Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Südharzbahner, Weiche, Netz-Kater, ronny_s, squirrel4711

[HSB] Der nächste Versuch in Netzkater . (m2B)

Startbeitrag von Südharzbahner am 09.05.2009 17:16

Hallo alle zusammen ,

mich läßt Netzkater einfach nicht in Ruhe . Keine Angst , ich meinte jetzt nicht damit , daß Thomas mich nervt , nein , es geht um das Motiv mit dem Baum und dem Bach bei Netzkater . Ich wollte ganz einfach den Baum im Vordergrund nicht im Dunkeln stehen lassen , sondern wollte ihn etwas heller auf dem Bild haben . Leider kommt nur um die Mittagszeit ein bißchen Sonne durch die Bäume , der 8929 fährt aber erst gegen 17:02 Uhr in Netzkater . Da ist die Sonne schon zu weit rum , so daß man bei dem Motiv einen großen Schatten im Vordergrund des Bildes hat . Heute probierte ich dann mal das ganze mit Blitz aus . Leider läßt der Blitz ja keine schnelle Verschlußzeit zu , so daß ich den 8918 und den 8929 nur mit 1/200 aufnehmen konnte . Zum Vorteil erwies sich dann auch , daß die Sonne durch Wolken verdeckt war , so daß dann kein Schatten im Vordergrund war . Aber seht selbst , was bei raus gekommen ist .



Ein unerkannt gebliebener 187 auf dem Weg als 8918 nach Hasselfelde .



Der 8929 auf dem Weg nach Ilfeld , bespannt mit der 99 7245-6 (wenn ich das richtig gesehen habe) .

Leider sind auch beide Bilder wegen der langsameren Verschlußzeit etwas unscharf .



Der Zug müßte wieder bei Thomas in Ilfeld übernachten , weil ab Niedersachswerfen - Herkules-Markt die Strecke gesperrt ist .

So , das wars dann erstmal wieder von mir .

Antworten:

Hallo Marcus,

zum Foto: Erstmal finde ich die beiden Bilder wirklich super! Die Stelle ist sehr interessant, ein grünes Meer aus Gras und Bäumen in der Mitte ein Bächlein und links ein Baum. Es sieht einfach klasse aus, wenn in dem "grünen Meer" ein Triebwagen oder der Zug langfährt. Die Unschärfe nimmt man bei der kleinen Blidgröße kaum wahr. Einziger Wehmutstropfen - meiner Meinung nach - ist der Himmel, es war heute nicht ein Fotohimmel, aber man kann nicht alles haben. :cheers:

zur Übernachtung bei Thomas: Man kann sich ja durchaus fragen, wann mal wieder am Wochenende ein Zug von Nordhausen Nord startet, nächstes Wochenende ist ja wieder Nordhausen NordHesseröder Straße dicht. Aber man kann das ganze ja auch prositiv sehen, durch die Bauarbeiten werden notwendige Investitionen in das Streckennetz getätigt. :spos:

Viele Grüße Matze

von Weiche - am 09.05.2009 17:37
Hallo Marcus,

also ich finde die Bilder auch gelungen. Von der Belichtung her gefällt es mir - schönes sattes Grün, das Licht in dem Ahorn passt und die Züge sind auch gut belichtet, nur der weiße Himmel ist nicht so dolle, ideal wären hübsche weiße Wölkchen am blauen Himmel, die sich im Bach spiegeln... (mich würde dann auch die abgeschattet Wiese unter dem Ahorn nicht stören) ich höre jetzt auf, sonst treibt dich die Stelle noch in den Wahnsinn... :joke:

Der Zug fährt, bei angenommen 30 km/h, in einer 1/200 Sekunde ca. 4 cm. (aufgrund das Winkels zur optischen Achse müsste es effektiv noch etwas weniger sein), das fällt aber bei der Bildgröße hier im Forum kaum auf - ich hätte das Bild auch noch etwas mehr nachgeschärft.

Danke fürs Zeigen und Gruß
Ronny

von ronny_s - am 09.05.2009 18:29
Hallo Marcus,

die Fotostelle in Netzkater ist sicherlich ein gutes Motiv, aber hat bis jetzt für mich nicht unbedingt den "booh Effekt" gebracht. Das muss nicht zwangsläufig am "dunklen" Baum im Vordergrund liegen sondern könnte auch durch geringe Farbkontraste zwischen Vordergrund und Hintergrund bedingt sein - insbesondere wenn, wie bei Deinen Bildern Vordergund und Hintergund im oberen Bildbereich rechts, zusammenlaufen. Vielleicht sieht das im Herbst ganz anders aus wenn die farblichen Kontraste größer sein können. Also nicht aufgeben -- irgendwann stimmt mal das Licht und der Kontrast und dann passt's. Du hast ja den Heimvorteil, den solltest Du nutzen.
Zur Schärfe : Ich nehme mal stark an das da eine Pixelkamera am Werke war. Da muss man etwas anders berechnen ob die Schärfe bei gegebener Verschlusszeit ausreicht. Wichtig ist das ein bewegter, relevanter (mit optischer Differenz zur Nachbarschaft) Punkt zur Zeit der "Belichtigung" nur ein Pixel trifft. Schärfer geht's nicht. Ich schätze mal die dargestellte Bildbreite in Höhe der Lokomotive (dem sich relativ am schnellsten bewegenden Objekt) auf 160m = 16000cm. D.H. bei 4000 waagerechten Pixeln repräsentiert ein Pixel in dieser Ebene 4 cm. Ein sich mit 36 km/h (10m/sek) parallel zur Sensorebene bewegendes Objekt legt bei 1/200stel Verschlusszeit 5cm zurück. Bei 45° Objektbewegung (auf den Fotografen zu) wäre bei 36km/h mit 2,5cm Relativbewegung zu rechnen. Der Zug bewegt sich aber spitzwinkelig auf Dich zu, demnach ist die Relativbewegung noch geringer. Unschärfe, sofern sie durch BEWEGUNG verursacht wurde, kommt also in diesem Fall nicht vom Zug, sondern evtl. vom "Zittern" des Fotografen (vor Vorfreude auf's eingefangene Motiv). Ist auch relativ einfach feststellbar : Die "Zitterunschärfe" nimmt mit zunehmender Entfernung vom Fotostandpunkt zu, da die Relativgeschwindigkeit (der festen Punkte) gemäß Strahlensatz zunimmt.

Ich hoffe Du bleibst, trotz meiner kritischen Worte, 'dran an diesem Motiv; ich glaube das wird irgendwann mal ´was. Genau so wie ich bei passender Gelegenheit immer mal wieder zum Heiligen Teich latsche und hoffe das Wind, Sonne und HSB Fahrplan mir gewogen sind.

Schönen Sonntag wünscht
Rainer

von squirrel4711 - am 09.05.2009 22:47
Hallo !
Der Kampf mit der Stelle am Netzkater ist eindeutig zu deinen Gunsten ausgefallen.
Auf die Entfernung ist doch eine ganz leichte Unschärfe gar nicht wahrzunehmen. Nochzumal doch hier eingestellte Bilder meißt sowieso verkleinert sind.

Es wurde ja auch angesprochen, das nochmals wegen Bauarbeiten der Fahrzeugpark in Ilfeld übernachtet.
Somit ist für mich die Vorlage geliefert, auch nochmal einige nächtliche Bilder vom Bahnhof Ilfeld zu zeigen.
Den Anfang mache ich mal mit den beiden in Ilfeld abgestellten Duo`s, wovon am Wochenende aber nur eine benötigt wird. Es war noch nicht ganz dunkel, aber es dämmerte bereits.



Im Abstellgleis am Güterschuppen standen wieder vier Triebwagen. (187 015, 018, 016, 017)



Dann die Triebwagen noch mal aus der Gegenrichtung. Mittlerweile war es ganz dunkel geworden.




Auch am Personenzug mit der 99 7245-6 versuchte ich mich, allerdings steht die Dampflok nicht so gut im Licht der Laternen wie die Triebwagen. Ich habe es trotzdem mal versucht.



Da ich mit dem Ergebnis aber nicht so zufrieden war, radelte ich nach Hause und fuhr noch mal mit dem Auto zum Bahnhof.
Ich wollte die Lok und den Zug mit den Autolichtern ein wenig anleuchten, aber leider sind die Autoscheinwerfer zu weit nach unten gerichtet, so das es auch kein optimales Ergebnis brachte.



Aber wenn nächstes Wocheende nochmals in Ilfeld "grosser Bahnhof" ist, kann ich ja noch einige Versuche machen.
Gute Nacht, Thomas!

von Netz-Kater - am 09.05.2009 23:17
Schönen guten Morgen ,

erstmal danke für die lobenden aber auch für die kritischen Worte .

Mich stört auf beiden Bildern eigentlich auch nur der Himmel und dann die Geschwindigkeitstafel am rechten Bildrand , die durch den Biltz irgendwie reflektierte . Gut , die kann man ja noch rausschneiden . Sonnst gefällt mir auch , daß die Wiese grüner aussieht , wie bei den letzten Bildern aus Netzkater . Da wirkte sie so trocken , aber hier macht sie einen sehr "saftigen" Eindruck .
Was mich aber am meisten stört , ist nach wie vor die Schärfe . Ich habe mit Stativ und Fernauslöser gearbeitet , so daß die Fotomachmaschine vollkommene Ruhe beim machen der Bilder hatte . Ich habe mir auch einige Zeit genommen , um die Knipse richtig einzustellen . Als Anhaltspunkt habe ich das Laub genommen , was bei Bild 2 hinter der Lok ist . Ich stellte den MF ein und machte ein Bild , danach zoomte ich es ran . Auf diese Weise habe ich versucht , den MF einzustellen , das hat gut 15 - 20 Versuche gedauert , bis ich zufrieden war . Ich hatte nur Angst , daß der AF wieder gefallen an irgend einem Grashalm in der Wiese hatte , deshalb wählte ich den MF-Modus .
Das Motiv ist jetzt nun nicht eins der Spitzenmotive der HSB , aber wenn man es mal richtig umgesetzt bekommt , kann es durchaus mit den anderen bekannten Motiven im Harz mithalten . Zum einen fahre ich nicht lange dort hin und zum anderen strahlt es irgendwie richtig Ruhe aus mit dem Bach in der Wiese . Ich hatte ja auch gehofft , daß während HSB-Verpixelung mal ein Fisch aus den Tiefen des Bächleins auftaucht . Selbst als ich den MF einstellte bei den Aufnahmen war nicht ein Fisch zusehen , aber sie schauten doch laufend raus .
Rainer , mit dem Heiligen Teich habe ich auch noch eine Rechnung offen . Es gibt aber allerdings noch zwei Stellen , wo man den Zug spiegeln könnte . Das wäre einmal vor Harzgerode , geht aber nur mit einem Tw , der paßt besser in die Baumlücke . Dann könnte man mal in Güntersberg Richtung Stiege an dem See sein Glück versuchen , geht aber auch nur , wenn mal keine Sonne scheint , sonst hat man volles Gegenlicht .
Wie wir sehen , hat Thomas auf seinem Hof richtig Ordnung . Da steht alles in Reih und Glied . Schöne Bilder aus dem Bw Ilfeld . Vorallem gefällt mir Bild 2 sehr gut , da sieht der Himmel super aus und rundet das Bild sehr gut ab .

@Ronny : Also man hat um die Mittagszeit in Netzkater wirklich die Sonne in dem sonst dunklen Loch , da ist eine große Lücke , wo genug Licht an den Baum kommt .

Das war auf jeden Fall nicht der letzte Versuch in Netzkater , deshalb muß ich euch noch weiter damit nerven . Ich bin auf jeden Fall auch für die kritischen Worte dankbar , denn sie helfen einem nur weiter .

@Südharzagenten 007 und 008 : Wenn das Wetter nächstes WE mitspielt , könnten wir doch mal ein kleines Fotoshooting zur "Blauen" Stunde im "Groß"-Bw Ilfeld starten .






von Südharzbahner - am 10.05.2009 07:33
Hallo,

dass Motiv ist sicherlich keinesfalls schlechter als die 0815-"Spitzenmotive" der HSB! Kein Foto von der Brockenstrecke oder dem Abschnitt Drei-Annen-Hohne Wernigernrode sondern von dem Südharzabschnitt wo sich ja eher Triebwagen- oder Duo-Fahrzeuge tummeln!

@ Thomas - Ich stimme Marcus vollkommen zu. Das zweite Bild ist einfach großes Kino! Gerade der Kontrast zwischen "neuen Triebwagen" und Güterschuppen sieht extrem klasse aus! Die anderen Bilder sind selbstverständlich auch super - wobei ich die Idee mit den Scheinwerfern vom Auto genial finde. :spos:

Nächsten Samstag findet doch auch die Sonderfahrt mit einer 199.8 statt, man könnte ja den Sonderzug in der Talmühle abwarten und dann zum Fotoshooting nach Ilfeld fahren. :-)

Viele Grüße Matze

von Weiche - am 10.05.2009 09:22
Der Sonderzug fährt von Hasselfelde nach Wernigerode und zurück . Es sollen sogar 2 Doppelausfahrten stattfinden . In Bw Westerntor sollen auch noch alle verfügbaren Harzkamele aufgestellt werden .

Kann allerdings erst ab ca. 14 Uhr , habe vorher ein Termin in der Werkstatt .



von Südharzbahner - am 10.05.2009 12:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.