Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Michael Otto, J.N., Danilo Pietzsch, Holger Drosdeck, Josef Dangl

Neuigkeiten aus Radebeul und Umgebung

Startbeitrag von Danilo Pietzsch am 10.09.2004 12:58

In letzter Zeit gab es schon einige interessante Sachen über Radebeul hier zu lesen, hier nun der aktuellste Stand zu Geschehnissen in Radebeul und Umgebung.

In der Diskussion über die Werbung auf den Loks in Radebeul wurde geäußert, daß die Altbauwagen (Traglaster) nur herumstehen und vergammeln würden. Daraufhin rückten Mitglieder von verschiedenen Vereinen an, die die Wagen übernehmen und "retten" wollten. Das dies aber nicht nötig war konnte man bei genauerer Betrachtung bzw. auf Nachfrage vor Ort erkennen. Seit der BVO-Übernahme wurden die Wagen innen gereinigt, Türen und Fenster ausgebessert, Bremsen und andere Verschleißteile überprüft, Achsen regelmäßig abgeölt. In dieser Woche war dann endlich die Möglichkeit, auch die Außenreinigung durchzuführen. Dazu durfte keine starke Hitze bzw. Regenwetter sein, da das Reinigungsmittel nach dem Auftragen noch einwirken muß und dann auch wieder abgespritzt werden soll ohne Flecke zu erzeugen. Die Seitenwände der Wagen wurden dann noch per Hand abgewischt. Es wurden alle Druckluft- und einige Saugluft-Altbauwagen gereinigt und mit DR-Logos versehen.

Dabei sind zwei Beschriftungsarten entstanden, da einige Wagen schon bei ihrer letzten HU mit DR-Anschriften der 60iger Jahre am Rahmen versehen waren und nur gereinigt wurden, z.B. KB 970-565. Weiterhin die Variante mit entfernten DB-Logos und Eigentumsmerkmalen an den Seitenblechen, z.B. KB 970-516. Auch der Saugluft-Packwagen KD 974-377 hat eine neue DR-Beschriftung erhalten. Alle Wagen tragen jetzt auch die von der EBA verlangte Eigentümerkennzeichnung der BVO, die eigentlich auch als kleines Logo schon zu DB Regio-Zeiten an die DR-beschrifteten Wagen angebracht werden sollte.

Im Bahnhofsgelände hat sich auch Einiges verändert. Die Bahnsteigüberdachung Gleis 1/2 wurde im Fundamentbereich durch die DB saniert, da dort Durchrostungen die Standsicherheit auf Dauer gefährdet hätten.

Am Güterboden wurden die Gleise zum Gbhf. gekappt, da das Gelände verkauft wurde. Es liegen noch zwei Gleise, die am späteren Museum erhalten bleiben sollen. Der restliche Güterbahnhof wird demnächst "geschliffen". Der offizielle Baubeginn im Güterboden soll am 16.09. sein. Zuerst wird das Dach saniert, bevor mit dem Innenausbau begonnen werden kann. Der hinter dem Güterboden stehende IV K-Transportwagen wurde auf das BVO-eigene Ladegleis umgesetzt und steht nun zwischen den zwei Gw der TRR. Außerdem wurde der GGw ex. Museumsbahn Schönheide in Grundierung mit noch vorhandenem Dach auf den Transportwagen gestellt.

Die BVO-Strecke Radebeul-Moritzburg-Radeburg wurde auch in den letzten Wochen von Gras und Wildwuchs am Bahndamm bereinigt, ebenso wie neben den Gleisanlagen noch gemäht wird. Wenn die Grobreinigung erledigt ist (Bäume und Sträucher) soll ein Zweiwegefahrzeug mit Mähbalken auf Rollwagen die weitere Instandhaltung ermöglichen. Dazu wurde der bereits umgebaute Rollwagen 97-06-83 (aus DDR-Neubau-Rf 4 entstanden) nach Radebeul geholt und instandgesetzt.

Zum Bahnhofsfest und Feiern 120 Jahre Schmalspurbahn und 30 Jahre TRR im September wird neben der bereits zurückgekommenen 99 539 die Lok 99 516 aus Schönheide gebracht (nicht wie in anderem Zusammenhang geschrieben 99 582). Es sind dann 7 betriebsfähige Loks in Radebeul. Am Sonnabend und Sonntag sind Sonderfahrten geplant (siehe auch die Webseite der Traditionsbahn). Neu in Radebeul ist auch der HHw 97-25-54 der IG Weißeritztalbahn e.V., der dann mit anderen Wagen zu sehen sein wird. Die 99 1608 ist noch in der Werkstatt Radebeul-Ost zur Kesselfristverlängerung, die mit Druckprobe und Abnahme hier durchgeführt wird.

Zum Thema "Erster symbolischer Spatenstich zum Wiederaufbau der Weißeritztalbahn" gibt es auch eine Änderung. Die Veranstaltung soll nicht in Freital-Hainsberg sondern jetzt im Festzelt am Bahnhof Rabenau bzw. an der Rabenauer Mühle am 14.09.2004 um 15 Uhr stattfinden. Es werden Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, des sächs. Witschaftsministeriums, der VVO, der DB AG und der BVO anwesend sein, da zum gleichen Zeitpunkt die Strecke an die BVO übergeben wird als Vorraussetzung zur Geldverteilung an den Betreiber und zukünftigen Leistungserbringer im VVO.

Tschüß,
Danilo

Antworten:

Hallo aus Purkersdorf bei Wien!

Ich war schon des öfteren beim Dackel, (zuletzt am 20.4.2004).
Bin des halb nicht so am Laufenden mit dem Stand an betriebsfahigen Loks.
Aber sollten es nicht acht Stücks am kommenden Wochenende sein:

1)die 99 aus Schönheide, 2)die "Grüne", 3)99 1608, 4)99 713,
5)99 1761, 6)99 1777, 7)99 1789, 8)99 1793

Oder ist in der Zwischenzweit eine der 99 17.. untauglich geworden.
Für meine Unkenntnis über den aktuellen Stand bitte ich schon im voraus um
Entschuldigung, möchte aber wissen, welche der vorhandenen Loks nicht einsatzfähig sind.

Schönen Gruss nach Sachsen aus Österreich

Josef Dangl :-) :-)

von Josef Dangl - am 11.09.2004 14:48

99 1793 nicht in Radebeul

Hallo,

deine Frage ist schnell beantwortet. Die 99 1793-1 war schon vor dem April das letzte Mal im Einsatz und mit abgebauten Treib- und Kuppelstangen in der Werkstatt oder auch auf dem daneben liegenden Gleis abgestellt. Am 04.05.2004 wurde die Lok nach Freital überführt, um Fahrwerksarbeiten auszuführen. Die Stangen lagen (oder liegen?) noch in der Werkstatt Radebeul-Ost.

Tschüß,
Danilo

von Danilo Pietzsch - am 11.09.2004 15:05
Zitat

Zum Thema "Erster symbolischer Spatenstich zum Wiederaufbau
der Weißeritztalbahn" gibt es auch eine Änderung. Die
Veranstaltung soll nicht in Freital-Hainsberg sondern jetzt
im Festzelt am Bahnhof Rabenau bzw. an der Rabenauer Mühle am
14.09.2004 um 15 Uhr stattfinden.



Das erinnert mich ein bißchen an den ersten Spatenstich zum Wiederaufbau der Strecke Nebitzschen-Wermsdorf vor einigen Jahren. Trotz Ankündigung konnte man weder einen Spaten noch einen Stich finden und anschließend tat sich lange Zeit überhaupt nichts.
Auch in Dresden wurde im Jahre 2001 der erste Spaten für eine sagenumwobene Brücke in den Elbestrand gestochen - was daraus geworden ist, dürfte den meisten bekannt sein...

Viele Grüße
Michael

von Michael Otto - am 12.09.2004 13:12

Andere Strecke?

Versteh' ich nicht... Verwechselt du den Rabenauer Grund mit dem Lößnitzgrund!?

von J.N. - am 12.09.2004 14:12

Re: Andere Strecke?

Ich verstehe das auch nicht. Schließlich liegt der Bahnhof Rabenau ja im Lößnitzgrund, und durch den Lößnitzgrund verkehrt bekanntlich die Preßnitztalbahn von Grünstädtel nach Kurort Oybin. Der erste Spatenstich in Freital-Hainsberg ist also überhaupt nicht zu vergleichen mit letzten Spatenstich in Nebitzschen vor ein paar Jahren, als es um den Wiederaufbau der Hauptbahn von Goßdorf-Kohlmühle nach Strehla ging. Ich liebe es, Chaos zu stiften! ;-) :-) :p :hot: :D :o :cheers: :spos: :angry: :xcool:


(Dieses Posting hat Holger Drosdeck als Privatperson geschrieben und nicht in der Funktion als FHWE-Mitglied.)



von Holger Drosdeck - am 12.09.2004 14:32

Nee, Holger...

Man hat doch damals für den Bau der BAM, der Bodensee-Aarzgebirg'-Magistrale in 750mm, angestochen, um VI K und VII K sowie Tssd und IV K frei zwischen Württemberg und Sachsen austauschen zu können!? :D

Gruß,
Julian

von J.N. - am 12.09.2004 16:49

OK, überzeugt!

Gut, ihr habt mich überzeugt, den ersten Teil meines Beitrages kann man getrost streichen - ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!
Das kommt davon, wenn man zu lange im Urlaub war, da läßt die Konzentration nach...
Eigentlich bedenklich, wenn ich in meinem jetzigen Alter schon so zerstreut bin... :-(


mit zerstreuten Grüßen

Michael

PS: Der restliche Teil meines Beitrages hat aber selbst nach mehrmaligem Durchlesen immer noch Sinn und deshalb würde ich den auch so stehenlassen wollen.

von Michael Otto - am 12.09.2004 17:47

Erster Spatenstich

Hallo zusammen,

heute war nun der denkwürtige Tag - war eventuell jemand am Bahnhof Rabenau im Weißeritztal anwesend und kann von der Veranstaltung berichten?

Gruß Michael

von Michael Otto - am 14.09.2004 18:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.