Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Weiche, Südharzbahner, Netz-Kater, D.SaDiablo, 99 6005-5

[HSB]Bauarbeiten in Nordhausen (Teil VI m10B)

Startbeitrag von Weiche am 10.05.2009 14:33

Hallo Freunde schmaler Spurweiten,

mitlerweile als unendliche Geschichte zu betrachten wurde auch dieses Wochenende an den Gleisen in Nordhausen rumgebaut. Diesmal standen aber keine Brückenbauarbeiten an sondern "nur" Gleiserneuerungen. Da die Bauarbeiten nicht sondern spektakulär waren, sind hier nicht nur Fotos davon zu sehen:

Bild 1: Die Bauarbeiten begannen am Donnerstag Abend mit dem abbauen der alten Gleise:



Bild 2: Der Bü Hesseröder Straße bei Vollmond:



Bild 3: Der Triebwagen 187 016-1 diente am Samstag als Pendezug bis nach Krimderrode:



Bild 4: Das alte Gleis ist akkurat gestapelt und wartet auf sein Ende:



Bild 5: Vor lauter Schotter sieht man kaum die Schwellen:



Bild 6: Mir zog es buchstäblich die Schuhe aus, als ich die Bremsschläuche für die Rollböcke sah :D :



Bild 7: Alle Brückenteile sind eingebaut und im Hintergrund wird auch an dem Gleis gebaut:



Bild 8: Der Rundschuppen in Nordhausen ist eher eine Ruine:



Bild 9: Vor der Drehscheibe verrottet noch ein Bauzugwagen (HeimatBf: Leipzig-Bayer. Bf. !):




Bild 10: An der anderen Bahnhofsseite sind zwei weitere Bauzugwagen in einem äußerst desolaten Zustand:




Ich hoffe die Bilder gefallen, auch wenn zweimal Normalspur zu sehen ist!

Viele Grüße Matze

Antworten:

Hallo Weiche,
die Bilder sin große Klasse :spos: ! Und wenn schon, dann sind halt 2 Normalspur Gw. auf´m Bild, davon geht die Welt nicht unter, würde ich mal sagen. Da ist wirklich was los in Norhausen.

MfG Markus

von 99 6005-5 - am 10.05.2009 15:20
Hallo Weiche!

Wie immer sehr interessante Bilder aus den Bereich Nordhausen.
Ich selber komm da leider relativ selten hin.
Hab damals beobachtet wie in Wernigerode die Unterführung bei deer Umladung gebaut wurde.
Sehr gut sind die Nachtaufnahmen.
Kleiner Tipp, bei Nachtaufnahmen oder Gegenlicht, am besten den Filter von der Kamera abbauen damit sich die Lichter oder die Sonne nicht spiegeln in der Aufnahme.Hab ich früher auch verkehrt gemacht.

Schöne Grüße aus den Leinetal!

:cheers:


von D.SaDiablo - am 10.05.2009 15:25
Hallo !
Schön, das du uns auch mal wieder auf dem laufendem hälst über die Bauarbeiten in Nordhausen.
Den alten G-Wagen vor dem alten"Schuppen 1" hatte ich auch schon oft mal ins Visier genommen, aber auf den Chip oder den Film hat er es noch nicht geschafft .
Ein echt interessantes Fahrzeug. Diese Gattung (nur in Braun) wurde damals meißtens auf Rollwagen transportiert. Hätte gut in den Show-Güterzug gepasst.

Ich war heute zum wandern im Wald um Ilfeld unterwegs, aber nicht ohne auch einige Bilder von der Harzbahn zu machen. Sind aber nicht besonders geworden. Mehr gibt die Optik meiner kleinen Hosentaschenknipse auf die Entfernung nicht her. Der Blick auf den Bahnhof Ilfeld von der Ilfelder Wetterfahne. Leider im Sommer fast nicht machbar, wegen der Vegetation.
Wenn man genau hinschaut, sieht man 2 Halberstädter, die sich begegnen und auf dem zweitem Bild sind in Gleis 3 auch die beiden Duo-Trams zu sehen.
Ist natürlich alles ein bissel klein, kann man auch als Suchbild bezeichnen.





Gruss, Thomas

von Netz-Kater - am 10.05.2009 16:09
Hallo in die Runde ,

Erstmal danke für die schönen aktuellen Baustellenbilder . Jetzt stellt sich mir die Frage , warum wurde mit dem Tw nur zwischen Hesseröder Straße und Krimderode gependelt ? Was wurde denn zwischen Krimderode und Niedersachswerfen-Herkules gemacht ?

Ich gehe mal von aus , daß das letzte Bild in der ehm. Wagenmeisterei entstanden ist . Die wollte ich auch noch auf den Chip bannen .

@Thomas : Das sind trotzdem 2 Super Bilder geworden , da mußt du das nächste Mal auf jeden Fall die "richtige" Knipse mitnehmen . War heute mal kurz in deinem Revier .




von Südharzbahner - am 10.05.2009 17:14
Hallo,

@ Marcus: Bis Samstag 12 Uhr fuhren die Züge ja noch bis Hesseröder Straße. Da der Dampfzug nur ab Krimderode fuhr, fuhr ein Dieselzug zwischen Hesseröder Straße und Krimderode. Ab 12 Uhr fuhren dann Busse zwischen NDH und Herkules Markt.

Die Bilder entstanden ja auch an völlig unterschiedlichen Tagen:
Bild 1 und 2 -> Donnerstag Nacht
Bild 3,4 und 5 -> Samstags Vormittag
Bild 6,7,8,9 und 10 -> Sonntag Mittag

Ich bin im übrigen der einzige Südharzagent, der heute keine schmalspurigen Fahrzeuge erlegt hat - die Entzugserscheinungen werden zunehmend schlimmer. ;-)

Ob da die Wagenmeisterei war weiß ich nicht. Den Weg direkt vor der Zeppelinbrücke nehmen und gerade aus laufen, dann kommt man zu den beiden Wagen. Da ist auch noch ein zweigleisiger Schuppen (evtl. die Wagenmeisterei) - das Ding sieht Innen auch furchtbar aus:



@ Thomas: Klasse Bilder! Ich war letztes Jahr auch bei der Wetterfahne, aber wir sind vom Hufhaus gekommen! Wusste gar nicht, dass man von da aus den Bahnhof sehen kann.


Viele Grüße Matze



von Weiche - am 10.05.2009 17:35
Jo , das ist die alte Wagenmeisterei . Da wollte ich auch schon seit einer Ewigkeit hin .

Na , was haben die dann in Krimderode gemacht ? Ich konnte aber auch von der B4 aus nichts sehen , zumindest bis zur Brücke über die Zorge war nichts zusehen . Wäre ich doch nur mal nach Krimderode abgebogen .
Nur es wäre doch sinnvoller gewesen , man hätte als Schnittstelle zwischen Bahn und SEV gleich Niedersachswerfen-Ost gewählt und nicht Niedersachswerfen-Herkules , so wie man es beim 8920/8929 gemacht hat .



von Südharzbahner - am 10.05.2009 17:54
Bzgl. den Bauarbeiten: Ich weiß es nicht! Aber eventuell hängt es damit zusammen, dass ab dem 18. die Gleisstopfmaschine in Krimderode unterwegs ist.

Wagenmeisterei ist interessant - kann ich nur empfehlen.

von Weiche - am 10.05.2009 18:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.