Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Werkbahn-Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin Schiffmann, Michael Kelter

Werklok Köf III vom Aw Krefeld-Oppum auf Abwegen

Startbeitrag von Martin Schiffmann am 14.03.2006 07:14

Wie ich heute morgen (14.3.2006) aus dem Zug sehen konnte , ist die Werklok-Köf III des Ausbesserungswerk Krefeld-Oppum (neurot) mit einem 4-achsigen Rungenwagen über das Ziel hinausgeschossen und ist über den Prellbock des Ausziehgleis am Bf. Krefeld-Linn (unmittelbar am ehemaligen Stellwerk Linn Ost) drübergefahren. Die Lok parkt auf dem Prellbock, der in seine Einzelteile zerlegt wurde.

Antworten:

Hallo!

Das ist nicht das erste mal. Vor einigen Jahren
fuhr ich angemeldet zum Werk. Da war auch an diesem Tag deren Kleinlok entgleist. Mir wurde daraufhin am Eingang, obwohl ich eine spezielle Fotogenehmigung für das Werk besaß, die Kamera abgenommen.

MFG: M.Kelter

von Michael Kelter - am 14.03.2006 23:51

Aktuell: Werklok Köf III vom Aw Krefeld-Oppum auf Abwegen

Hallo Michael,

das ist noch gar nix. Obwohl ich 2004 Teilnehmer einer angemeldeten Exkursion im Werk war und 5 Minuten vor dem vereinbarten Termin am Werkstor an der Breitenbachstrasse war, lies mich der Pförtner nicht ins Werk, weil die Guppe unvorhegesehener Weise schon 10 Minuten vor dem eigentlichen Termin ins Werk ging. Der unfreundliche Pförtner sah sich aus "Sicherheitsgründen" nicht in der Lage, mich bis zu der Gruppe zu begleiten , die erst in der ersten Halle hinter dem Tor weilte. Zumal auch ein zweiter Pförtner anwesend war und die Pforte deshalb nicht unbesetzt geblieben wäre.
Ja, als Herr Scheel noch Werkleiter war, lief manches besser....

Zur Köf:

Gestern abend (14.3.2006) war der Rungenwagen verschwunden, aber die Köf III parkte immer noch halb neben den Gleisen auf dem Prellbock. Heute morgen (15.3.2006) sah ich, dass im Werk eine neurote Köf III im Werk stand, aber ebenso war in der Nacht wohl der Hilfszug da gewesen. Die Unfall-Köf stand auf dem Gleis vor dem Ende des Gleises am Bf. Linn, der Prellbock lag als ganzes kopfüber zwischen Gleisende und Stellwerk.

Da stellt sich jetzt die Frage, ob es im Werk mittlerweile zwei Werks-Köf III gibt oder ob die zweite Köf III nur vorübergehender Ersatz ist.

von Martin Schiffmann - am 15.03.2006 06:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.