Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rollwagen, Dampfachim, IVK-Fan, Eric S., L. Neumann

Weißeritztalbahn im Sommer 1984

Startbeitrag von Rollwagen am 30.05.2009 16:54

Hallo in die Runde,

nachdem ich auch lange zu dem Kreis der stillen Mitleser gehörte, habe ich mich nun zur Anmeldung entschlossen. Als "Einstand" möchte ich zur Abwechslung mal nicht die neuesten Bilder zeigen, sondern ein paar Aufnahmen aus meiner "Jugendzeit". Die Bilder sind leider, wie hier bereits in anderen Beiträgen erwähnt, nicht mit der heutigen Qualität vergleichbar. Damals hatte ich nur eine einfache Kamera und das handelsübliche Diafilmmaterial. Ich hoffe, die Bilder gefallen trotzdem.

Im Sommer 1984 war ich mit meinen Eltern in Lauenstein (Müglitztal) im Urlaub. Da der Ferienheimleiter am 07.08.1984 sein Auto nach Schmiedeberg in die Werkstatt bringen musste, bot sich mir die Gelegenheit, am frühen Morgen mitzufahren. In Schmiedeberg suchte ich zunächst einen günstigen Aufnahmeort am Viadukt. Die Aufnahme ist leider nicht so gelungen. Danach begab ich mich zum Bf. Dippoldiswalde. Dort bot sich ein interessantes Geschehen. Ein Güterzug mit 99 1781 war im Bf. und die Wagen wurden auf verschiedene Gleise verteilt. Den Einheitspersonenwagen werden wir später nochmals begegnen.




Anschließend wurde noch Wasser genommen und der Güterzug mit den restlichen Wagen setzte seine Fahrt in Richtung Kipsdorf fort.




Da kein Zug nach Freital fuhr, musste ich den Bus nehmen. Auch im Bf. Freital-Hainsberg fand ich einen interessanten Bahnbetrieb vor. Aus dem hinteren Bahnhofsbereich kam der 99 1783 bespannte Zug eingefahren. Der "bunten" Wagenreihung nach nehme ich an, dass er von der WAS Freital-Potschappel kam.




Noch ein Bild vom Schluss dieses Zuges.




Mit der 99 1746 wurde wenige Zeit später rangiert.




Dabei wurde eine hinter vielen Wagen (links neben dem Lokschuppen) stehende VII K Einheitslok vorgezogen.




Auch der Salonwagen stand mit in dieser Reihe.




Ein aus einem Einheitspersonenwagen entstandener Bahndienstwagen.




Der Zug am Mittag, mit welchem ich nach Kipsdorf gelangen wollte, wurde leider zwischen Freital-Hainsberg und Seifersdorf an diesem Tag als Schienenersatzverkehr gefahren. Es fanden im Rabenauer Grund Gleisbauarbeiten statt. So konnte ich meine erste Fahrt mit der Weißeritztalbahn leider nicht komplett genießen. Angekommen in Seifersdorf, fand ich diesen interessanten Wagen vor. Es war ein Bauwagen der Starkstrommeisterei Dresden. Diesen Wagen habe ich bei meinen nächsten Besuchen an dieser Strecke nie wieder gesehen.




Da der Bf. Spechtritz (evtl. auch Rabenau - weis ich leider nicht mehr) vom Schienenersatzverkehr nicht angefahren werden konnte, verkehrte dieser Pendelzug. Der Wagen ist jener, welcher am Morgen in Dippoldiswalde stand.




Inzwischen ist auf dem ersten Gleis der Zug aus Richtung Kipsdorf eingefahren. Der Pendelzug fuhr wieder Richtung Spechtritz (Wagen geschoben) und die Lok des anderen Zuges setzte um. Ich stellte mich auf die hintere Plattform des letzten Wagens und fuhr nach Kipsdorf mit.




99 1781 nach der Ankunft in Kipsdorf.
-Hoffentlich können wir diesen Anblick bald wieder genießen.-













Zum Schluss noch ein Abstecher zum Lokschuppen.




Inzwischen war es Nachmittag. Meine Eltern haben mich dann in Kipsdorf wieder abgeholt und für mich neigte sich ein erlebnisreicher Tag dem Ende entgegen.

Ich hoffe, mein Reisebericht findet Interesse.
Mit besten Grüßen aus Sachsen.

Wolfram :)

Antworten:

Hallo Wolfram,


sehr interessante Fotos zeigst Du uns da. Vor allem links und rechts der abgebildeten Loks findet sich so manches Detail, das höchst interessant ist.

Den Pendelverkehr ab Seifersdorf kenne ich nicht. Aber auch im Sommerfahrplan bin ich mit SEV von Hainsberg nach Seifersdorf gefahren. Ich erinnere mich, daß diese Bauarbeiten sogar im Kursbuch angekündigt waren. War wohl Studentensommer oder sowas.

Der aus Kipsdorf eintreffende Zug mit 99 1734 fuhr aber direkt zurück, ohne Pendel in Richtung Spechtritz. So viele Fotos habe ich an diesem Tag aber nicht gemacht.
Die Rückfahrt ab Kipsdorf verzögerte sich aber etwas, weil unser Zug außerpanmäßig ( lt. Kursbuch wäre die Kreuzung in Schmiedeberg gewesen ) einen Personenzug aus dem Tal abwartete. Die Zuglok 99 1776 wurde dann als Schlusslok mit unserem Zug ins Tal befördert, der Zugpark blieb in Kipsdorf.
Das muß aber dort üblich gewesen sein. Selbst 1990 habe ich das beobachtet.

Viele Grüße

Dampf - Achim Rickelt


von Dampfachim - am 30.05.2009 17:44
Hallo Wolfram,

man das passt ja prima das Du Bilder aus der Vergangenheit der Weißeritztalbahn zeigst, wo ich doch gerade erst aktuelle Bilder gerade aus Kipsdorf eingestellt habe, so das man gerade auch sehen kann wie der Bahnhof mit den Pflastervorplatz und dieser Kegelbahn verschandelt wurde.

Gruß Eric



von Eric S. - am 30.05.2009 18:08
Hallo Achim,

den Zug mit der Schlusslok habe ich auch 1987 in Kipsdorf beobachtet. Das war in den frühen Abendstunden. Nach meinen Erinnerungen stand der Zug nicht sehr lange in Kipsdorf, die Lok blieb gleich am Zug und wurde zur Schlusslok. Eine bereits wartende Lok fuhr an das andere Ende als Zuglok. Der Personenzug dieser Lok blieb in Kipsdorf zurück. Das war ja für die sächs. Schmalspurbahn eine eher ungewöhnliche Art. Fuhr die Schlusslok eigentlich bis Hainsberg mit oder übernahm diese unterwegs einen anderen Zug?

Mit besten Grüßen aus Sachsen

Wolfram

von Rollwagen - am 30.05.2009 19:10
Hallo Wolfram,

fantastische Fotos, wie ich finde. Die technische Qualität ist bei der sofort aufkommenden ursprünglichen Schmalspurstimmung absolut drittrangig. Und so schlecht ist sie ja auch gar nicht. Diese DDR Diafarben haben zudem oft mehr Realität als super aufgearbeitete Digitalaufnahmen der neuesten DSLRs (Fotos des Autors eingeschlossen :-) ... )
Dazu passend durften in den Achtzigern die Anlagen nach Bimmelbahn aussehen und den sparsamen Charme eines mit der Umgebung verwachsenen Kunstwerks versprühen. Ohne Betonfertigteile und Hochgeschwindigkeitsgleisanlagen. In ein paar Jahren habe ich mich bestimmt daran gewöhnt - Dank Wiederaufbau ist das ja überhaupt erst möglich.
So schwer es fällt die so empfundene Authentizität für gefühlsarme Beton-Standardisierung aufgeben zu müssen - ein dampfender Zug in Kipsdorf, das wärs! Und Deine Fotos erinnern daran. Vielen Dank!

Lars

von L. Neumann - am 30.05.2009 19:28
Hallo Wolfram,

in meinem Fall war es so, daß 99 1734 schon talwärts am Zug stand, als 99 1776 in den Bahnhof gefahren kam. Die Neubaulok wurde dann nur noch hinten angehängt.



Ein Beweisfoto habe ich noch zur Hand. Irgendwie muß ich wohl mächtig überrascht gewesen sein. Der Mast stört natürlich total und offenbar habe ich auch nicht scharf gestellt. Links angeschniten ist 99 1734 zu sehen.
Die 76 wurde auf jeden Fall hinten angehängt und im Endischbuch über die Neubauloks ist ein Foto mit 99 1783 mit Schluss in Hainsberg drin, so daß ich vermute, daß die Lok bis Hainsberg mitlief. Genau weiß ich es aber nicht mehr. 1990 ist mir die Fuhre in Malter begegnet. Fotografisch habe ich das aber total vermasselt. Da stand ich ziemlich besch..., weil ich wieder einmal zu lange geschladdert habe und nun nicht mehr am vorgesehenen Ort ankam.

Viele Grüße

Dampfachim

von Dampfachim - am 31.05.2009 08:08
Hallo Achim,

danke für die Info´s. Wie bereits geschrieben, bin ich mir über den Betriebsablauf in Kipsdorf nicht mehr ganz sicher. Es ist ja schon über 20 Jahre her.....

Inzwischen habe ich mal mein Archiv durchgesucht und die beiden Bilder zu diesem Thema gefunden.





Beste Grüße in den Norden.

Wolfram

von Rollwagen - am 31.05.2009 08:56


von IVK-Fan - am 31.05.2009 23:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.