vorserie von 1913 wurde zunächst mit einem sehr schmalen und kleinen Führerhaus geliefert. Anfang der 60er wurde es zwar etwas vergrößert, behielt aber nur kleine Frontfenster. Das Dach ist nur bei dieser Lok seitdem mit einer deutlichen Dachkante zur Seitenwand ausgestattet. Auf andere Details ( Kesselspeiseventil, Sandkasten, Nummernschilder ) gehe ich hier mal nicht näher ein.



Die 99 4631 wird das erste Mal am 29.5.03 der Öffentlichkeit präsentiert, nachdem sie im Vorjahr ( zeitweilig ) in die Heimat zurückgekehrt war. Sehr gut ist die Ausführung der Dachkante und der Frontfenster zu erkennen.

52 Mh ( 99 4632 ) bekam 1914 das nun in der Serienausführung obligatorische große Führerhaus mit hohem Tonnendach. Auch diese Lok besitzt noch andere Merkmale, die ich hier aber außen vor lasse.



99 4632 vor einem Fotozug in Baabe 11.9.05. Das hohe Tonnendach prägt diese Lok, wie auch die übrigen Loks dieser Serie des Baujahrs 1914.

53 Mh ( 99 4633 ) stammt ja aus der nur zwei Stück umfassenden Nachauflage von 1925. Nicht nur die Heißdampfausführung und veränderte Abmaße kennzeichnen die GJK 11 Mh und Rü.K.B. 53 Mh.
Das augenfälligste Merkmal ist das nunmehr wieder niedrigere Dach mit dem Lüftungsaufsatz mit seitlichen Klappen. Das macht sich im Sommer wirklich bemerkbar. Während die 99 4632 nur ein kleines überdachtes Lüftungsloch im Dach hat, ist die Entlüftung bei der 53 Mh deutlich besser.



1925 wählte Vulcan für die zwei Heißdampf-Nachzügler diese Dachform mit Lüfteraufsatz. Verglichen mit dem Foto aus dem Werk Görlitz ist die Lok sehr leicht zu identifizieren.
Binz 4.9.05


Alle Fotos: Achim Rickelt


Wer sich für die Geschichte dieser Loks interessiert, der sollte sich aktuell an den Verlag Dirk Endisch wenden.
In der gerade erschienenen Fahrzeug-Chronik 7 findet Ihr einen ausführlichen Artikel über die drei Mh der Rü.K.B..

In Bezug auf 99 784 ist das gestern beschriebene Merkmal ( Domhaube ) zwar nicht zu erkennen, das deutlich erhöhte Spitzenlicht hat aber auch nur die 99 784 in dieser Ausführung. Das Abdeckblech unter der Rauchkammertür könnte auch zur Identifizierung herangezogen werden. Das ist aber nun schon zum zweiten Mal ersetzt worden und sieht aktuell wieder anders aus.


Viele Grüße

Dampf - Achim Rickelt


von Dampfachim - am 09.04.2008 10:34

dann ist das die 99 1784...

da habe ich uns schon mal die weitere Frage nach der anderen Lok erspart.Sämtliche Revisionsdaten waren nämlich übergestrichen.


von bremerbahn - am 09.04.2008 10:45

Re: dann ist das die 99 1784...

Hallo bremerbahn,

genau, das ist 99 784. Hier sind auch die verschiedenen Domhauben zu erkennen. Die hintere ( Reglerdom ) ist wesentlich flacher ausgeführt.
Auch die Leitungsführung der Luftleitungen lässt sich bei allen drei Rügen-VIIK unterscheiden.
Bei 99 782 läuft die Luftleitung vorn und hinten jeweils über der Pufferbohle, bei 99 783 verläuft sie hinter der Pufferbohle,die für die Hähne durchbohrt ist und bei 99 784 ist die Leitung mitten auf der Pufferbohle verlegt.

Jede ist halt anders. Auch vom Charakter her.

Viele Grüße

Dampf - Achim Rickelt


von Dampfachim - am 09.04.2008 17:03

Re: dann ist das die 99 1784...

Hallo Achim,

wenn ich die 53Mh dort gesehen hätte, hätte ich sie bestimmt fotografiert. Aber ich habe sie dort wirklich nicht gesehen. Auch stand die 99 1784 nicht an der Stelle, an der sie "bremerbahn" fotografiert hat. Als ich da war stand sie am Ende des Mehrschienengleises, bei "bremerbahn" bereits ziemlich weit vorne in Richtung Werkhalle.

Robert

von Robert Dröse - am 09.04.2008 22:34

Re: Unterschiede der 3 Rü.K.B. Mh ( m 3 B )

nachdem sie im Vorjahr ( zeitweilig ) in die Heimat zurückgekehrt war (99 4631) ???

Wo ist die Lok jetzt und wem gehört sie ? Habe da irgendwie den Überblick verloren...

von Dirk Voigt - am 10.04.2008 07:57

99 4631 in Putbus

Hallo Schmalspurfreunde!

Zu dem Bild mit der 99 4631 habe ich eine kleine Geschichte: Das war Himmelfahrt 2003 als dieser schöne original Rügen-Zug auf dem Gleisstück vor dem Putbuser Regelspur-Güterschuppen ausgestellt wurde. Die Lok gehörte damals glaube ich Gutwein und die Wagen dem Förderverein, in welchem ich zu diesem Zeitpunkt Mitglied war. Drei Freunde und ich sind aus diesem Anlass mit zwei S50 und zwei Schwalben aus der Nähe von Berlin auf die Insel gefahren. Eine abenteuerliche Tour von neun Stunden! Wir haben dann den Zug des Nachts bewacht, was soviel heißt, dass wir in dem Packwagen bzw. ich auf dem Führerstand der Lok übernachteten! Ich kann mich noch erinnern, wie am nächsten morgen die ersten Besucher verwundert feststellten: "... da sind ja Leute drin!" Das war wirklich eine spaßige Sache!

Es war das erste und letzte Mal, dass ich die 99 4631 gesehen habe. Ich habe mir immer gewünscht, die Lok einmal betriebsfähig auf der Strecke erleben zu können. Sie ist wohl jetzt im Besitz von Schöntag, im Forum stand dazu mal was. Von der gefeierten Rückkehr in die alte Heimat ist jedenfalls schon lange keine Rede mehr...

Leider habe ich damals keine Fotos gemacht. Achim, wenn du noch Bilder davon hast, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du mir diese schicken könntest. Meine Mailadresse ist menzel.ch[at]gmail.com

Viele Grüße,
Christian

von Christian Menzel - am 10.04.2008 10:51

Re: Unterschiede der 3 Rü.K.B. Mh ( m 3 B )

Hallo Dirk,

wie Christian weiter unten schon geschrieben hat, gehört die Lok jetzt Hermann Schöntag.
Er hatte sie Ende 2005 von Ludger Guttwein gekauft und die Lok zog in Prora in eine andere Halle um, die Schöntag angemietet hatte. Auch dort war sie nicht zugänglich.
Im September 2006 wurde sie dann nach Klausenburg ( Rumänien ) gebracht um dort eine HU zu bekommen. Auf einer damaligen LokReport-Newsseite war sogar mal ein Foto der Lok in Klausenburg zu sehen. Ein Auftrag zur HU kam dann doch nicht zu Stande und die Lok wurde in einer Werkhalle in Oberschwaben eingelagert.
Daß die Lok auf die Insel Rügen zurückkehrt und hier nochmals zum Einsatz gelangt, erscheint wieder einmal sehr fraglich.

Viele Grüße

Dampf - Achim Rickelt



von Dampfachim - am 10.04.2008 12:30

Re: Unterschiede der 3 Rü.K.B. Mh ( m 3 B )

Hallo Achim,

danke für die Antwort. (nicht ganz ernstgemeinten Kommentar hier vorsichtshalber gelöscht)

Viele Grüße auf die schöne Insel - Dirk

von Dirk Voigt - am 10.04.2008 15:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.