Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Südharzbahner, Maschinist, A.Krause, Netz-Kater, viereKa

10 Jahre Brücke e.V. in Blankenburg/Harz .... (m12B)

Startbeitrag von Südharzbahner am 30.05.2009 20:02

Hallo Freunde der schmalen Spur ,

Bei Brücke e.V. in Blankenburg/Harz findet dieses WE das 10. Historische Wochenende statt . Ich war letztes Jahr schonmal da und wollte dieses Jahr nun auch wieder hin . Leider hat die Zeit nur für einen Kurzbesuch gereicht . Es wurde einiges geboten . So konnte man mit der alten Postkutsche ein Fahrt machen , oder mal mit einer Draisine mitfahren . Es wurden auch Sonderfahrten nach Halberstadt und sogar eine nach Rübeland angeboten . Gefahren wurde nach Halberstadt mit einem Esslinger Tw der Hoyaer Eisenbahn Gesselschaft . Nach Rübeland kam die 285 001 der hvle mit 2 Bghw der Staßfurter Eisenbahnfreunde zum Einsatz .

Leider war es beim Esslinger zu dunkel , als er von Halberstadt kommend die B6N überquerte und mich passierte .




Mein Ziel war dann aber hauptsächlich die Halle A , in der sich die in Aufarbeitung befindlichen Schmalspurfahrezeuge befinden .

Hier zwei Wagen von der IG HSB , am Personenwagen fehlte nur noch die Beschriftung und ein paar Feinheiten am Innenraum . Am O-Wagen muß noch ein bißchen mehr gemacht werden .





Bis der Personenwagen auf den Gleisen des Pollo unterwegs ist , dauert es bestimmt noch . Der G-Wagen hat bereits das gröbste hinter sich .





Natürlich gab es auch was von der Mansfelder Bergwerksbahn zusehen .



Im Freigelände waren dann noch viele andere Regelspurfahrzeuge abgestellt . Die beiden 171 / E251 machten einen sehr ungepflegten Eindruck . Ein paar Wagen wurden nach DR-Vorbildern aufgearbeitet . Auch hat mich sehr gewundert , daß zum Vereinsfest die eigene Dampflok kalt geblieben ist und der eigene Esslinger wurde auch nicht bewegt .



Was macht denn der T1 der GHE auf der Wittower Fähre ??? :confused:



Mein persönliches Highlight war dann dieses hier . Am Stand der IG HSB war eine LGB-Bahn aufgebaut . In dem Zug , der da seine Runden drehte , war ein Modell des Salon-Wagens der IG eingestellt . Als ich mal um ein Fotohalt bat , wurde mir auch gleich noch die Inneneinrichtung mit präsentiert . Da blieb mir erstmal der Atem weg . Ich beneide jeden Besitzer eines solchen Wagens .











Antworten:

Hallo Marcus,
Zitat

Auch hat mich sehr gewundert , daß zum Vereinsfest die eigene Dampflok kalt geblieben ist ......


Die 50 3708 gehört nicht zum Verien Brücke, sondern ist ein eigenständiger Verein und zwar
Hier
cu
Hans-Jürgen

Tschuldigung, dass ich mir hier erlaubt habe, einen Hinweis auf Regelspur abzusetzen...



von viereKa - am 30.05.2009 20:10
Hallo !
Danke für den Blick nach Blankenburg !
Der Salonwagen ist ja niedlich!
L.G. Tho.

von Netz-Kater - am 30.05.2009 21:23
Hallo Hans-Jürgen ,

Zitat
viereKa

Die 50 3708 gehört nicht zum Verien Brücke, sondern ist ein eigenständiger Verein und zwar
Hier


Das wußte ich garnicht , weil man sonst immer hört , die 50 von Brücke e.V. . Man lernt ja nie aus . Aber genug jetzt mit der Breitspur .





von Südharzbahner - am 31.05.2009 08:20

O&K Heeresfeldbahn-Lok auch in Blankenburg

Hallo,

als Ergänzung des interessanten Beitrages sei noch angemerkt, daß sich neben diversem Wagen- und Diesellokmaterial auch die Dampflok O&K 11073 zur vorerst äußerlichen Aufarbeitung in Blankenburg befindet. Näheres zu der Maschine beim Feldbahnmuseum FFM.
Der technisch interessierte Besucher hatte auch die Möglichkeit, einen Blick auf die seltenen Luttermöllerantriebe der Lok zu werfen.

Die 50 3708 ist zwar betriebsfähig, blieb aber kalt, weil die Betriebskosten für einen Pendel Blankenburg-Halberstadt die zu erwartenden Einnahmen bei weitem überschritten hätten und für einen Ausgleich keine Mittel zur Verfügung standen. Es wurde sehrwohl auch der T62 des Brücke e.V. bewegt, wenn auch nur im Gelände bzw. auf dem Industrieanschlußgleis. Grund dafür war einerseits der noch nicht fertiggestellte PZB-Einbau (PZB ab Bf. Halberstadt notwendig), andererseits das noch nicht abgeschlossene Genehmigungsverfahren für den Einsatz auf der Steilstrecke nach Elbingerode/Hornberg.





O&K 11073 Blankenburg, 30.5.2009



Luttermöllerantrieb der O&K 11073 hinten Blankenburg, 27.10.2008



Sonderzug nach dem Umsetzen der Lok in Rübeland. In wenigen Wochen soll dann endgültig der gesamte Güterverkehr zwischen Blankenburg und Hornberg auf E-Traktion umgestellt werden.


Noch ein frohes Pfingstfest wünscht

Andreas Krause

von A.Krause - am 31.05.2009 12:24

Re: O&K Heeresfeldbahn-Lok auch in Blankenburg

Zitat
A.Krause

Die 50 3708 ist zwar betriebsfähig, blieb aber kalt, weil die Betriebskosten für einen Pendel Blankenburg-Halberstadt die zu erwartenden Einnahmen bei weitem überschritten hätten und für einen Ausgleich keine Mittel zur Verfügung standen. Es wurde sehrwohl auch der T62 des Brücke e.V. bewegt, wenn auch nur im Gelände bzw. auf dem Industrieanschlußgleis. Grund dafür war einerseits der noch nicht fertiggestellte PZB-Einbau (PZB ab Bf. Halberstadt notwendig), andererseits das noch nicht abgeschlossene Genehmigungsverfahren für den Einsatz auf der Steilstrecke nach Elbingerode/Hornberg.


Hallo Andreas ,

Warum die 50 3708 kalt geblieben ist , konnte ich mir schon denken , daß da die Finanzen ein Rolle spielten . Als ich dort war , wurde der T62 leider nicht bewegt . Mich hatte es nur gewundert , weil in Berichten zur MBB letztes WE der Tw in Aktion zusehen war . Aber ich finde es sehr beruhigend , daß er eine PZB bekommt und daß die Steilstreckenzulassung auch in Arbeit ist . Das ist eigentlich eine gute Alternative zum Einsatz der 95 027 , deren Einsatz wohl nun noch in den Sternen steht . Da werde ich dann wohl öfter an der Rübe anzutreffen sein , wenn dieser dann im Einsatz ist .

Danke auch für deine sehr schöne Ergänzung zu meinem Bericht aus Blankenburg .



von Südharzbahner - am 31.05.2009 20:21

Frage zu Heeresfeldbahn-Wagen

Mahlzeit,

derzeit wird für die Waldeisenbahn Muskau der letzte von 3 Heeresfeldbahn-Personenwagen aus dem 2. Weltkrieg bei Brücke aufgearbeitet. War von dem Wagenkasten was zu sehen?

Gruß Sven

von Maschinist - am 01.06.2009 15:43

Re: Frage zu Heeresfeldbahn-Wagen

Hallo Sven ,

Ich hatte an irgend einem Wagenkasten was von Waldeisenbahn Muskau gelesen . Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher , ob das der auf Bild 3 hinter dem Wagen der IG-HSB ist , den man am rechten Bildrand sieht .



von Südharzbahner - am 01.06.2009 17:21

Re: Frage zu Heeresfeldbahn-Wagen

Mahlzeit Marcus,

das ist er ja in der Tat, hab ich doch glatt übersehen. Dem Anschein nach ist man mit dem Stahlbau soweit fertig, nun kommen die aufwendigen Holzarbeiten dran. Die Drehgestelle stehen in Weißwasser bereits fertig für den Einbau

Hier noch ein Bild des Wagens vor dem Ausbau der alten Beplankung.



Die beiden anderen Wagen sind mittlerweile fast an jedem Wochenende im Einsatz



Hier nochmal der Hinweis zur Spendenaktion für den 3. Wagen:

Alle guten Dinge sind 3!

Gruß Sven

von Maschinist - am 02.06.2009 13:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.