Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
sidolin, Max G, Eric S.

zwischen Dippoldiswalde und Kipsdorf unterwegs

Startbeitrag von Eric S. am 26.05.2009 19:00

Hallo Freunde der schmalen Spur,
am letzten Sonntag, den 24.05.09 schaute ich mir, auch aus Grund der aktuellen Diskussion in den Medien um den Wiederaufbau des 2.Teilabschnitts der Weißeritztalbahn, die Strecke zwischen Dippoldiswalde und Kipsdorf an. Dabei entstanden 142 Bilder für mein eigens Bilderarchiv und einige möchte ich Euch gerne zeigen und werde dies in 3 Beträge teilen.

In Kipsdorf fiel mir als erstes eine bemerkenswerte Ruhe auf die gegenüber früheren Zeiten auch von der Straße ausging, der ganze Transitverkehr läuft ja nun über die A17.
Das Bahnhofsgelände macht einen traurigen, verlassenen Eindruck, frühere Betriebsamkeit lässt sich nur noch erahnen, die Gleise der Bahnsteige 1 und 2 sind demontiert und liegen noch teilweise im Gelände. Das Bahnhofsgebäude macht einen gepflegten und einladenden Eindruck ist aber verschlossen. Einen Hinweis für eine Kegelbahn (deswegen sollten wohl die Gleise verschwinden suche ich vergeblich), dafür finde ich einen kleines Blatt mit den Hinweis für die demnächst stattfindende Demo an der Eingangstür zur Bahnhof . Das bemerkt doch niemand!



Ich hätte das zumindest so groß gemacht wie die plakative H&M-Werbung mit den netten Mädels damit es richtig auffällt und es.z.B. groß über oder .darauf geklebt wie dieses geduldige Schild das an der Straße steht...



hier mal ein Blick in die Bahnhofshalle, sieht doch richtig einladend aus.....in Gedanken sehe ich mich am Schalter stehen und die Fahrkarte nach Freital-Hainsberg lösen :spos:



aber leider läßt mich der Blick von oben auf die verbliebenen Bahnhofsanlagen schnell wieder die bittere Realität wahrnehmen...auch der überdimensionierte unpassend gepflasterte Platz fällt mir sehr störend ins Auge.



von der anderen Seite in Höhe des markanten Stellwerksgebäude sieht es dann so aus, von hier gingen die Gleise für Bahnsteig 1 und 2 ehemals aus



ein paar Meter noch zurück die gleiche Ansicht aber mit Stellwerk



an der selben Stelle fotografiert nur um 180° Grad gedreht mit Blick zur Ausfahrt in Richtung Schmiedeberg, die Vegetation hat alles im Griff :(



auf den Abstellgleisen ganz links in Richtung Bahnhofsgebäude gesehen stehen immer noch verlassen eine Reihe Güterwagen die hoffentlich wieder einmal in Aktion auf der gesamten Strecke zu erleben sind, vielleicht in einen Fotogüterzug, zumindest sind sie bis jetzt von Vandalen und so genannten Graffiti Künstlern verschont geblieben



hier kann ich nur sagen....bitte hoffentlich bald wieder den BÜ sichern !!!



der Wasserkran träumt von vergangenen Tagen...aber das darf so nicht bleiben, ebenso Bahnsteigschilder ohne Gleise !!!



hier noch mal ein Blick auf die Abstellgleise



unterhalb des Bahnhofs auf der anderen Straßenseite liegt etwas versteckt der Lokschuppen, der zumindest äußerlich noch einen guten Eindruck erweckt



an der Zufahrt zum Lokschuppen haben es sich die Anwohner schon gemütlich gemacht, links unten, nicht im Bild stand schon ein Grillkorb direkt am Gleis......



direkt vor dem Lokschuppen stehend sieht die Zufahrt dann so aus



da der Lokschuppen gut verriegelt ist, konnte ich nur auf Grund einer zerbrochenen Glasscheibe meine Knipse mal "blind" reinhalten und dabei entstanden diese beiden Aufnahmen





und hier noch zum Schluss meines ersten Teils ein Blick vom Streckengleis das ca. 100m neben Lokschuppen direkt am Ufer der Weißeritz verläuft und zum Teil freischwebend in der Luft hängt



Ich hoffe Euch einen kleinen aktuellen Eindruck vermittelt zu haben, die weitern Bilder in den nächsten Tagen.

Gruß Etric S.

Antworten:

Hallo Eric
Wenn man das sieht kann man eigentlich nur vor Schmerz schreien. Die von der Bundesregierung beschlossenen Konjunkturpakete könnten hier richtig gute Dienste vollbringen, aber dass sieht man an anderer Stelle bestimmt gaaanz anders. Trotzdem schöne Bilder, wieder ein Weg gespart. Danke Max

von Max G - am 26.05.2009 19:38

jetzt erklär mir doch bitte mal einer...

welcher Depp die Pflasterung mit diesen gelben Steinen auf dem Bahngelände veranlasst hat?

Ja gehts denn eigentlich noch?? Und demnächst stellt dann vielleicht ein anderer Depp noch ein Riesenrad oder 3 Affenschaukeln neben das Stellwerk....

Dir aber vielen Dank für die Bilder.

von sidolin - am 27.05.2009 21:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.