Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Eric S., Ralf Treffke, Eckhard M., O.Weber, André Simon, 99 4652, -ALEX-

Lok 99 651 (ex sächs. VIk Nr. 220)

Startbeitrag von Eric S. am 29.04.2009 19:40

Hallo Freunde,

wieso steht diese Lok immer noch auf einen Denkmalsockel ? Eine ehemalige Sächsin und war zuerst nach der Inbetriebnahme auf der Müglitztalbahn eingesetzt bis diese auf Normalspur umgespurt wurde. Weiß jemand was genaueres dazu ? Hier der link dazu [www.stadt-steinheim.de].

Gruß Eric

Antworten:

Hallo Eric,

so weit ich weiß soll das "Öchsle", die Museumsbahn Ochsenhausen - Warthausen, schon mehrfach erfolglos versucht haben, die Lok der Gemeinde Steinheim abzukaufen.
Sehr schade eigentlich, war sie doch bei der DB eine der letzten betriebsfähigen Schmalspurdampfloks (wenn nicht sogar die letzte).

von 99 4652 - am 29.04.2009 19:55
Hallo,

wäre wirklich schön wenn die 99 651 wieder zum Öchsle kommen könnte, als Ersatz für die 99 788.
Die Aufarbeitung dürfte allerdings nach 40 Jahre als Denkmal im freien recht teuer werden.

Gruß Ralf

von Ralf Treffke - am 30.04.2009 06:41
Ich glaube mich zu errinnern können, dass bei der Aufarbeitung der 99 716 schon Teile von dieser Maschine entnommen wurden und durch die unbrauchbaren Altteile ersetzt worden sind... .
Nicht jede Maschine muss unbedingt wieder laufen. Jedoch sollte eine Erhaltung von Dauer sein. So können auch die Nachfahren sich ein Bild alter Fertigungstechniken machen.

mfg André

von André Simon - am 30.04.2009 07:43
Hallo,

Achtung zynisch (in Bezug auf einem Thread weiter unten):

Könnte doch die SOEG übernehmen, aufgearbeitet im Originalzustand und in grün als Reserve für den Sachsenzug (braun lackierte DRG-Wagen) in den bestimmt auch der zweite Aussichtwagen fahren soll (wird der auch braun?).
:hot:

Im Ernst, auch mir tut es immer weh solche Maschinen im Freien mehr oder weniger rumgammeln zu sehen, zumal wir beim Pollo an der 99 4644 sehen was die Jahre selbst mit einer damals fast RAW-frisch abgestellten Maschine so alles anrichten. Ob es immer die betriebsfähige Aufarbeitung sein muss, bei so langer Abstellzeit bleibt da von der Originalmaschine nicht viel übrig, darüber kann man streiten, aber ein Dach über dem Kopf und eine fachmännische Konservierung hätten solche seltenen Stücke schon verdient. So was könnte man ja auch vor Ort realisieren, so ähnlich wie es derzeit in Regensburg mit der Wallhalla-Maschine passiert.

Viele Grüße vom Pollo und aus Berlin.

-ALEX-

... der den Regengott schon angerufen hat, dass es bis 16. Mai nochmal richtig in der Prignitz regnet.

von -ALEX- - am 30.04.2009 07:56
ich hab noch weitere interessantes Bilder über den Zustand der Lok gefunden...

[static.panoramio.com]

und weitere Links zu Bildern über die Lok.

[static.panoramio.com]

[upload.wikimedia.org]

[upload.wikimedia.org]


Gruß Eric




von Eric S. - am 30.04.2009 08:55
Sicher, der Status als Denkmallok ist nicht besonders wünschenswert und der Erhalt als betriebsfähiges oder wenigstens restauriertes Exponat unter Dach wäre der Maschine sicher würdiger, aber trotzdem ziehe ich für den Steinheimern den Hut!
Die Lok sieht nach 40 (!!!) Jahren auf dem Sockel noch richtig gut aus! Da wurde nicht nur alle paar Jahre auf Rost dick Farbe geschmiert.
Ich mutmaße mal, daß die sicherlich beträchtlichen Unterhaltskosten doch irgendwann dazu führen werden, 99 651 ans Öchsle abzugeben, wo sie historisch gesehen auch hingehört.
Im Bottwartal hatte sie ja nicht viel mehr zu tun, als Abbauzüge zu ziehen.

von O.Weber - am 30.04.2009 14:50
Hallo O. Weber,
korrektur zu deinem Beitrag. Die 99 651 kam schon 1964, mit 99 650, vom Öchsle zur Botwartalbahn. Während des Streckenabbaus im Bottwartal tat die 99 651 in Buchau dienst, da die 251 901 von Buchau zusammen mit der Bottwartaler 251 903 von April bis Juli 1969 den Streckenabbau bewältigten.
Gruß Ralf

von Ralf Treffke - am 30.04.2009 16:06
Hallo zusammen, ich bin gestern extra mal von der A81 abgebogen, um mir diese Lok anzusehen. Ja, rein optisch sieht sie noch ganz gut aus. Das Gestänge und die Radreifen sind silbergrau gestrichen, was ziemlich komisch aussieht. Leider sind alle Türen, Klappen und beweglichen Teile zu- bzw. angeschweißt, natürlich um Vandalismus fernzuhalten. Lampen hat sie natürlich auch nicht. Die eingeschlagenen Markierungen im Gestänge und den Achsen deuten merkwürdigerweise nicht auf die 99 651 hin (so wie bei der 713), wurde das mal getauscht? Unschön ist auch der Luftbehälter (?) wie bei 788 unter der Rauchkammertür. Auch sonst gibt es keinerlei Spuren mehr auf ihre sächsische Herkunft, auch kein Typenschild. Leider.

Viele Grüße Eckhard

von Eckhard M. - am 13.05.2009 12:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.