Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
bremerbahn

Fotonachlese Mildenberg mit Ns3 (aus 2008)

Startbeitrag von bremerbahn am 10.05.2009 14:18

Hier eine kurze antike Fotonachlese von unserer letzten Fotoveranstaltung auf der Tonlorenbahn Mildenberg, wo unter anderen neben der LOWA-Dampflok auch die dortige Ns3 zum Einsatz kam.Wenn Ihr Euch also diese Bilder betrachtet, möchte ich noch einmal in Erinnerung rufen, dass dieses Jahr eine gleichwertige Aktion geplant war, die aber Mangels Interesse vsl. nicht so mehr stattfinden kann. Einzahlungsschluss war der 30.04. und bisher haben nur 6 Teilnehmer ihren Beitrag überwiesen. So wie es bis heute aussieht, wird der gemeinsame Einsatz der Ns3 damit nicht möglich sein. Es liegt also an Euch ob die Lok auch mit laufen kann oder weiterhin unbenutzt hinterstellt bleibt.


Breits am letzten Tag vor der Fahrt hieß es, die Lok für den folgeden Fototag vorbereiten und im Werkstattbereich betanken. Die Lok wurde seit Ihrer Wiederinbetriebnahme kaum
genutzt, weil sie aufgrund Ihrer Breite nicht an den Bahnsteigneubau im Hafen passt. Aua!


Danach mussten erst einmal die Sicherungen für die im Museumspark abgestellten Kipploren abgeflext werden und so die Wagen zu einem Zug vereint werden.
Hierzu werden üblicherweise zur Sicherung kurze Schienestücke aufgeschweisst, damit die Wagen nicht unbefugt in Bewegung gesetzt werden.


Am Eingang zum Ziegeleipark konnte diese Überholung beider Fotozüge erfolgen. Das Personal auf der Diesellok wurde uns dankenswerter Weise von der
Mansfelder Museumsbahn MBB eV. gestellt, so das auch ein interesanter Zweizugbetrieb möglich war. Durch den anhaltenden Regen war jedoch bei 15 beladenen Kipploren
Schluss. Die Lowa hatte damit schon auf den kurzen Steigungen reichlich zu tun gehabt.


Nach Verlassen des eingezäunten Museumsparks wird eine kleine Anliegerstraße zu den dort stehenden Häusern aus Zeiten der dortigen Tongruben passiert.
Das ist hier in diesem ehemaligen Tonabbaugebiet die einzige befestigte Straße zwischen Mildenberg und Burgwall.


Die Strecke windet sich zwischen den inzwischen gefluteten Tonstichen entlang bis wieder kurz vor Burgwall die Kreisstraße erreicht wird.
Die Strecke ist aber gut zu Fuß zu erreichen so dass alle Teilnehmer dort Ihre zahlreichen Fotos machen konnten.


Im Endpunkt Burgwall war früher ein Gleisdreieck zur Grube, dass jedoch für den Museumsbahnbetrieb in eine einfache Umlaufmöglichkeit zurückgebaut wurde.
Das Gleis nach Zehdenick ist zwar immernoch erhalten, aber im Laufe der Jahr schon erheblich zugewachsen.

So wer noch Interesse hat diese Fahrt auch noch mit der Ns3 einmal live und in Farbe dort zu erleben, der hat jetzt noch die Möglichkeit sich bis zum 30.05. anzumelden.
Alles weitere zur Fotoveranstaltung dort am 07.06.2009 findet Ihr immer aktuell zeitnah unter www.bremerbahn.de

Aufgrund der mangelden Nachfrage, habe ich mich entschlossen, dortkeine weitere öffentliche Fahrten zu planen.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.